In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2020126298 - BELEUCHTUNGSSYSTEM FÜR EIN KRAFTFAHRZEUG

Veröffentlichungsnummer WO/2020/126298
Veröffentlichungsdatum 25.06.2020
Internationales Aktenzeichen PCT/EP2019/082119
Internationales Anmeldedatum 21.11.2019
IPC
F21S 41/675 2018.01
FMaschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
21Beleuchtung
SOrtsfeste Leuchten; Beleuchtungssysteme; Fahrzeugleuchten, besonders ausgebildet für die Fahrzeugaußenseite
41Beleuchtungseinrichtungen besonders ausgebildet für die Fahrzeugaußenseite, z.B. Scheinwerfer
60gekennzeichnet durch eine variable Lichtverteilung
67durch Einwirkung auf Reflektoren
675durch Bewegen von Reflektoren
F21S 41/36 2018.01
FMaschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
21Beleuchtung
SOrtsfeste Leuchten; Beleuchtungssysteme; Fahrzeugleuchten, besonders ausgebildet für die Fahrzeugaußenseite
41Beleuchtungseinrichtungen besonders ausgebildet für die Fahrzeugaußenseite, z.B. Scheinwerfer
30gekennzeichnet durch Reflektoren
32Ihre optische Gestaltung
36Kombinationen von zwei oder mehreren separaten Reflektoren
F21S 41/16 2018.01
FMaschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
21Beleuchtung
SOrtsfeste Leuchten; Beleuchtungssysteme; Fahrzeugleuchten, besonders ausgebildet für die Fahrzeugaußenseite
41Beleuchtungseinrichtungen besonders ausgebildet für die Fahrzeugaußenseite, z.B. Scheinwerfer
10gekennzeichnet durch die Lichtquelle
14gekennzeichnet durch die Art der Lichtquelle
16Laser-Lichtquellen
Anmelder
  • ZKW GROUP GMBH [AT]/[AT]
Erfinder
  • MITTERLEHNER, Thomas
  • RIESENHUBER, Michael
  • PÜHRINGER, Jakob
Vertreter
  • PATENTANWALTSKANZLEI MATSCHNIG & FORSTHUBER OG
Prioritätsdaten
18213455.118.12.2018EP
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) BELEUCHTUNGSSYSTEM FÜR EIN KRAFTFAHRZEUG
(EN) LIGHTING SYSTEM FOR A MOTOR VEHICLE
(FR) SYSTÈME D’ÉCLAIRAGE POUR UN VÉHICULE À MOTEUR
Zusammenfassung
(DE)
Beleuchtungssystem (10) für ein Kraftfahrzeug, welches Beleuchtungssystem (10) Folgendes umfasst: - einen ersten und zweiten Laserscanner (100, 200) mit einem ersten und einen zweiten Mikroscanner (120, 220), und - eine Steuereinrichtung (400), welche eingerichtet ist, den ersten und den zweiten Mikroscanner (120, 220) anzusteuern, wobei das Schwingungsverhalten des ersten und zweiten Mikroscanners (120, 220) zumindest über die Parameter Schwingungsamplitude AMP, Lichtschwerpunktverschiebung LSVP, und Offsetwert OFFSET, welche durch die Steuereinrichtung (400) veränderbar sind, steuerbar ist, wobei die Steuereinrichtung (400) dazu eingerichtet ist, eine zeitlich veränderliche Eingangsgröße DOA zu empfangen, welche einen Soll-Öffnungswinkel der Gesamtlichtverteilung (300) repräsentiert, und die Parameter Schwingungsamplitude AMP, Lichtschwerpunktverschiebung LSVP, und Offsetwert OFFSET des ersten und zweiten Mikroscanners (120, 220) abhängig von dem Prüfungsergebnis eines Kriteriums der Eingangsgröße DOA festlegt, nämlich DOA ≤ (MEMSmax - ALPHA), wobei bei Erfüllung des Kriteriums die Parameter des ersten Mikroscanners (120) festgelegt sind.
(EN)
The invention relates to a lighting system (10) for a motor vehicle, which lighting system (10) comprises the following: - a first and a second laser scanner (100, 200) having a first and a second micro scanner (120, 220), and - a control device (400), which is configured to actuate the first and the second micro scanner (120, 220), wherein: the oscillation behaviour of the first and the second micro scanner (120, 220) can be controlled at least by way of the parameters of oscillation amplitude AMP, light centre displacement LSVP, and offset value OFFSET, which can be varied by the control device (400); the control device (400) is configured to receive an input variable DOA which changes over time and represents a target beam angle of the total light distribution (300) and specifies the parameters of oscillation amplitude AMP, light centre displacement LSVP, and offset value OFFSET of the first and the second micro scanner (120, 220) depending on the test result of a criterion of the input variable DOA, specifically DOA ≤ (MEMSmax - ALPHA), wherein the parameters of the first micro scanner (120) are specified on fulfilment of the criterion.
(FR)
La présente invention concerne un système d’éclairage (10) pour un véhicule à moteur. Le système d’éclairage (10) comprend ce qui suit : - un premier et un second scanner à laser (100, 200) avec un premier et un second microscanner (120, 220), et - un dispositif de commande (400) qui est conçu pour commander le premier et le second microscanner (120, 220), le comportement d’oscillation du premier et du second microscanner (120, 220) pouvant être commandé au moins par le biais des paramètres d’amplitude d’oscillation AMP, de déplacement du centre de la lumière LSVP et de valeur de décalage OFFSET, qui peuvent être modifiés par le dispositif de commande (400). Pour cela, le dispositif de commande (400) est conçu pour recevoir une grandeur d’entrée DOA, variable dans le temps, qui représente un angle d’ouverture de consigne de la distribution totale de lumière (300) et qui détermine les paramètres d’amplitude d’oscillation AMP, de déplacement du centre de la lumière LSVP et de valeur de décalage OFFSET du premier et du second microscanner (120, 220) en fonction du résultat de vérification d’un critère de la grandeur d’entrée DOA, à savoir DOA ≤ (MEMSmax - ALPHA), les paramètres du premier microscanner (120) étant déterminés si le critère est satisfait.
Auch veröffentlicht als
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten