In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2020126478 - BEFESTIGUNGSELEMENT

Veröffentlichungsnummer WO/2020/126478
Veröffentlichungsdatum 25.06.2020
Internationales Aktenzeichen PCT/EP2019/083491
Internationales Anmeldedatum 03.12.2019
IPC
F16B 19/14 2006.01
FMaschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
16Maschinenelemente oder -einheiten; allgemeine Maßnahmen für die ordnungsgemäße Arbeitsweise von Maschinen oder Einrichtungen; Wärmeisolierung allgemein
BVorrichtungen zum Befestigen oder Sichern von Konstruktionselementen oder Maschinenteilen, z.B. Nägel, Bolzen, Schrauben, Sprengringe, Klemmen, Klammern oder Keile; Verbindungen oder Verbinden
19Bolzen ohne Gewinde; Bolzen mit verformbaren Teilen; Niete
14Schießbolzen, Bolzen oder dgl. zum Einschießen in Betonkonstruktionen, Metallwände oder dgl. mittels explosionsbetätigter Nagelwerkzeuge
F16B 15/06 2006.01
FMaschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
16Maschinenelemente oder -einheiten; allgemeine Maßnahmen für die ordnungsgemäße Arbeitsweise von Maschinen oder Einrichtungen; Wärmeisolierung allgemein
BVorrichtungen zum Befestigen oder Sichern von Konstruktionselementen oder Maschinenteilen, z.B. Nägel, Bolzen, Schrauben, Sprengringe, Klemmen, Klammern oder Keile; Verbindungen oder Verbinden
15Nägel; Krampen
06mit Widerhaken, z.B. für Metallteile; Einschlagschrauben
Anmelder
  • HILTI AKTIENGESELLSCHAFT [LI]/[LI]
Erfinder
  • SCHULTE SUEDHOFF, Eric
  • HAAG, Stefan
  • BEAUVAIS, Simon
  • GUELTEKIN, Furkan
Vertreter
  • HILTI AKTIENGESELLSCHAFT
Prioritätsdaten
18214537.520.12.2018EP
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) BEFESTIGUNGSELEMENT
(EN) SECURING ELEMENT
(FR) ÉLÉMENT DE FIXATION
Zusammenfassung
(DE)
Die Anmeldung betrifft ein Befestigungselement (10), wie Bolzen, Nagel oder Stift, umfassend einen Schaft (20), welcher eine Eintreibrichtung (30) definiert, wobei der Schaft (20) ein in die Eintreibrichtung (30) weisendes Vorderende (21) und ein gegen die Eintreibrichtung weisendes Hinterende (22) aufweist, wobei der Schaft an seinem Umfang einen zur Eintreibrichtung in einem spitzen Winkel geneigten Profilrücken (40) aufweist. Gemäss einem Aspekt weist der Profilrücken (40) eine in die Befestigungsrichtung weisende Vorderflanke (41) und eine gegen die Befestigungsrichtung weisende Hinterflanke (42) auf, wobei die Vorderflanke (41) einen grösseren Flächeninhalt aufweist als die Hinterflanke (42). Gemäss einem weiteren Aspekt weist das Befestigungselement einen Spitzenbereich (70) auf, welcher einen balligen Abschnitt aufweist.
(EN)
The invention relates to a securing element (10), such as a bolt, nail, or pin, comprising a shaft (20) which defines a drive-in direction (30). The shaft (20) has a front end (21) facing the drive-in direction (30) and a rear end (22) facing opposite the drive-in direction, and the shaft has a profiled back (40), which is inclined at an acute angle to the drive-in direction, on the shaft circumference. According to one aspect of the invention, the profiled back (40) has a front flank (41) facing the securing direction and a rear flank (42) facing opposite the securing direction, wherein the front flank (41) has a greater surface area than the rear flank (42). According to another aspect, the securing element has a tip region (70) which has a rounded section.
(FR)
L'invention concerne un élément de fixation (10) tel qu'une cheville, un clou ou une broche, comprenant une tige (20) définissant une direction d'enfoncement (30), la tige (20) présentant une extrémité avant (21) dirigée dans la direction d'enfoncement (30) et une extrémité arrière (22) opposée à la direction d'enfoncement (30), la tige présentant sur sa périphérie un dos profilé (40) incliné à un angle aigu par rapport à la direction d'enfoncement. Dans un aspect, le dos profilé (40) présente un flanc avant (41) dirigé dans la direction d'enfoncement (30) et un flanc arrière (42) opposé à la direction d'enfoncement, le flanc avant (41) ayant une superficie supérieure à celle du flanc arrière (42). Dans un autre aspect, l'élément de fixation présente une zone de pointe (70) possédant un segment bombé.
Auch veröffentlicht als
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten