In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2020126375 - VERFAHREN UND VORRICHTUNG ZUM ÜBERWACHEN EINES INSASSEN EINES FAHRZEUGS SOWIE SYSTEM ZUR ANALYSE DER WAHRNEHMUNG VON OBJEKTEN

Veröffentlichungsnummer WO/2020/126375
Veröffentlichungsdatum 25.06.2020
Internationales Aktenzeichen PCT/EP2019/082818
Internationales Anmeldedatum 27.11.2019
IPC
G06Q 30/02 2012.01
GPhysik
06Datenverarbeitung; Rechnen oder Zählen
QDatenverarbeitungssysteme oder -verfahren, besonders angepasst für verwaltungstechnische, geschäftliche, finanzielle oder betriebswirtschaftliche Zwecke, sowie für geschäftsbezogene Überwachungs- oder Voraussagezwecke; Systeme oder Verfahren, besonders angepasst für verwaltungstechnische Zwecke, sowie für geschäftsbezogene Überwachungs- oder Voraussagezwecke, soweit nicht anderweitig vorgesehen
30Handelsverkehr, z.B. Einkauf oder elektronischer Handel
02Marketing, z.B. Marktforschung und -analyse, Umfrage, Werbeaktionen, Werbung, Käufer-Profilerstellung, Kundenverwaltung oder -belohnungen; Preisschätzung oder -festsetzung
Anmelder
  • VOLKSWAGEN AKTIENGESELLSCHAFT [DE]/[DE]
Erfinder
  • GÜNZEL, Thorben
Prioritätsdaten
10 2018 133 445.121.12.2018DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) VERFAHREN UND VORRICHTUNG ZUM ÜBERWACHEN EINES INSASSEN EINES FAHRZEUGS SOWIE SYSTEM ZUR ANALYSE DER WAHRNEHMUNG VON OBJEKTEN
(EN) METHOD AND APPARATUS FOR MONITORING AN OCCUPANT OF A VEHICLE AND SYSTEM FOR ANALYSING THE PERCEPTION OF OBJECTS
(FR) PROCÉDÉ ET DISPOSITIF POUR SURVEILLER UN OCCUPANT D'UN VÉHICULE ET SYSTÈME POUR L'ANALYSE DE LA PERÇEPTION D'OBJETS
Zusammenfassung
(DE)
Die Erfindung betrifft ein Verfahren zum Überwachen eines Insassen (2) eines Fahrzeugs (1), bei dem die geographische Position des Fahrzeugs (1) erfasst wird und eine Blickrichtung (3) des Insassen (2) mittels einer Blickerfassungseinrichtung (8) erfasst wird. Das erfindungsgemäße Verfahren ist dadurch gekennzeichnet, dass auf einen Datenspeicher (15) zugegriffen wird, in welchem Objekte (5) und ihnen zugeordnete geographische Positionen gespeichert sind, und an Hand der erfassten geographischen Position des Fahrzeugs (1) ermittelt wird, ob sich eines der Objekte (5) in der Umgebung des Fahrzeugs (1) befindet, und in Abhängigkeit von der erfassten Blickrichtung (3) des Insassen (2), der erfassten geographischen Position des Fahrzeugs (1) und der geographischen Position des ermittelten Objekts (5) in der Umgebung des Fahrzeugs (1) ermittelt wird, ob das Objekt (5) in der Umgebung des Fahrzeugs (1) vom Insassen (2) wahrgenommen wurde. Des Weiteren betrifft die Erfindung eine Vorrichtung zum Überwachen eines Insassen (2) eines Fahrzeugs (1) sowie ein System zur Analyse der Wahrnehmung von Objekten (5) in einem Verkehrsraum, welches eine Vielzahl von Fahrzeugen (1) umfasst, welche eine solche Vorrichtung aufweisen.
(EN)
The invention relates to a method for monitoring an occupant (2) of a vehicle (1), in which method the geographical position of the vehicle (1) is detected and a viewing direction (3) of the occupant (2) is detected by means of an eye-tracking device (8). The method according to the invention is characterised in that: a data store (15) is accessed in which objects (5) and geographical positions associated therewith are stored; it is determined, on the basis of the detected geographical position of the vehicle (1), whether one of the objects (5) is located in the vicinity of the vehicle (1); and it is determined, depending on the detected viewing direction (3) of the occupant (2), the detected geographical position of the vehicle (1), and the geographical position of the determined object (5) in the vicinity of the vehicle (1), whether the object (5) in the vicinity of the vehicle (1) has been perceived by the occupant (2). The invention also relates to an apparatus for monitoring an occupant (2) of a vehicle (1) and to a system for analysing the perception of objects (5) in a traffic space comprising a plurality of vehicles (1) which comprise such an apparatus.
(FR)
L'invention concerne un procédé pour surveiller un occupant (2) d'un véhicule (1), procédé selon lequel la position géographique du véhicule (1) est détectée et une direction du regard (3) de l'occupant (2) est détectée au moyen d'un dispositif de détection du regard (8). Le procédé selon l'invention est caractérisé en ce qu'un accès à une mémoire de données (15), dans laquelle des objets (5) et leurs positions géographiques associées sont enregistrés, est effectué et il est déterminé, au moyen de la position géographique du véhicule (1) détectée, si l'un des objets (5) se trouve dans l'environnement du véhicule (1) et il est déterminé, en fonction de la direction du regard (3) de l'occupant (2) détectée, de la position géographique du véhicule (1) détectée et de la position géographique de l'objet déterminé (5) dans l'environnement du véhicule (1), si l'objet (5) situé dans l'environnement du véhicule (1) a été perçu par l'occupant (2). L'invention concerne également un dispositif permettant la surveillance d'un occupant (2) d'un véhicule (1) ainsi qu'un système servant à l'analyse de la perception d'objets (5) dans une zone de trafic comprenant une pluralité de véhicules (1) qui sont équipés d'un tel dispositif.
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten