In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2020126274 - MAGNETISCH-INDUKTIVE DURCHFLUSSMESSSONDE UND MESSSTELLE

Anmerkung: Text basiert auf automatischer optischer Zeichenerkennung (OCR). Verwenden Sie bitte aus rechtlichen Gründen die PDF-Version.

[ DE ]

Patentansprüche

1. Magnetisch-induktive Durchflussmesssonde zur Ermittlung des

Durchflussvolumens und/oder der Durchflussgeschwindigkeit eines flüssigen Mediums in einem Messrohr, umfassend:

- ein Gehäuse;

- ein im Gehäuse endseitig angeordnetes Frontteil mit einem Frontende, wobei das Frontende mit dem Medium beaufschlagbar ist;

- mindestens zwei einen galvanischen Kontakt mit dem Medium bildende

Messelektroden; und

- eine im Gehäuse angeordnete magnetfelderzeugende Vorrichtung zur Erzeugung eines durch das Frontende hindurchreichenden Magnetfeldes;

dadurch gekennzeichnet, dass mindestens ein Sensor zur Ermittlung eines

Prozessparameters des Mediums in dem Gehäuse angeordnet ist.

2. Durchflussmesssonde nach Anspruch 1 ,

wobei der Sensor einen Druckmesswandler und/oder einen Temperatursensor umfasst,

wobei der Druckmesswandler mit dem auf das Frontende wirkenden Druck beaufschlagbar ist,

wobei der Temperatursensor dazu eingerichtet ist, ein von der Mediumstemperatur abhängiges Messsignal zu ermitteln.

3. Durchflussmesssonde nach Anspruch 1 oder 2,

wobei zwei Sensoren im Gehäuse angeordnet sind.

4. Durchflussmesssonde nach Anspruch 2,

wobei zwischen Druckmesswandler und Frontende eine Scheibe mit mindestens einem Wirkdruckkanal angeordnet ist.

5. Durchflussmesssonde nach Anspruch 2,

wobei das Frontteil mindestens eine erste und eine zweite Öffnungen für die Messelektroden und eine dritte Öffnung für den Temperatursensor aufweist.

6. Durchflussmesssonde nach einem der vorherigen Ansprüche,

wobei das Frontteil mindestens eine erste und eine zweite Öffnungen für die

Messelektroden und mindestens eine, bevorzugt drei Öffnungen aufweist, die jeweils als Wirkdruckkanal ausgebildet sind.

7. Durchflussmesssonde nach einem der vorherigen Ansprüche,

wobei der Druckmesswandler eine Leiterplatte mit Anschlüssen für den

Temperatursensor und/oder den Druckmesswandler und zumindest die

Messelektroden umfasst,

wobei die Leiterplatte mit einer Mess- und Auswerteeinheit verbunden ist.

8. Messstelle zur Ermittlung eines Durchflussvolumens und/oder einer

Durchflussgeschwindigkeit eines Mediums, umfassend:

- eine Rohrleitung mit Wandung zum Führen des Mediums; und

- eine Öffnung in der Wandung;

dadurch gekennzeichnet, dass eine Durchflussmesssonde nach einem der vorherigen Ansprüche durch die Öffnung in die Rohrleitung eingesetzt ist.