In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2020126230 - WISCHBLATTVORRICHTUNG

Veröffentlichungsnummer WO/2020/126230
Veröffentlichungsdatum 25.06.2020
Internationales Aktenzeichen PCT/EP2019/080984
Internationales Anmeldedatum 12.11.2019
IPC
B60S 1/52 2006.01
BArbeitsverfahren; Transportieren
60Fahrzeuge allgemein
SWarten, Reinigen, Instandsetzen, Unterstützen, Anheben oder Rangieren von Fahrzeugen, soweit nicht anderweitig vorgesehen
1Reinigen von Fahrzeugen
02Reinigen von Windschutzscheiben, Fenstern oder optischen Einrichtungen
46Verwendung von Flüssigkeit; Windschutzscheibenwascher
48Flüssigkeitszufuhr dafür
52Anordnung der Düsen
Anmelder
  • ROBERT BOSCH GMBH [DE]/[DE]
Erfinder
  • RAPP, Harald
Prioritätsdaten
10 2018 222 268.119.12.2018DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) WISCHBLATTVORRICHTUNG
(EN) WIPER BLADE DEVICE
(FR) DISPOSITIF DE BALAI D’ESSUIE-GLACE
Zusammenfassung
(DE)
Die Erfindung geht aus von einer Wischblattvorrichtung (10) mit zumindest einer Wischleiste (12) und mit zumindest einer Fluidausgabeeinheit (14), welche zumindest eine erste Fluidaustrittsöffnung (16) und zumindest eine zweite Fluidaustrittsöffnung (18) aufweist, welche in Bezug auf eine Wischrichtung (22) auf unterschiedlichen Seiten der Wischleiste (12) angeordnet sind. Es wird vorgeschlagen, dass die erste Fluidaustrittsöffnung (16) entlang der Wischleiste (12) versetzt zu der zweiten Fluidaustrittsöffnung (18) angeordnet ist.
(EN)
The invention relates to a wiper blade device (10), comprising at least one wiper strip (12) and at least one fluid-discharging unit (14) which has at least one first fluid outlet opening (16) and at least one second fluid outlet opening (18) which are arranged on different sides of the wiper strip (12) with respect to a wiping direction (22). The first fluid outlet opening (16) is arranged at an offset to the second fluid outlet opening (18) along the wiper strip (12).
(FR)
L’invention concerne un dispositif de balai d’essuie-glace (10) comprenant au moins une lame d’essuyage (12) et au moins une unité de sortie de fluide (14), laquelle présente au moins une première ouverture de sortie de fluide (16) et au moins une deuxième ouverture de sortie de fluide (18), lesquelles sont disposées sur des côtés différents de la lame d’essuyage (12) par rapport à une direction d’essuyage (22). Selon l’invention, la première ouverture de sortie de fluide (16) est disposée décalée par rapport à la deuxième ouverture de sortie de fluide (18) le long de la lame d’essuyage (12).
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten