In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2020126301 - KRAFTFAHRZEUGBAUTEIL MIT LEUCHTFUNKTION

Veröffentlichungsnummer WO/2020/126301
Veröffentlichungsdatum 25.06.2020
Internationales Aktenzeichen PCT/EP2019/082171
Internationales Anmeldedatum 22.11.2019
IPC
B29C 70/68 2006.01
BArbeitsverfahren; Transportieren
29Verarbeiten von Kunststoffen; Verarbeiten von Stoffen in plastischem Zustand allgemein
CFormen oder Verbinden von Kunststoffen; Formen von Werkstoffen in plastischem Zustand, soweit nicht anderweitig vorgesehen; Nachbehandlung der geformten Erzeugnisse, z.B. Reparieren
70Formgebung von Verbundstoffen, d.h. Kunststoffmaterialien, die Verstärkungen, Füllstoffe oder vorgeformte Teile enthalten, z.B. Einlagen
68durch Einlagern von oder Formen auf vorgeformten Teilen, z.B. Einlagen oder Schichten
B29C 70/88 2006.01
BArbeitsverfahren; Transportieren
29Verarbeiten von Kunststoffen; Verarbeiten von Stoffen in plastischem Zustand allgemein
CFormen oder Verbinden von Kunststoffen; Formen von Werkstoffen in plastischem Zustand, soweit nicht anderweitig vorgesehen; Nachbehandlung der geformten Erzeugnisse, z.B. Reparieren
70Formgebung von Verbundstoffen, d.h. Kunststoffmaterialien, die Verstärkungen, Füllstoffe oder vorgeformte Teile enthalten, z.B. Einlagen
88gekennzeichnet in erster Linie durch das Vorhandensein spezifischer Eigenschaften, z.B. elektrisch leitfähig oder örtlich verstärkt
B60Q 1/26 2006.01
BArbeitsverfahren; Transportieren
60Fahrzeuge allgemein
QAnordnung von Signal- oder Beleuchtungsvorrichtungen, deren Einbau oder Halterung oder deren Schaltkreise bei Fahrzeugen allgemein
1Anordnung von optischen Signal- oder Beleuchtungsvorrichtungen, deren Einbau oder Halterung sowie Schaltkreise hierzu
26Vorrichtungen, hauptsächlich verwendet zum Beleuchten des Fahrzeugs oder von Teilen desselben oder zum Signalgeben an die anderen Verkehrsteilnehmer
B60Q 3/54 2017.01
BArbeitsverfahren; Transportieren
60Fahrzeuge allgemein
QAnordnung von Signal- oder Beleuchtungsvorrichtungen, deren Einbau oder Halterung oder deren Schaltkreise bei Fahrzeugen allgemein
3Anordnung von Beleuchtungsvorrichtungen für das Fahrzeuginnere; Beleuchtungsvorrichtungen, besonders ausgebildet für das Fahrzeuginnere
50Befestigungsvorrichtungen
54in der Innenverkleidung integrierte Beleuchtungsvorrichtungen, z.B. im Dachhimmel
B29L 31/30 2006.01
BArbeitsverfahren; Transportieren
29Verarbeiten von Kunststoffen; Verarbeiten von Stoffen in plastischem Zustand allgemein
LIndex-Schema für besondere Gegenstände in Verbindung mit Unterklasse B29C96
31Andere besondere Gegenstände
30Verkehrsmittel, z.B. Schiffe oder Flugzeuge oder Rumpfteile davon
Anmelder
  • BAYERISCHE MOTOREN WERKE AKTIENGESELLSCHAFT
Erfinder
  • MUELLER-KAMBEITZ, Tobias
  • CIFALDI, Sandro
  • BEHRENS, Nicolas
Prioritätsdaten
10 2018 133 306.421.12.2018DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) KRAFTFAHRZEUGBAUTEIL MIT LEUCHTFUNKTION
(EN) MOTOR VEHICLE COMPONENT WITH LIGHTING FUNCTION
(FR) COMPOSANT DE VÉHICULE AUTOMOBILE AYANT UNE FONCTION D'ÉCLAIRAGE
Zusammenfassung
(DE)
Es wird ein Kraftfahrzeugbauteil (100) mit einer Leuchtfunktion angegeben. Das Kraftfahrzeugbauteil (100) weist ein Laminatbauteil auf, welches einen ersten Faserverbundwerkstoff (1) und zumindest einen zweiten Faserverbundwerkstoff (2) aufweist, wobei der erste Faserverbundwerkstoff (1) elektrisch isolierend und der zweite Faserverbundwerkstoff (2) elektrisch leitend ausgebildet ist. Weiterhin weist das Kraftfahrzeugbauteil (100) zumindest eine Lichtquelle (3) auf, die zumindest teilweise im ersten Faserverbundwerkstoff (1) eingebettet ist. Die die Lichtquelle (3) ist elektrisch leitend mit dem zweiten Faserverbundwerkstoff (2) verbunden, und der zweite Faserverbundwerkstoff weist einen Lichtaustrittsbereich (4) auf, aus welchem von der Lichtquelle (3) abgestrahltes Licht austreten kann, so dass es von außerhalb des Kraftfahrzeugbauteils (100) wahrnehmbar ist. Weiterhin wird ein Kraftfahrzeug angegeben, das zumindest ein Kraftfahrzeugbauteil mit Leuchtfunktion aufweist.
(EN)
The invention relates to a motor vehicle component (100) with a lighting function. The motor vehicle component (100) comprises a laminate component having a first fibre-reinforced composite material (1) and at least one second fibre-reinforced composite material (2), the first fibre-reinforced composite material (1) being electrically insulating and the second fibre-reinforced composite material (2) being electrically conductive. The motor vehicle component (100) further comprises at least one light source (3) which is at least partially embedded in the first fibre-reinforced composite material (1). The light source (3) is electrically conductively connected to the second fibre-reinforced composite material (2), and the second fibre-reinforced composite material has a light exit region (4) from which light emitted by the light source (3) can exit so that it can be seen from outside the motor vehicle component (100). The invention further relates to a motor vehicle comprising at least one motor vehicle component with a lighting function.
(FR)
L’invention concerne un composant de véhicule automobile (100) ayant une fonction d'éclairage. Le composant de véhicule automobile (100) présente un composant stratifié, lequel présente un premier matériau composite en fibres (1) et au moins un deuxième matériau composite en fibres (2), le premier matériau composite en fibres (1) étant électriquement isolant et le deuxième matériau composite en fibres (2) étant électriquement conducteur. Le composant de véhicule automobile (100) présente en outre une source de lumière (3) qui est au moins partiellement intégrée dans le premier matériau composite en fibres (1). La source de lumière (3) est connectée de manière électriquement conductrice au deuxième matériau composite en fibres (2), et le deuxième matériau composite en fibres présente une zone de sortie de lumière (4), de laquelle de la lumière émise par la source de lumière (3) peut sortir, de façon à pouvoir être perçue à l'extérieur du composant de véhicule automobile (100). L’invention concerne en outre un véhicule automobile, qui présente au moins un composant de véhicule automobile ayant une fonction d'éclairage.
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten