In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2020126376 - VERFAHREN UND VORRICHTUNG ZUM ÜBERWACHEN EINES INSASSEN EINES FAHRZEUGS

Veröffentlichungsnummer WO/2020/126376
Veröffentlichungsdatum 25.06.2020
Internationales Aktenzeichen PCT/EP2019/082819
Internationales Anmeldedatum 27.11.2019
IPC
G06Q 30/02 2012.01
GPhysik
06Datenverarbeitung; Rechnen oder Zählen
QDatenverarbeitungssysteme oder -verfahren, besonders angepasst für verwaltungstechnische, geschäftliche, finanzielle oder betriebswirtschaftliche Zwecke, sowie für geschäftsbezogene Überwachungs- oder Voraussagezwecke; Systeme oder Verfahren, besonders angepasst für verwaltungstechnische Zwecke, sowie für geschäftsbezogene Überwachungs- oder Voraussagezwecke, soweit nicht anderweitig vorgesehen
30Handelsverkehr, z.B. Einkauf oder elektronischer Handel
02Marketing, z.B. Marktforschung und -analyse, Umfrage, Werbeaktionen, Werbung, Käufer-Profilerstellung, Kundenverwaltung oder -belohnungen; Preisschätzung oder -festsetzung
Anmelder
  • VOLKSWAGEN AKTIENGESELLSCHAFT [DE]/[DE]
Erfinder
  • GÜNZEL, Thorben
Prioritätsdaten
10 2018 133 453.221.12.2018DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) VERFAHREN UND VORRICHTUNG ZUM ÜBERWACHEN EINES INSASSEN EINES FAHRZEUGS
(EN) METHOD AND DEVICE FOR MONITORING AN OCCUPANT OF A VEHICLE
(FR) PROCÉDÉ ET DISPOSITIF POUR SURVEILLER UN OCCUPANT D'UN VÉHICULE
Zusammenfassung
(DE)
Verfahren und Vorrichtung zum Überwachen eines Insassen eines Fahrzeugs Die Erfindung betrifft ein Verfahren zum Überwachen eines Insassen eines Fahrzeugs (1), bei dem ermittelt wird, ob ein in dem Fahrzeug (1) wahrnehmbarer Informationsinhalt ausgegeben wird, und Erkennungsdaten zu ausgegebenen Informationsinhalten erfasst werden. Das erfindungsgemäße Verfahren ist dadurch gekennzeichnet, dass zumindest während oder für ein Zeitintervall nach der Ausgabe des Informationsinhalts mittels eines Mikrofons (7-3) im Innenraum des Fahrzeugs (1) ein Gespräch im Innenraum des Fahrzeugs (1) erfasst wird, eine Analyse des erfassten Gesprächs, das während oder für ein Zeitintervall nach der Ausgabe des Informationsinhalts geführt wurde, durchgeführt wird und anhand der Gesprächsanalyse und den erfassten Erkennungsdaten des während oder vor dem Gespräch ausgegebenen Informationsinhalts ermittelt wird, ob der ausgegebene Informationsinhalt von einem Insassen des Fahrzeugs (1) wahrgenommen wurde. Ferner betrifft die Erfindung eine Vorrichtung zur Ausführung dieses Verfahrens.
(EN)
The invention relates to a method for monitoring an occupant of a vehicle (1), according to which it is determined whether information content perceptible in the vehicle is output, and identification data relating to the output information content are detected. The method according to the invention is characterised in that at least during, or for a period of time following, the output of the information content, a conversation inside the vehicle (1) is detected by means of a microphone (7-3) inside the vehicle (1), the detected conversation that was conducted during, or for a period of time following, the output of the information content is analysed, and, on the basis of the analysis of the conversation and the detected identification data of the information content output during or before the conversation, it is determined whether the output information content was perceived by an occupant of the vehicle (1). The invention further relates to a device for carrying out the present method.
(FR)
L'invention concerne un procédé pour surveiller un occupant d'un véhicule (1), selon lequel il est déterminé si un contenu d'information perceptible dans le véhicule (1) est délivré, et des données de reconnaissance relatives à des contenus d'information délivrés sont enregistrées. Le procédé selon l'invention est caractérisé en ce qu'au moins pendant ou pour un intervalle de temps après la délivrance du contenu d'information, une conversation dans l'habitacle du véhicule (1) est enregistrée au moyen d'un microphone (7-3) situé dans l'habitacle du véhicule (1), une analyse de la conversation enregistrée, qui s'est tenue pendant ou pour un intervalle de temps après la délivrance du contenu d'information, est effectuée et, sur la base de l'analyse de la conversation et des données de reconnaissance enregistrées relatives au contenu d'information délivré pendant ou avant la conversation, il est déterminé si le contenu d'information délivré a été perçu par un occupant du véhicule (1). L'invention concerne en outre un dispositif permettant la mise en oeuvre dudit procédé.
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten