In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2020126543 - VORRICHTUNG UND VERFAHREN ZUR BEHANDLUNG EINER WERKSTÜCKOBERFLÄCHE MIT EINEM ATMOSPHÄRISCHEN PLASMASTRAHL

Veröffentlichungsnummer WO/2020/126543
Veröffentlichungsdatum 25.06.2020
Internationales Aktenzeichen PCT/EP2019/083963
Internationales Anmeldedatum 06.12.2019
Antrag nach Kapitel 2 eingegangen 19.10.2020
IPC
H05H 1/26 2006.01
HSektion H Elektrotechnik
05Elektrotechnik, soweit nicht anderweitig vorgesehen
HPlasmatechnik; Erzeugung von beschleunigten elektrisch geladenen Teilchen oder von Neutronen; Erzeugung oder Beschleunigung von neutralen Molekularstrahlen oder Atomstrahlen
1Erzeugen von Plasma; Handhaben von Plasma
24Erzeugen von Plasma
26Plasmastrahlgeneratoren
H05H 1/34 2006.01
HSektion H Elektrotechnik
05Elektrotechnik, soweit nicht anderweitig vorgesehen
HPlasmatechnik; Erzeugung von beschleunigten elektrisch geladenen Teilchen oder von Neutronen; Erzeugung oder Beschleunigung von neutralen Molekularstrahlen oder Atomstrahlen
1Erzeugen von Plasma; Handhaben von Plasma
24Erzeugen von Plasma
26Plasmastrahlgeneratoren
32unter Verwendung einer Bogenentladung
34Einzelheiten, z.B. Elektroden, Düsen
Anmelder
  • PLASMATREAT GMBH [DE]/[DE]
Erfinder
  • ASAD, Syed Salman
  • BUSKE, Christian
  • HERLTH, Matthias
Vertreter
  • COHAUSZ & FLORACK PATENT- UND RECHTSANWÄLTE PARTNERSCHAFTSGESELLSCHAFT MBB
Prioritätsdaten
10 2018 132 960.119.12.2018DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) VORRICHTUNG UND VERFAHREN ZUR BEHANDLUNG EINER WERKSTÜCKOBERFLÄCHE MIT EINEM ATMOSPHÄRISCHEN PLASMASTRAHL
(EN) DEVICE AND METHOD FOR TREATING A WORKPIECE SURFACE USING AN ATMOSPHERIC PLASMA BEAM
(FR) DISPOSITIF ET PROCÉDÉ DE TRAITEMENT DE LA SURFACE D'UNE PIÈCE OUVRÉE AVEC UN JET DE PLASMA ATMOSPHÉRIQUE
Zusammenfassung
(DE)
Die Erfindung betrifft eine Vorrichtung (2, 2', 2", 2"', 3) zur Behandlung einer Werkstückoberfläche (18), mit einer Plasmadüse (4, 4', 4", 4'"), die zur Erzeugung eines atmosphärischen Plasmastrahls (6) eingerichtet ist, wobei die Plasmadüse (4, 4', 4", 4'") eine Düsenöffnung (8) aufweist, aus der im Betrieb ein atmosphärischer Plasmastrahl (6) austritt, wobei im Bereich der Düsenöffnung (8) ein Ablenkelement (10, 10', 10", 10"', 11) mit einer konvex gekrümmten Kontaktfläche (12) derart positioniert ist, dass der Plasmastrahl (6) beim Betrieb der Plasmadüse (4, 4', 4", 4"') mit der Kontaktfläche (12) des Ablenkelements (10, 10', 10", 10"', 11) wechselwirkt, insbesondere diese streift. Die Erfindung betrifft weiter ein Verfahren zur Behandlung einer Werkstückoberfläche (18) mit einer solchen Vorrichtung (2, 2', 2", 2"', 3).
(EN)
The invention relates to a device (2, 2', 2", 2"', 3) for treating a workpiece surface (18), comprising a plasma nozzle (4, 4', 4", 4'") which is designed to generate an atmospheric plasma beam (6), said plasma nozzle (4, 4', 4", 4'") having a nozzle opening (8) from which an atmospheric plasma beam (6) exits during operation. A deflecting element (10, 10', 10", 10"', 11) with a convexly curved contact surface (12) is positioned in the region of the nozzle opening (8) such that the plasma beam (6) interacts with the contact surface (12) of the deflecting element (10, 10', 10", 10"', 11) when the plasma nozzle (4, 4', 4", 4"') is being operated, in particular the plasma beam strikes the contact surface. The invention additionally relates to a method for treating a workpiece surface (18) using such a device (2, 2', 2", 2"', 3).
(FR)
L'invention concerne un dispositif (2, 2', 2", 2"', 3) de traitement de la surface d'une pièce ouvrée (18), comprenant une buse à plasma (4, 4', 4", 4"') qui est conçue pour générer un jet de plasma atmosphérique (6). La buse à plasma (4, 4', 4", 4"') possède une ouverture de buse (8) de laquelle, lors du fonctionnement, sort un jet de plasma atmosphérique (6). Un élément déflecteur (10, 10', 10", 10"', 11) ayant une surface de contact (12) à courbure convexe est positionné dans la zone de l'ouverture de buse (8) de sorte que le jet de plasma (6) interagit avec la surface de contact (12) de l'élément déflecteur (10, 10', 10", 10"', 11) lors du fonctionnement de la buse à plasma (4, 4', 4", 4"'), notamment érafle celle-ci. L'invention concerne en outre un procédé de traitement de la surface d'une pièce ouvrée (18) avec un tel dispositif (2, 2', 2", 2"', 3).
Auch veröffentlicht als
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten