In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2020126245 - TASTSCHALTER UND KRAFTFAHRZEUG MIT EINEM TASTSCHALTER

Veröffentlichungsnummer WO/2020/126245
Veröffentlichungsdatum 25.06.2020
Internationales Aktenzeichen PCT/EP2019/081396
Internationales Anmeldedatum 14.11.2019
IPC
B60K 37/06 2006.01
BArbeitsverfahren; Transportieren
60Fahrzeuge allgemein
KAnordnung oder Einbau von Antriebseinheiten oder von Kraft- bzw. Drehmomentübertragungen in Fahrzeugen; Anordnung oder Einbau mehrerer unterschiedlicher Antriebsmaschinen in Fahrzeugen; Zusatzantriebe für Fahrzeuge; Instrumentenausrüstung oder Armaturenbretter für Fahrzeuge; Anordnungen in Verbindung mit Kühlung, Ansaugleitung, Auspuffleitung oder Brennstoffzufuhr für die Antriebseinheiten in Fahrzeugen
37Armaturenbretter
04hinsichtlich der Anordnung von Zubehör und Ausstattungsteilen an Armaturenbrettern
06von Steuerungs-, Regelungs- oder Betätigungsteilen, z B. Kontrollknöpfen
B60K 35/00 2006.01
BArbeitsverfahren; Transportieren
60Fahrzeuge allgemein
KAnordnung oder Einbau von Antriebseinheiten oder von Kraft- bzw. Drehmomentübertragungen in Fahrzeugen; Anordnung oder Einbau mehrerer unterschiedlicher Antriebsmaschinen in Fahrzeugen; Zusatzantriebe für Fahrzeuge; Instrumentenausrüstung oder Armaturenbretter für Fahrzeuge; Anordnungen in Verbindung mit Kühlung, Ansaugleitung, Auspuffleitung oder Brennstoffzufuhr für die Antriebseinheiten in Fahrzeugen
35Anordnung oder Ausbildung von Instrumenten
H01H 3/12 2006.01
HElektrotechnik
01Grundlegende elektrische Bauteile
HElektrische Schalter; Relais; Wählschalter; Schutzvorrichtungen für Not- oder Störungsfälle
3Mechanismen zum Betätigen von Kontakten
02Antriebsteile, d.h. zum Betreiben des Antriebsmechanismus durch eine außerhalb des Schalters befindliche mechanische Kraft
12Druckknöpfe
H01H 13/10 2006.01
HElektrotechnik
01Grundlegende elektrische Bauteile
HElektrische Schalter; Relais; Wählschalter; Schutzvorrichtungen für Not- oder Störungsfälle
13Schalter mit geradlinig bewegbarem Betätigungsteil oder Teilen, die nur zum Drücken oder Ziehen in einer Richtung ausgebildet sind, z.B. Druckknopfschalter
02Einzelheiten
10Grundplatten; darauf befestigte ortsfeste Kontakte
H01H 13/14 2006.01
HElektrotechnik
01Grundlegende elektrische Bauteile
HElektrische Schalter; Relais; Wählschalter; Schutzvorrichtungen für Not- oder Störungsfälle
13Schalter mit geradlinig bewegbarem Betätigungsteil oder Teilen, die nur zum Drücken oder Ziehen in einer Richtung ausgebildet sind, z.B. Druckknopfschalter
02Einzelheiten
12Bewegliche Teile; darauf befestigte Kontakte
14Betätigungsteile, z.B. Druckknopf
H01H 13/52 2006.01
HElektrotechnik
01Grundlegende elektrische Bauteile
HElektrische Schalter; Relais; Wählschalter; Schutzvorrichtungen für Not- oder Störungsfälle
13Schalter mit geradlinig bewegbarem Betätigungsteil oder Teilen, die nur zum Drücken oder Ziehen in einer Richtung ausgebildet sind, z.B. Druckknopfschalter
50mit einem einzigen Betätigungsglied
52wobei der Kontakt unmittelbar nach Beendigung der Antriebskrafteinwirkung in seinen ursprünglichen Zustand zurückkehrt, z.B. Klingelknopf
Anmelder
  • VOLKSWAGEN AKTIENGESELLSCHAFT [DE]/[DE]
Erfinder
  • THRIEN, Markus
Prioritätsdaten
10 2018 222 088.318.12.2018DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) TASTSCHALTER UND KRAFTFAHRZEUG MIT EINEM TASTSCHALTER
(EN) PUSH SWITCH AND MOTOR VEHICLE HAVING A PUSH SWITCH
(FR) COMMUTATEUR À TOUCHE ET VÉHICULE AUTOMOBILE PRÉSENTANT UN COMMUTATEUR À TOUCHE
Zusammenfassung
(DE)
Ein Tastschalter sowie ein Kraftfahrzeug, in dem ein solcher Tastschalter eingesetzt wird. Der Tastschalter (1) weist eine Tastenkappe (2), eine Grundplatte (3), ein Schaltelement (4), das durch die Tastenkappe (2) betätigbar ist, einen ersten Hebel (5) und einen zweiten Hebel (6) auf. Der erste Hebel (5) und der zweite Hebel (6) sind mittels Lagerböcken (7) drehbar auf der Grundplatte (3) gelagert und jeweils an einem ersten Hebelende (8) beweglich mit der Tastenkappe (2) verbunden. An einem zweiten Hebelende (9) sind der erste Hebel (5) und der zweite Hebel (6) beweglich miteinander verbunden. Der erste Hebel (5) und der zweite Hebel (6) sind so ausgestaltet, dass sie einen Masseausgleich für die Tastenkappe (2) bilden.
(EN)
A push switch and a motor vehicle in which such a push switch is used. The push switch (1) has a push cap (2), a baseplate (3), a switch element (4), which is actuatable by the push cap (2), a first lever (5), and a second lever (6). The first lever (5) and the second lever (6) are mounted rotatably on the baseplate (3) by means of bearing blocks (7) and are each connected movably to the push cap (2) at a first lever end (8). At a second lever end (9), the first lever (5) and the second lever (6) are connected movably to one another. The first lever (5) and the second lever (6) are designed such that they form mass compensation for the push cap (2).
(FR)
L'invention concerne un commutateur à touche ainsi qu'un véhicule automobile dans lequel un tel commutateur à touche est utilisé. Le commutateur à touche (1) présente un couvercle de touche (2), une plaque de base (3), un élément de commutation (4) qui peut être actionné par le couvercle de touche (2), un premier levier (5) et un deuxième levier (6). Le premier levier (5) et le deuxième levier (6) sont logés rotatifs, au moyen de supports de paliers (7), sur la plaque de base (3) et chacun reliés au niveau d'une première extrémité de levier (8) de manière mobile au couvercle de touche (2). Le premier levier (5) et le deuxième levier (6) sont reliés de manière mobile l'un a l'autre au niveau d'une deuxième extrémité de levier (9). Le premier levier (5) et le deuxième levier (6) sont conçus de manière telle qu'ils forment une compensation de masse pour le couvercle de touche (2).
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten