In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2020126362 - VERFAHREN UND VORRICHTUNG ZUM ERMITTELN EINES DYNAMISCHEN REIFENUMFANGS EINES FORTBEWEGUNGSMITTELS

Veröffentlichungsnummer WO/2020/126362
Veröffentlichungsdatum 25.06.2020
Internationales Aktenzeichen PCT/EP2019/082692
Internationales Anmeldedatum 27.11.2019
IPC
B60W 40/10 2012.01
BArbeitsverfahren; Transportieren
60Fahrzeuge allgemein
WGemeinsame Steuerung oder Regelung von Fahrzeug-Unteraggregaten verschiedenen Typs oder verschiedener Funktion; Steuerungs- oder Regelungssysteme besonders ausgebildet für Hybrid-Fahrzeuge; Antriebs-Steuerungssysteme von Straßenfahrzeugen für Verwendungszwecke, die nicht die Steuerung oder Regelung eines bestimmten Unteraggregats betreffen
40Berechnung von Fahr-Parametern von Antriebs-Steuerungssystemen von Straßenfahrzeugen, die nicht die Steuerung oder Regelung eines bestimmten Unteraggregates betreffen
10Fahrzeugbewegung betreffend
B60W 40/12 2012.01
BArbeitsverfahren; Transportieren
60Fahrzeuge allgemein
WGemeinsame Steuerung oder Regelung von Fahrzeug-Unteraggregaten verschiedenen Typs oder verschiedener Funktion; Steuerungs- oder Regelungssysteme besonders ausgebildet für Hybrid-Fahrzeuge; Antriebs-Steuerungssysteme von Straßenfahrzeugen für Verwendungszwecke, die nicht die Steuerung oder Regelung eines bestimmten Unteraggregats betreffen
40Berechnung von Fahr-Parametern von Antriebs-Steuerungssystemen von Straßenfahrzeugen, die nicht die Steuerung oder Regelung eines bestimmten Unteraggregates betreffen
12Parameter des Fahrzeuges selbst betreffend
B62D 15/02 2006.01
BArbeitsverfahren; Transportieren
62Gleislose Landfahrzeuge
DMotorfahrzeuge; Anhänger
15Lenkung, soweit nicht anderweitig vorgesehen
02Lenkstellungsanzeiger
Anmelder
  • ROBERT BOSCH GMBH [DE]/[DE]
Erfinder
  • MICHI, Harald
  • STEIN, Fabian
  • KROUPA, Stepan
  • LAZOUANE, Ussama
Prioritätsdaten
10 2018 222 152.918.12.2018DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) VERFAHREN UND VORRICHTUNG ZUM ERMITTELN EINES DYNAMISCHEN REIFENUMFANGS EINES FORTBEWEGUNGSMITTELS
(EN) METHOD AND DEVICE FOR DETERMINING A DYNAMIC TYRE CIRCUMFERENCE OF A MEANS OF TRANSPORT
(FR) PROCÉDÉ ET DISPOSITIF DE DÉTERMINATION D'UNE CIRCONFÉRENCE DYNAMIQUE DE PNEUMATIQUE D'UN MOYEN DE LOCOMOTION
Zusammenfassung
(DE)
Die vorliegende Erfindung betrifft ein Verfahren und eine Vorrichtung zum Ermitteln eines dynamischen Reifenumfangs eines Fortbewegungsmittels. Das Verfahren umfasst die Schritte: Empfangen eines ersten Signals (S1) repräsentierend eine Gierrate des Fortbewegungsmittels, eines zweiten Signals (S2) repräsentierend eine Raddrehzahl eines Rades des Fortbewegungsmittels, eines dritten Signals (S3) repräsentierend einen Lenkwinkel des Fortbewegungsmittels und eines vierten Signals (S4) repräsentierend eine dynamische Spurweite des Fortbewegungsmittels,Ermitteln eines ersten Ausgangssignals (A1) eines ersten Kalman-Filters (K1) repräsentierend den dynamischen Reifenumfang des Rades unter Verwendung des ersten Signals (S1), des zweiten Signals (S2), des dritten Signals (S3) und des vierten Signals (S4) als Eingangssignale für das erste Kalman-Filter (K1), und Verwenden des ersten Ausgangssignals (A1) in einem Steuergerät des Fortbewegungsmittels.
(EN)
The present invention relates to a method and a device for determining a dynamic tyre circumference of a means of transport. The method comprises the following steps: receiving a first signal (S1) representing a yaw rate of the means of transport, a second signal (S2) representing a wheel rotation speed of a wheel of the means of transport, a third signal (S3) representing a steering angle of the means of transport, and a fourth signal (S4) representing a dynamic track width of the means of transport; determining a first output signal (A1) of a first Kalman filter (K1) representing the dynamic tyre circumference of the wheel using the first signal (S1), the second signal (S2), the third signal (S3) and the fourth signal (S4) as input signals for the first Kalman filter (K1); and using the first output signal (A1) in a control unit of the means of transport.
(FR)
L'invention concerne un procédé et un dispositif de détermination d'une circonférence dynamique de pneumatique d'un moyen de locomotion. Le procédé comprend les étapes suivantes consistant à : recevoir un premier signal (S1) représentant un taux de lacet du moyen de locomotion, d'un deuxième signal (S2) représentant une vitesse de rotation de roue d'une roue du moyen de locomotion, un troisième signal (S3) représentant un angle de braquage du moyen de locomotion et un quatrième signal (S4) représentant un écartement dynamique des voies du moyen de locomotion ; déterminer un premier signal de sortie (A1) d'un premier filtre de Kalman (K1) représentant la périphérie dynamique de pneumatique de la roue en utilisant le premier signal (S1), le deuxième signal (S2), le troisième signal (S3) et le quatrième signal (S4) en tant que signaux d'entrée pour le premier filtre de Kalman (K1) ; et utiliser le premier signal de sortie (A1) dans un appareil de commande du moyen de locomotion.
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten