In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2020126253 - VERFAHREN ZUR IN-OVO GESCHLECHTSBESTIMMUNG VON VOGELEIERN

Veröffentlichungsnummer WO/2020/126253
Veröffentlichungsdatum 25.06.2020
Internationales Aktenzeichen PCT/EP2019/081637
Internationales Anmeldedatum 18.11.2019
IPC
G01N 33/08 2006.01
GPhysik
01Messen; Prüfen
NUntersuchen oder Analysieren von Stoffen durch Bestimmen ihrer chemischen oder physikalischen Eigenschaften
33Untersuchen oder Analysieren von Stoffen durch spezifische Methoden, soweit sie nicht von den Gruppen G01N1/-G01N31/153
02Lebensmittel
08Eier, z.B. durch Durchleuchten
A01K 43/04 2006.01
ATäglicher Lebensbedarf
01Landwirtschaft; Forstwirtschaft; Tierzucht; Jagen; Fallenstellen; Fischfang
KTierzucht; Vogelzucht; Bienenzucht; Fischzucht; Fischfang; Aufzucht oder Züchten von Tieren, soweit nicht anderweitig vorgesehen; Neuzüchtungen von Tieren
43Prüfen, Sortieren oder Reinigen von Eiern
04Klassieren von Eiern
G01N 24/08 2006.01
GPhysik
01Messen; Prüfen
NUntersuchen oder Analysieren von Stoffen durch Bestimmen ihrer chemischen oder physikalischen Eigenschaften
24Untersuchen oder Analysieren von Stoffen durch Anwendung von Kernspinresonanz , Elektronenspinresonanz oder anderer Spineffekte
08durch Anwendung von Kernspinresonanz
Anmelder
  • LEIBNIZ - INSTITUT FÜR ANALYTISCHE WISSENSCHAFTEN -ISAS- E.V. [DE]/[DE]
Erfinder
  • HERGENRÖDER, Roland
  • LAMBERT, Jörg
  • TELFAH, Ahmad
Vertreter
  • MEINKE, Jochen
Prioritätsdaten
18214008.719.12.2018EP
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) VERFAHREN ZUR IN-OVO GESCHLECHTSBESTIMMUNG VON VOGELEIERN
(EN) METHOD FOR DETERMINING THE SEX OF BIRD EGGS IN OVO
(FR) PROCÉDÉ DE SEXAGE IN OVO D'OISEAUX
Zusammenfassung
(DE)
Die Erfindung betrifft ein Verfahren zur in-ovo Geschlechtsbestimmung von befruchteten und bebrüteten Vogeleiern bei welchem der Zeitverlauf des Bebrütens des jeweiligen Vogeleis bis zur Ausbildung wenigstens eines Blutgefäßes überwacht und anschließend das wenigstens eine Blutgefäß im Hinblick auf eine Geschlechtsbestimmung analysiert wird, wobei dass das jeweilige Vogelei (3) nach der Ausbildung wenigstens eines Blutgefäßes nichtinvasiv von außen mittels der NMR-Spektroskopie vermessen wird, wobei das Verhältnis der Intensitäten der Signale der Nucleobasen aus der DNS des wenigstens einen Blutgefäßes zu den Signalen der aromatischen Aminosäuren Histidin, Phenylalanin und Tyrosin ermittelt wird, wobei dieses Intensitätsverhältnis für Blut aus männlichen und weiblichen Embryonen einen auswertbaren unterschiedlichen Wert aufweist, wobei anschließend das Geschlecht des jeweiligen Vogeleis von einer Auswerteeinheit aus dem ermittelten Intensitätsverhältnis bestimmt wird.
(EN)
The invention relates to a method for determining the sex of fertilized and incubated bird eggs in ovo, in which method the temporal course of the incubation of the bird egg in question is monitored until the formation of at least one blood vessel and subsequently the at least one blood vessel is analyzed in order to determine the sex. After the formation of at least one blood vessel, the bird egg (3) in question is measured noninvasively from the outside by means of NMR spectroscopy. The ratio of the intensities of the signals of the nucleobases from the DNA of the at least one blood vessel to the signals of the aromatic amino acids histidine, phenylalanine and tyrosine is determined. Said intensity ratio has an evaluable different value for blood from male and female embryos. Subsequently, the sex of the bird egg in question is determined from the determined intensity ratio by an evaluating unit.
(FR)
L'invention concerne un procédé de sexage in ovo d'oiseaux fécondés et intubés, dans lequel : l'évolution de la fécondation de l'oiseau respectif est surveillée jusqu'à la formation d'au moins un vaisseau sanguin puis le ou les vaisseaux sanguins sont analysés en vue d'un sexage. L'oiseau (3) respectif est mesuré de manière non invasive depuis l'extérieur au moyen d'une spectroscopie RMN après la formation d'au moins un vaisseau sanguin. Le rapport entre les intensités des signaux des bases nucléiques issues de l'ADN du ou des vaisseaux sanguins et les signaux des acides aminés aromatiques, histidine, phénylalanine et tyrosine, est déterminé. Ledit rapport des intensités pour le sang d'embryons mâles et femelles présente une valeur différente pouvant être évaluée. Puis le sexe de l'oiseau respectif est déterminé par une unité d'évaluation à partir du rapport d'intensité déterminé.
Auch veröffentlicht als
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten