In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2020126275 - FÜLLSTANDSMESSGERÄT

Veröffentlichungsnummer WO/2020/126275
Veröffentlichungsdatum 25.06.2020
Internationales Aktenzeichen PCT/EP2019/082020
Internationales Anmeldedatum 21.11.2019
IPC
G01F 23/28 2006.01
GPhysik
01Messen; Prüfen
FMessen des Volumens, des Durchflussvolumens, des Massendurchflusses oder des Füllstandes; volumetrische Mengenmessung
23Anzeigen oder Messen eines Flüssigkeitsstandes oder des Standes eines fließfähigen festen Materials, z.B. Anzeigen in Mengeneinheiten, Anzeigen durch Alarm
22durch Messen von physikalischen Veränderlichen außer linearen Abmessungen, Druck oder Gewicht, die von dem zu messenden Stand abhängig sind, Messen des Unterschiedes der Wärmeübertragung von Dampf oder Wasser
28durch Messen der Parameteränderungen von elektromagnetischen oder Schallwellen, die unmittelbar an die Flüssigkeit oder das fließfähige feste Material angelegt sind
G01F 25/00 2006.01
GPhysik
01Messen; Prüfen
FMessen des Volumens, des Durchflussvolumens, des Massendurchflusses oder des Füllstandes; volumetrische Mengenmessung
25Prüfen oder Eichen von Geräten zum Messen des Volumens, des Durchflussvolumens oder des Füllstandes oder zur volumetrischen Mengenmessung
Anmelder
  • ENDRESS+HAUSER SE+CO. KG [DE]/[DE]
Erfinder
  • DAUFELD, Ghislain
  • KEMPA, Arnd
  • GORENFLO, Stefan
Vertreter
  • ANDRES, Angelika
Prioritätsdaten
10 2018 132 870.219.12.2018DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) FÜLLSTANDSMESSGERÄT
(EN) FILL-LEVEL MEASURING DEVICE
(FR) APPAREIL DE MESURE DE NIVEAU DE REMPLISSAGE
Zusammenfassung
(DE)
Die Erfindung betrifft ein Verfahren zur Ermittlung der Funktionstüchtigkeit von insbesondere einem Füllstandsmessgerät, das zur Messung zumindest eine entsprechende elektronische Einheit (11, 12) umfasst. Dabei ist das Verfahren prinzipiell auf jeden Typ Feldgerät (1) anwendbar, bei dem die zumindest eine elektronische Einheit (11, 12) mittels eines Energiespeichers (14) des Feldgerätes (1) versorgt wird. Folgende Verfahrensschritte umfasst das Verfahren: Messung der Kapazität (C) des Energiespeichers (14), und/oder Messung der Leistungsentnahme (p11, p12) am Energiespeicher (14). Erfindungsgemäß wird das Feldgerät (1) als nicht funktionstüchtig eingestuft, sofern die Kapazität (C) des Energiespeichers (14) eine definierte Mindestkapazität (Cmin) unterschreitet, oder/und sofern die Leistungsentnahme (p11, p12) von einem vordefinierten Normal-Verbrauch (pnorm) abweicht. Vorteilhaft an dem erfindungsgemäßen Verfahren ist, das neben der Funktions-Diagnose insbesondere auch eine Prognose bis zum voraussichtlichen Verstreichen der Restbetriebszeit (∆t2) erstellt werden kann, indem die Leistungsentnahme (p11, p12) oder die Kapazität (C) über fortschreitende Messzyklen aufgezeichnet werden.
(EN)
The invention relates to a method for determining the operational reliability of, in particular, a fill-level measuring device, which, for measuring, comprises at least one corresponding electronic unit (11, 12). In principle, the method can be applied to any type of field device (1) in the case of which the at least one electronic unit (11, 12) is supplied by means of an energy store (14) of the field device (1). The method comprises the following method steps: measuring the capacitance (C) of the energy store (14) and/or measuring the power withdrawal (p11, p12) at the energy store (14). According to the invention, the field device (1) is classified as not operationally reliable if the capacitance (C) of the energy store (14) is below a defined minimum capacitance (Cmin) and/or if the power withdrawal (p11, p12) deviates from a predefined normal consumption (pnorm). An advantage of the method according to the invention is that, in addition to the functional diagnosis, in particular also a prediction up to the expected elapsing of the remaining operating time (∆t2) can be created by recording the power withdrawal (p11, p12) or the capacitance (C) over progressive measurement cycles.
(FR)
L'invention concerne un procédé de détermination de l'aptitude fonctionnelle, notamment d'un appareil de mesure de niveau de remplissage qui, pour la mesure, comprend au moins une unité électronique (11, 12) correspondante. Le procédé peut ici être appliqué en principe à tout type d'appareil de terrain (1) avec lequel ladite unité électronique (11, 12) est alimentée au moyen d'un accumulateur d'énergie (14) de l'appareil de terrain (1). Le procédé comprend les étapes de procédé suivantes : mesure de la capacité (C) de l'accumulateur d'énergie (14) et/ou mesure de la puissance absorbée (p11, p12) au niveau de l'accumulateur d'énergie (14). Selon l'invention, l'appareil de terrain (1) est classé comme non fonctionnel si la capacité (C) de l'accumulateur d'énergie (14) est inférieure à une capacité minimale (Cmin) définie et/ou si la puissance absorbée (p11, p12) s'écarte d'une consommation normale (pnorm) prédéfinie. Le procédé selon l'invention a pour avantage qu'en plus du diagnostic du fonctionnement, il est également possible d'établir un pronostic de la durée restante jusqu'à l'écoulement probable du temps de fonctionnement restant (∆t2) en enregistrant la puissance absorbée (p11, p12) ou la capacité (C) sur des cycles de mesure progressifs.
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten