In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2020126363 - VERFAHREN ZUM ERMITTELN EINER ACHSLAST UND FEDERUNGSSYSTEM FÜR EIN FAHRZEUG

Veröffentlichungsnummer WO/2020/126363
Veröffentlichungsdatum 25.06.2020
Internationales Aktenzeichen PCT/EP2019/082698
Internationales Anmeldedatum 27.11.2019
IPC
B60G 17/018 2006.01
BArbeitsverfahren; Transportieren
60Fahrzeuge allgemein
GRadaufhängungen und Federungen für Fahrzeuge
17Federnde Radaufhängungen mit Einrichtungen zum Beeinflussen oder Regeln von Feder- oder Schwingungsdämpfer-Kennlinien oder des Abstandes zwischen Fahrbahn und gefedertem Fahrzeugteil oder zum Blockieren der Radaufhängung im Betrieb in Anpassung an sich ändernde Fahrzeug- oder Fahrbahnbedingungen, z.B. aufgrund von Geschwindigkeit oder Beladung
015die Einrichtungen enthalten elektrische oder elektronische Elemente
018zur Anwendung einer besonderen Signalverarbeitung oder eines besonderen Steuer- bzw. Regelverfahrens
B60G 9/00 2006.01
BArbeitsverfahren; Transportieren
60Fahrzeuge allgemein
GRadaufhängungen und Federungen für Fahrzeuge
9Federnde Aufhängungen einer Starrachse oder eines Achsgehäuses für zwei oder mehr Räder
B60G 11/04 2006.01
BArbeitsverfahren; Transportieren
60Fahrzeuge allgemein
GRadaufhängungen und Federungen für Fahrzeuge
11Federnde Radaufhängungen, gekennzeichnet durch Anordnung, Lage oder Bauart der Federn
02nur mit Blattfedern
04angeordnet im Wesentlichen parallel zur Längsachse des Fahrzeugs
G01G 19/08 2006.01
GPhysik
01Messen; Prüfen
GWägen
19Wägevorrichtungen und -verfahren für besondere Zwecke, soweit nicht in den Gruppen G01G11/-G01G17/134
08zum Einbau in Fahrzeuge
B60G 17/017 2006.01
BArbeitsverfahren; Transportieren
60Fahrzeuge allgemein
GRadaufhängungen und Federungen für Fahrzeuge
17Federnde Radaufhängungen mit Einrichtungen zum Beeinflussen oder Regeln von Feder- oder Schwingungsdämpfer-Kennlinien oder des Abstandes zwischen Fahrbahn und gefedertem Fahrzeugteil oder zum Blockieren der Radaufhängung im Betrieb in Anpassung an sich ändernde Fahrzeug- oder Fahrbahnbedingungen, z.B. aufgrund von Geschwindigkeit oder Beladung
015die Einrichtungen enthalten elektrische oder elektronische Elemente
017zur Anwendung bei stehendem Fahrzeug, z.B. während des Beladens, Startens oder Abschaltens
Anmelder
  • WABCO GMBH [DE]/[DE]
Erfinder
  • KRUEGER, Tristan
  • WOLF, Thomas
Vertreter
  • OHLENDORF, Henrike
Prioritätsdaten
10 2018 132 697.118.12.2018DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) VERFAHREN ZUM ERMITTELN EINER ACHSLAST UND FEDERUNGSSYSTEM FÜR EIN FAHRZEUG
(EN) METHOD FOR DETERMINING AN AXLE LOAD AND SUSPENSION SYSTEM FOR A VEHICLE
(FR) PROCÉDÉ DE DÉTERMINATION D'UNE CHARGE D'ESSIEU ET SYSTÈME DE SUSPENSION POUR UN VÉHICULE
Zusammenfassung
(DE)
Die Erfindung betrifft ein Verfahren zum Ermitteln einer Achslast eines Fahrzeugs (1) und ein Federungssystem (5) für das Fahrzeug, insbesondere Nutzfahrzeug, mit mindestens einer in ihren Enden (6a, 6b) in Federaufnahmen (7a, 7b) eines Fahrzeugs-Aufbaus (4) und in ihrem mittleren Bereich (6c) an einem Fahrwerk (3) des Fahrzeugs (1) angebundenen Blattfeder (6) aufweist. Hierbei sind die folgenden Schritte vorgesehen: Messen eines Messabstandes (d) des Fahrzeug-Aufbaus (4) gegenüber dem Fahrwerk (3) Ermitteln, ob ein Beladevorgang oder Entladevorgang des Fahrzeugs (1) vorliegt, Ermitteln einer relevanten Hysterese-Linie eines vorgespeicherten Hysterese-Feldes in Abhängigkeit der Ermittlung eines Be- oder Entladevorganges, Ermitteln eines aktuellen Achslast-Projektionswertes aus dem Messabstand und der relevanten Hysterese-Linie, wobei insbesondere ein Ladevorgangs-Kriterium und ein Relaxations-Kriterium vorgesehen sein können. Der ermittelte Achslast-Projektionswert dient somit als projizierte bzw. abgeschätzte Achslast und kann insbesondere in Fahrdynamik-Regelsystemen eingesetzt werden. Weiterhin kann das Hysteresefeld aktualisiert werden.
(EN)
The invention relates to a method for determining an axle load of a vehicle (1) and a suspension system (5) for the vehicle, in particular a utility vehicle, comprising at least one leaf spring (6) attached to spring supports (7a, 7b) of a vehicle body (4) at the ends (6a, 6b) and attached to a chassis (3) of the vehicle (1) in the central region (6c). For this, the following steps are provided: measuring a measuring distance (d) of the vehicle body (4) relative to the chassis (3); determining whether a loading process or an unloading process of the vehicle (1) is taking place; determining a relevant hysteresis curve of a pre-recorded hysteresis field according to the determining of a loading or unloading process; determining a current axle load projection value from the measuring distance and the relevant hysteresis curve, wherein, in particular, a loading process criterion and a relaxation criterion can be provided. The determined axle load projection value serves as a projected or estimated axle load and can be used, in particular, in driving dynamics control systems. The hysteresis field can also be updated.
(FR)
L'invention concerne un procédé de détermination d'une charge d'essieu d'un véhicule (1) et un système de suspension (5) pour le véhicule, notamment un véhicule utilitaire, comprenant au moins un ressort à lame (6) qui est relié à ses extrémités (6a, 6b) dans des logements de ressort (7a, 7b) d'une carrosserie de véhicule (4) et dans sa zone centrale (6c) à un châssis (3) du véhicule (1). Le procédé selon l'invention comprend les étapes suivantes : mesure d'une distance de mesure (d) de la carrosserie de véhicule (4) par rapport au châssis (3) ; détermination de la présence ou non d'une opération de chargement ou de déchargement du véhicule (1) ; détermination d'une ligne d'hystérésis pertinente d'un champ d'hystérésis préenregistré en fonction de la détermination d'une opération de chargement ou de déchargement ; détermination d'une valeur de projection de charge d'essieu actuelle à partir de la distance de mesure et de la ligne d'hystérésis pertinente, un critère d'opération de chargement et un critère de détente pouvant notamment être prévus. La valeur de projection de charge d'essieu déterminée sert ainsi de charge d'essieu projetée ou estimée et peut notamment être utilisée dans les systèmes de régulation de la dynamique de conduite. Le champ d'hystérésis peut en outre être actualisé.
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten