In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2020126304 - VERFAHREN UND EINRICHTUNG ZUR OBJEKTERKENNUNG

Veröffentlichungsnummer WO/2020/126304
Veröffentlichungsdatum 25.06.2020
Internationales Aktenzeichen PCT/EP2019/082177
Internationales Anmeldedatum 22.11.2019
IPC
G06K 9/00 2006.01
GPhysik
06Datenverarbeitung; Rechnen oder Zählen
KErkennen von Daten; Darstellen von Daten; Aufzeichnungsträger; Handhabung von Aufzeichnungsträgern
9Verfahren oder Anordnungen zum Lesen oder Erkennen gedruckter oder geschriebener Zeichen oder zum Erkennen von Mustern, z.B. Fingerabdrücken
Anmelder
  • SIEMENS MOBILITY GMBH [DE]/[DE]
Erfinder
  • EVERS, Bernhard
Prioritätsdaten
10 2018 222 723.321.12.2018DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) VERFAHREN UND EINRICHTUNG ZUR OBJEKTERKENNUNG
(EN) METHOD AND DEVICE FOR OBJECT DETECTION
(FR) PROCÉDÉ ET DISPOSITIF D'IDENTIFICATION D'OBJET
Zusammenfassung
(DE)
Die Erfindung betrifft ein Verfahren zur Objekterkennung in einem Erkennungsbereich (9), bei dem wenigstens ein optisch und/oder funkbasiert für den Erkennungsbereich (9) ermitteltes Signal und wenigstens mittels Fibersensing für den Erkennungsbereich (9) ermitteltes Signal ausgewertet werden, um wenigstens eine Signatur zu erkennen, die auf wenigstens ein Objekt (14) im Erkennungsbereich (9) hinweist. Die Erfindung betrifft auch eine Einrichtung zur Objekterkennung.
(EN)
The invention relates to a method for object detection in a detection region (9), in which at least one signal, which has been determined optically and/or in a radio-based manner for the detection region (9), and at least one signal, which has been determined by means of fiber sensing for the detection region, are evaluated in order to identify at least one signature which is indicative of at least one object (14) in the detection region (9). The invention also relates to a device for object detection.
(FR)
L'invention concerne un procédé d'identification d'objet dans une zone d'identification (9), selon lequel un signal déterminé optiquement et/ou sur base radio pour la zone d'identification (9) et un signal déterminé au moins à l'aide d'un capteur à fibres pour la zone d'identification (9) sont évalués pour identifier au moins une signature indicatrice d'au moins un objet (14) dans la zone d'identification (9). L'invention concerne également un dispositif d'identification d'objet.
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten