In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2020126504 - VORRICHTUNG UND VERFAHREN ZUM GLEICHMÄSSIGEREN FÖRDERN EINER FLÜSSIGKEIT

Veröffentlichungsnummer WO/2020/126504
Veröffentlichungsdatum 25.06.2020
Internationales Aktenzeichen PCT/EP2019/083670
Internationales Anmeldedatum 04.12.2019
IPC
F04B 9/125 2006.01
FMaschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
04Verdrängerkraft- und Verdrängerarbeitsmaschinen für Flüssigkeiten; Arbeitsmaschinen für Flüssigkeiten oder Gase, Dämpfe
BVerdrängerkraft- und Verdrängerarbeitsmaschinen für Flüssigkeiten; Arbeitsmaschinen, insbesondere Pumpen
9Kraft- und Arbeitsmaschinen oder Pumpen, gekennzeichnet durch die antreibenden oder angetriebenen Mittel zu oder von ihren Arbeitsgliedern
08die Mittel sind fließfähig
12das Mittel ist kompressibel, z.B. Dampf oder Luft
123mit einem Arbeitsraum
125angetrieben durch einen doppelseitig beaufschlagbaren Antriebszylinder
F04B 15/02 2006.01
FMaschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
04Verdrängerkraft- und Verdrängerarbeitsmaschinen für Flüssigkeiten; Arbeitsmaschinen für Flüssigkeiten oder Gase, Dämpfe
BVerdrängerkraft- und Verdrängerarbeitsmaschinen für Flüssigkeiten; Arbeitsmaschinen, insbesondere Pumpen
15Pumpen für besondere Flüssigkeiten, Gase oder Dämpfe, z.B. durch Auswahl spezifischer Werkstoffe für Pumpen oder Pumpenteile
02wobei die besonderen Flüssigkeiten, Gase oder Dämpfe zähflüssig oder nicht homogen sind
F04B 23/02 2006.01
FMaschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
04Verdrängerkraft- und Verdrängerarbeitsmaschinen für Flüssigkeiten; Arbeitsmaschinen für Flüssigkeiten oder Gase, Dämpfe
BVerdrängerkraft- und Verdrängerarbeitsmaschinen für Flüssigkeiten; Arbeitsmaschinen, insbesondere Pumpen
23Pumpeneinrichtungen oder -anlagen
02mit Vorratsbehältern
F04B 53/10 2006.01
FMaschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
04Verdrängerkraft- und Verdrängerarbeitsmaschinen für Flüssigkeiten; Arbeitsmaschinen für Flüssigkeiten oder Gase, Dämpfe
BVerdrängerkraft- und Verdrängerarbeitsmaschinen für Flüssigkeiten; Arbeitsmaschinen, insbesondere Pumpen
53Komponenten, Einzelteile oder Zubehör, soweit nicht in den Gruppen F04B1/-F04B23/ oder F04B39/-F04B47/182
10Ventile; Anordnung von Ventilen
F04B 53/12 2006.01
FMaschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
04Verdrängerkraft- und Verdrängerarbeitsmaschinen für Flüssigkeiten; Arbeitsmaschinen für Flüssigkeiten oder Gase, Dämpfe
BVerdrängerkraft- und Verdrängerarbeitsmaschinen für Flüssigkeiten; Arbeitsmaschinen, insbesondere Pumpen
53Komponenten, Einzelteile oder Zubehör, soweit nicht in den Gruppen F04B1/-F04B23/ oder F04B39/-F04B47/182
10Ventile; Anordnung von Ventilen
12in oder an Kolben angeordnet
Anmelder
  • HENKEL AG & CO. KGAA [DE]/[DE]
Erfinder
  • SCHMID, Christoph
Prioritätsdaten
10 2018 222 557.520.12.2018DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) VORRICHTUNG UND VERFAHREN ZUM GLEICHMÄSSIGEREN FÖRDERN EINER FLÜSSIGKEIT
(EN) APPARATUS AND METHOD FOR CONVEYING A LIQUID MORE UNIFORMLY
(FR) DISPOSITIF ET PROCÉDÉ POUR LE TRANSPORT PLUS UNIFORME D’UN LIQUIDE
Zusammenfassung
(DE)
Die Erfindung betrifft eine Vorrichtung (1) zum gleichmäßigeren Fördern einer Flüssigkeit aus einem Reservoir (2), umfassend eine Pumpe (3), einen mittels Druckluft betriebenen Pneumatikmotor (4), welcher dazu ausgebildet ist, die Pumpe (3) anzutreiben, eine Druckluftversorgung (5) zur Bereitstellung der Druckluft sowie ein der Pumpe (3) nachgeordnetes Dosierorgan (6), wobei die Vorrichtung (1) eine dem Eingang des Pneumatikmotors (4) vorgeschaltete Einheit zur Druckabsenkung (7) aufweist, umfassend ein Wegeventil (8) sowie einen Druckregler (9), wobei in einer ersten Schaltstellung des Wegeventils (8) der Eingang des Pneumatikmotors (4) mit der Druckluftversorgung (5) verbunden ist und in einer zweiten Schaltstellung des Wegeventils (8) der Eingang des Pneumatikmotors (4) von der Druckluftversorgung (5) getrennt und mit dem Druckregler (9) verbunden ist und wobei der Druckregler (9) dazu ausgebildet ist, den Druck im Pneumatikmotor (4) auf einen gegenüber dem Druck der von der Druckluftversorgung (5) bereitgestellten Druckluft reduzierten Wert zu regeln. Die Erfindung betrifft darüber hinaus auch ein Verfahren zum gleichmäßigeren Fördern einer Flüssigkeit aus einem Reservoir (2) unter Verwendung einer derartigen Vorrichtung (1).
(EN)
The invention relates to an apparatus (1) for conveying a liquid more uniformly from a reservoir (2), said apparatus comprising a pump (3), a pneumatic motor (4), which is operated by means of compressed air and which is designed to drive the pump (3), a compressed air supply (5) for providing the compressed air, and a metering member (6) arranged downstream of the pump (3), the apparatus (1) having a unit arranged upstream of the input of the pneumatic motor (4) for pressure reduction (7), comprising a directional valve (8) and a pressure controller (9). In a first switched position of the directional valve (8) the input of the pneumatic motor (4) is connected to the compressed air supply (5), and in a second switched position of the directional valve (8) the input of the pneumatic motor (4) is separated from the compressed air supply (5) and is connected to the pressure controller (9), the pressure controller (9) being designed to control the pressure in the pneumatic motor (4) to a value that is reduced in relation to the pressure of the compressed air provided by the compressed air supply (5). In addition, the invention also relates to a method for conveying a liquid more uniformly from a reservoir (2) using an apparatus (1) of this kind.
(FR)
L’invention concerne un dispositif (1) pour le transport plus uniforme d’un liquide à partir d’un réservoir (2), comprenant une pompe (3), un moteur pneumatique (4) actionné au moyen d’air comprimé, lequel est conçu pour entraîner la pompe (3), une alimentation en air comprimé (5) pour la fourniture de l’air comprimé ainsi qu’un organe de dosage (6) disposé en aval de la pompe (3), le dispositif (1) présentant une unité pour la réduction de pression (7) montée en amont de l'entrée du moteur pneumatique (4), comprenant un distributeur à voies (8) ainsi qu’un régulateur de pression (9), dans une première position de commutation du distributeur à voies (8) l'entrée du moteur pneumatique (4) étant connectée à l’alimentation en air comprimé (5) et dans une deuxième position de commutation du distributeur à voies (8) l'entrée du moteur pneumatique (4) étant séparée de l’alimentation en air comprimé (5) et connectée au régulateur de pression (9), et le régulateur de pression (9) étant conçu pour régler la pression dans le moteur pneumatique (4) à une valeur réduite par rapport à la pression de l’air comprimé fourni par l’alimentation en air comprimé (5). L’invention concerne en outre aussi un procédé pour le transport plus uniforme d’un liquide à partir d’un réservoir (2) en utilisant un tel dispositif (1).
Auch veröffentlicht als
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten