In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2020126523 - FÜLLVORRICHTUNG

Veröffentlichungsnummer WO/2020/126523
Veröffentlichungsdatum 25.06.2020
Internationales Aktenzeichen PCT/EP2019/083854
Internationales Anmeldedatum 05.12.2019
IPC
B67C 3/34 2006.01
BArbeitsverfahren; Transportieren
67Öffnen oder Verschließen von Flaschen, Krügen oder ähnlichen Behältern; Handhaben von Flüssigkeiten
CFüllen mit Flüssigkeiten oder zähflüssigen Stoffen, oder Entleeren von Flaschen, Gefäßen, Dosen, Fässern, Tonnen oder ähnlichen Behältern, soweit nicht anderweitig vorgesehen; Trichter
3Abziehen von Flüssigkeiten oder zähflüssigen Stoffen auf Flaschen; Füllen von Gefäßen oder Dosen mit Flüssigkeiten oder zähflüssigen Stoffen unter Verwendung von Flaschenabfüll- oder ähnlichen Apparaten; Füllen von Fässern oder Tonnen mit Flüssigkeiten oder zähflüssigen Stoffen
30Füllen von Tonnen oder Fässern
34Vorrichtungen zum Anschließen der Füllköpfe an die Füllöffnungen
Anmelder
  • KHS GMBH [DE]/[DE]
Erfinder
  • MATHEYKA, Thomas
  • FICKERT, Hilmar
Prioritätsdaten
10 2018 133 126.620.12.2018DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) FÜLLVORRICHTUNG
(EN) FILLING APPARATUS
(FR) DISPOSITIF DE REMPLISSAGE
Zusammenfassung
(DE)
Die Erfindung betrifft eine Füllvorrichtung umfassend wenigstens ein Füllelement (10) mit einem Füllrohr (12) zur Anflanschung an ein KEG-Fitting eines KEGs, in welchem Füllrohr (12) ein Stößel (20) axial bewegbar angeordnet ist, um mit einer Rückhaltefeder des KEG-Fittings zum Öffnen des KEGs zusammen zu wirken, wobei die axiale Bewegung des Stößels (20) mittels einer Betätigungseinrichtung (21) erfolgt, die einen in einem Druckzylinder (24) bewegbaren Kolben (22) aufweist, welcher mit dem Stößel (20) verbunden ist oder den Stößel (20) bildet, wobei die Betätigungseinrichtung (21) wenigstens eine in dem Druckzylinder (24) angeordnete Druckkammer (26) umfasst, die über wenigstens ein Steuerventil (30) mit einer Druckquelle (32) verbindbar ist, um den Kolben (22) in Richtung auf das KEG-Fitting zu bewegen, welche Füllvorrichtung weiterhin einen Drucksensor (36) für den Betätigungsdruck in der Druckkammer (26) umfasst. Gemäß der Erfindung weist die Füllvorrichtung eine Auswerteeinrichtung (40) auf, die konzipiert ist: - den Öffnungsdruck (p0) eines KEGs zu erfassen und diesen Öffnungsdruck (p0) mit wenigstens einem abgespeicherten Referenzdruck zu vergleichen, - und das KEG in Abhängigkeit von dem Vergleichsergebnis für den Füllvorgang zuzulassen. Die Erfindung ermöglicht die Erkennung und Ausschleusung defekter KEGs und eine Unterscheidung zwischen Einweg- und Mehrweg-KEGs.
(EN)
The invention relates to a filling apparatus comprising at least one filling element (10) having a filling pipe (12) for flange-mounting to a KEG fitting of a KEG, in which filling pipe (12) a plunger (20) is axially movably arranged, in order to interact with a retaining spring of the KEG fitting in order to open the KEG, wherein the axial movement of the plunger (20) occurs by means of an actuating device (21), which has a piston (22), which is movable in a pressure cylinder (24), said piston being connected to the plunger (20) or forming the plunger (20), wherein the actuating device (21) comprises at least one pressure chamber (26) arranged in the pressure cylinder (26), which can be connected to a pressure source (32) via at least one control valve (30), in order to move the piston (22) in the direction toward the KEG fitting, which filling apparatus furthermore comprises a pressure sensor (36) for the actuating pressure in the pressure chamber (26). According to the invention, the filling apparatus has an evaluating device (40), which is designed: to detect the opening pressure (p0) of a KEG and to compare said opening pressure (p0) to at least one stored reference pressure, and to authorize the KEG for the filling process as a function of the comparison result. The invention enables the detecting and excluding of defective KEGs and a differentiation between single use and reusable KEGs.
(FR)
L’invention concerne un dispositif de remplissage comprenant au moins un élément de remplissage (10) pourvu d’un tube de remplissage (12) destiné à être monté sur un raccord d’un fût, tube de remplissage (12) dans lequel un coulisseau (20) est disposé de manière mobile axialement afin de coopérer avec un ressort de retenue du raccord de fût pour ouvrir le fût. Le mouvement axial du coulisseau (20) s’effectue au moyen d’un dispositif d’actionnement (21) qui comporte un piston (22) mobile dans un cylindre de pression (24), et relié au coulisseau (20) ou formant le coulisseau (20). Le dispositif d’actionnement (21) comprend au moins une chambre de pression (26) qui est disposée dans le cylindre de pression (24) et qui peut être reliée à une source de pression (32) par le biais d’au moins une soupape de commande (30) afin de déplacer le piston (22) en direction du raccord de fût. Le dispositif de remplissage comprend en outre un capteur de pression (36) destiné la pression d’actionnement dans la chambre de pression (26). Selon l’invention, le dispositif de remplissage comporte un dispositif d’évaluation (40) qui est conçu : - pour détecter la pression d’ouverture (p0) d’un fût et pour comparer cette pression d’ouverture (p0) avec au moins une pression de référence mémorisée, - et pour permettre le processus de remplissage du fût en fonction du résultat de comparaison. L’invention permet de détecter et d’éliminer des fûts défectueux et de faire la distinction entre des fûts à usage et des fûts réutilisables.
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten