In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2020126278 - DRUCKMESSAUFNEHMER MIT EINRICHTUNG ZUR AUSLENKUNG EINER TRENNMEMBRAN

Veröffentlichungsnummer WO/2020/126278
Veröffentlichungsdatum 25.06.2020
Internationales Aktenzeichen PCT/EP2019/082029
Internationales Anmeldedatum 21.11.2019
IPC
G01L 9/00 2006.01
GPhysik
01Messen; Prüfen
LMessen von Kraft, mechanischer Spannung, Drehmoment, Arbeit, mechanischer Leistung, mechanischem Wirkungsgrad oder des Drucks von Fluiden
9Messen des stationären oder quasi-stationären Druckes eines Fluids oder eines fließfähigen festen Stoffes durch elektrische oder magnetische, druckempfindliche Elemente; Übertragen oder Anzeigen der Verschiebung druckempfindlicher Elemente, verwendet zum Messen des stationären oder quasi-stationären Druckes eines Fluids oder eines fließfähigen festen Stoffes durch elektrische oder magnetische Einrichtungen
G01L 9/14 2006.01
GPhysik
01Messen; Prüfen
LMessen von Kraft, mechanischer Spannung, Drehmoment, Arbeit, mechanischer Leistung, mechanischem Wirkungsgrad oder des Drucks von Fluiden
9Messen des stationären oder quasi-stationären Druckes eines Fluids oder eines fließfähigen festen Stoffes durch elektrische oder magnetische, druckempfindliche Elemente; Übertragen oder Anzeigen der Verschiebung druckempfindlicher Elemente, verwendet zum Messen des stationären oder quasi-stationären Druckes eines Fluids oder eines fließfähigen festen Stoffes durch elektrische oder magnetische Einrichtungen
14mit Verschiebung von Magneten, z.B. Elektromagneten
G01L 19/00 2006.01
GPhysik
01Messen; Prüfen
LMessen von Kraft, mechanischer Spannung, Drehmoment, Arbeit, mechanischer Leistung, mechanischem Wirkungsgrad oder des Drucks von Fluiden
19Einzelheiten von oder Zubehör für Apparate zum Messen des stationären oder quasi-stationären Druckes eines fließfähigen Mediums insoweit, als solche Einzelheiten oder solches Zubehör nicht besonderen Arten von Druckmessern eigentümlich sind
G01L 27/00 2006.01
GPhysik
01Messen; Prüfen
LMessen von Kraft, mechanischer Spannung, Drehmoment, Arbeit, mechanischer Leistung, mechanischem Wirkungsgrad oder des Drucks von Fluiden
27Prüfen oder Eichen von Apparaten zum Messen des Druckes von Fluiden
G01L 19/06 2006.01
GPhysik
01Messen; Prüfen
LMessen von Kraft, mechanischer Spannung, Drehmoment, Arbeit, mechanischer Leistung, mechanischem Wirkungsgrad oder des Drucks von Fluiden
19Einzelheiten von oder Zubehör für Apparate zum Messen des stationären oder quasi-stationären Druckes eines fließfähigen Mediums insoweit, als solche Einzelheiten oder solches Zubehör nicht besonderen Arten von Druckmessern eigentümlich sind
06Mittel zum Verhindern einer Überbelastung oder eines schädlichen Einflusses des gemessenen Mediums auf die Messvorrichtung oder umgekehrt
Anmelder
  • ENDRESS+HAUSER SE+CO. KG [DE]/[DE]
Erfinder
  • LOPATIN, Sergey
  • GETMAN, Igor
Vertreter
  • ANDRES, Angelika
Prioritätsdaten
10 2018 133 053.720.12.2018DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) DRUCKMESSAUFNEHMER MIT EINRICHTUNG ZUR AUSLENKUNG EINER TRENNMEMBRAN
(EN) PRESSURE GAUGE COMPRISING A DEVICE FOR DEFLECTING AN ISOLATION DIAPHRAGM
(FR) MANOMÈTRE COMPRENANT UN DISPOSITIF SERVANT À DÉVIER UNE MEMBRANE DE SÉPARATION
Zusammenfassung
(DE)
Es ist ein Druckmessaufnehmer mit einem Drucksensor (1, 47), einem dem Drucksensor (1, 47) vorgeschalteten Druckmittler (3), der eine Trennmembran (5) umfasst, deren Außenseite mit einem Druck (p) beaufschlagbar ist und unter der eine Druckempfangskammer (7) eingeschlossen ist, und einem an die Druckempfangskammer (7) angeschlossenen, mit einer Druckübertragungsflüssigkeit gefüllten, hydraulischen Druckübertragungspfad (9), der den auf die Außenseite der Trennmembran (5) einwirkenden Druck (p) auf den Drucksensor (1,47) überträgt, beschrieben, der es ermöglicht Funktionsbeeinträchtigungen des Druckmessaufnehmers, insb. sich auf die Messgenauigkeit und/oder die Betriebssicherheit auswirkende Beeinträchtigungen, frühzeitig zu erkennen, ohne dass der auf die Außenseite der Trennmembran(5) wirkenden Druck (p) verändert und/oder die Eigenschaften des diesen Druck (p) auf die Trennmembran (5) ausübenden Mediums berücksichtigt werden müssen. Hierzu umfasst der Druckmittler (3) eine elektronisch aktivierbare Auslenkeinrichtung (11), die derart ausgebildet ist, dass sie im aktivierten Zustand eine konstante, die Trennmembran (5) auslenkende Kraft auf die Trennmembran (5) oder ein mit der Trennmembran (5) verbundenes Element ausübt.
(EN)
The invention relates to a pressure gauge comprising a pressure sensor (1, 47), a pressure transmitter (3) connected upstream of the pressure sensor (1, 47) and having an isolation diaphragm (5), the outer side of which can be supplied with pressure (p) and under which a pressure receiving chamber (7) is enclosed, and comprising a hydraulic pressure transmission path (9) which is connected to the pressure receiving chamber (7) and filled with a pressure transmitting fluid, and which transmits the pressure (p) acting on the outer side of the isolation diaphragm (5) to the pressure sensor (1, 47), said pressure gauge allowing functional impairments of the pressure gauge, in particular impairments affecting the measuring accuracy and/or operational safety, to be detected early, without having to change the pressure (p) acting on the outer side of the isolation diaphragm (5) and/or having to take into consideration the properties of the medium exerting said pressure (p) on the isolation diaphragm (5). In addition, the pressure transmitter (3) comprises an electronically activatable deflection device (11) which is designed in such a way that, when activated, it exerts a constant force deflecting the isolation diaphragm (5), on the isolation diaphragm (5), or on an element connected to the isolation diaphragm (5).
(FR)
L'invention concerne un manomètre comprenant un capteur de pression (1, 47), un système de transmission de pression (3) installé en amont du capteur de pression (1, 47), lequel comprend une membrane de séparation (5), dont la face extérieure peut être soumise à l'action d'une pression (p) et qui renferme une chambre de réception de pression (7), et un chemin de transmission de pression (9) hydraulique raccordé à la chambre de réception de pression (7), rempli d'un liquide de transmission de pression, lequel transmet la pression (p) agissant sur la face extérieure de la membrane de séparation (5) sur le capteur de pression (1, 47). Le manomètre selon l'invention permet d'identifier de manière anticipée des déficiences fonctionnelles du manomètre, en particulier des déficiences impactant la précision de la mesure et/ou la sécurité de fonctionnement sans avoir à modifier la pression (p) agissant sur la face extérieure de la membrane de séparation (5) et/ou sans avoir à tenir compte des propriétés du milieu exerçant la pression (p) sur la membrane de séparation (5). Le manomètre (3) comprend à cet effet un dispositif de déviation (11) pouvant être activé de manière électronique, qui est réalisé de telle manière qu'il exerce, dans l'état activé, une force constante déviant la membrane de séparation (5) sur la membrane de séparation (5) ou un élément relié à la membrane de séparation (5).
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten