In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2020126404 - SCHWEISSVORRICHTUNG

Anmerkung: Text basiert auf automatischer optischer Zeichenerkennung (OCR). Verwenden Sie bitte aus rechtlichen Gründen die PDF-Version.

[ DE ]

PATENTANSPRUECHE

1. Vorrichtung zum Schweissen eines Schweissbolzens an eine vorgegebene Stelle eines Untergrunds, mit einem Bolzenhalter, mit einer Schutzgasglocke, welche unter Bildung eines Spaltes zwischen dem Bolzenhalter und der Schutzgasglocke den Bolzenhalter umgibt, und mit einer Projektionseinrichtung, welche dafür vorgesehen ist, ein visuelles Muster durch den Spalt hindurch auf den Untergrund zu projizieren.

2. Vorrichtung nach Anspruch 1 , wobei die Projektionseinrichtung eine Lichtquelle umfasst.

3. Vorrichtung nach Anspruch 2, wobei die Lichtquelle eine lichtemittierende Diode umfasst.

4. Vorrichtung nach einem der Ansprüche 2 und 3, wobei die Projektionseinrichtung mehrere

Lichtquellen umfasst.

5. Vorrichtung nach Anspruch 4, wobei die Lichtquellen gleichmässig um den Bolzenhalter angeordnet sind.

6. Vorrichtung nach einem der vorhergehenden Ansprüche, wobei die Projektionseinrichtung an der Schutzgasglocke angebracht ist, insbesondere befestigt ist.

7. Vorrichtung nach einem der Ansprüche 1 bis 5, wobei die Projektionseinrichtung an dem Bolzenhalter angebracht ist, insbesondere befestigt ist.

8. Vorrichtung nach einem der Ansprüche 1 bis 5, wobei die Vorrichtung ein Gehäuse aufweist, und wobei die Projektionseinrichtung an dem Gehäuse angebracht ist, insbesondere befestigt ist.

9. Vorrichtung nach einem der vorhergehenden Ansprüche, wobei die Schutzgasglocke einen Lichtdurchlass aufweist, durch welchen hindurch das visuelle Muster projizierbar ist.

10. Vorrichtung nach einem der Ansprüche 1 bis 8, wobei der Bolzenhalter einen Lichtdurchlass aufweist, durch welchen hindurch das visuelle Muster projizierbar ist.

1 1. Vorrichtung nach einem der Ansprüche 1 bis 8, wobei die Vorrichtung ein Gehäuse aufweist, welches einen Lichtdurchlass aufweist, durch welchen hindurch das visuelle Muster projizierbar ist.

12. Vorrichtung nach einem der vorhergehenden Ansprüche, wobei das visuelle Muster einen Lichtpunkt umfasst.

13. Vorrichtung nach einem der vorhergehenden Ansprüche, wobei das visuelle Muster eine Hilfslinie umfasst.

14. Vorrichtung nach einem der vorhergehenden Ansprüche, wobei das visuelle Muster symmetrisch um die vorgegebene Stelle angeordnet ist, wenn ein von dem Bolzenhalter gehaltener Bolzen an der vorgegebenen Stelle angeordnet ist.

15. Vorrichtung nach einem der vorhergehenden Ansprüche, weiterhin umfassend ein Schweissstrom-Kontaktelement zur Beaufschlagung des Schweissbolzens mit einem Schweissstrom, um ein Material des Schweissbolzens und/oder des Untergrunds teilweise zu verflüssigen und/oder eine Bolzenabhubeinrichtung zum Abheben des Schweissbolzens von dem Untergrund unter Beibehaltung des fliessenden

Schweissstroms zwischen dem Schweissbolzen und dem Untergrund und/oder eine Bolzeneintaucheinrichtung zum Eintauchen des Schweissbolzens in das verflüssigte Material des Schweissbolzens und/oder des Untergrundes, wenn der Schweissbolzen und/oder der Untergrund aufgrund des Schweissstroms teilweise verflüssigt ist.