In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2020126181 - MEDIZINISCHES HILFSMITTEL FÜR EIN GELENK EINER PERSON UND VERFAHREN ZUM BETRIEB EINES MEDIZINISCHEN HILFSMITTELS

Veröffentlichungsnummer WO/2020/126181
Veröffentlichungsdatum 25.06.2020
Internationales Aktenzeichen PCT/EP2019/079838
Internationales Anmeldedatum 31.10.2019
IPC
A61F 5/01 2006.01
ATäglicher Lebensbedarf
61Medizin oder Tiermedizin; Hygiene
FFilter in Blutgefäße implantierbar; Prothesen; Vorrichtungen, die die Durchgängigkeit in rohrförmigen Körperteilen schaffen oder deren Zusammenfallen verhindern, z.B. Gefäßstützen; Vorrichtungen für Orthopädie, Krankenpflege oder Empfängnisverhütung; Umschläge; Behandlung oder Schutz von Augen oder Ohren; Bandagen, Verbände oder absorbierende Kissen; Ausrüstung für erste Hilfe
5Orthopädische Verfahren oder Vorrichtungen für nicht-chirurgische Behandlung von Knochen oder Gelenken; Vorrichtungen für Krankenpflege
01Orthopädische Vorrichtungen, z.B. Vorrichtungen zur langfristigen Ruhestellung oder Druckanwendung zur Behandlung gebrochener oder missgebildeter Knochen wie Schienen, gegossene Formstützen oder Stützelemente
A61F 2/68 2006.01
ATäglicher Lebensbedarf
61Medizin oder Tiermedizin; Hygiene
FFilter in Blutgefäße implantierbar; Prothesen; Vorrichtungen, die die Durchgängigkeit in rohrförmigen Körperteilen schaffen oder deren Zusammenfallen verhindern, z.B. Gefäßstützen; Vorrichtungen für Orthopädie, Krankenpflege oder Empfängnisverhütung; Umschläge; Behandlung oder Schutz von Augen oder Ohren; Bandagen, Verbände oder absorbierende Kissen; Ausrüstung für erste Hilfe
2Filter in Blutgefäße implantierbar; Prothesen, d.h. künstliche Teile für den Ersatz von Körperteilen; Vorrichtungen zu deren Anbringung am Körper; Vorrichtungen, die die Durchgängigkeit in rohrförmigen Körperteilen schaffen oder deren Zusammenfallen verhindern, z.B. Gefäßstützen
50Künstliche Körperteile, die nicht in den Körper implantierbar sind
68Bedienungs- oder Steuerungsmittel
Anmelder
  • MEDI GMBH & CO. KG [DE]/[DE]
Erfinder
  • NAUMANN, Marco
  • LEHNER, Hans-Peter
Vertreter
  • LINDNER BLAUMEIER
Prioritätsdaten
18213421.318.12.2018EP
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) MEDIZINISCHES HILFSMITTEL FÜR EIN GELENK EINER PERSON UND VERFAHREN ZUM BETRIEB EINES MEDIZINISCHEN HILFSMITTELS
(EN) MEDICAL APPLIANCE FOR A JOINT OF A PERSON AND METHOD FOR OPERATING A MEDICAL APPLIANCE
(FR) MOYEN D'AIDE MÉDICAL DESTINÉ À UNE ARTICULATION D'UNE PERSONNE ET PROCÉDÉ DE FONCTIONNEMENT D'UN MOYEN AIDE MÉDICAL
Zusammenfassung
(DE)
Medizinisches Hilfsmittel (9, 9a, 9b, 9c) für ein Gelenk (1) einer Person (10), das wenigstens zwei an dem Gelenk (1) anzulegende, durch das Gelenk (1) gegeneinander bewegliche Anteile (11) und wenigstens eine Erfassungseinrichtung (13) zur Erfassung einer Relativbewegung der Anteile (11) aufweist, wobei das medizinische Hilfsmittel (9, 9a, 9b, 9c) eine Auswerteeinrichtung (16) umfasst, aufweisend: - eine Ermittlungseinheit (17) zur Ermittlung eines tatsächlich beim Tragen des Hilfsmittels (9, 9a, 9b, 9c) genutzten Bewegungsbereichs (5) des Gelenks (1) aus Erfassungsdaten der Erfassungseinrichtung (13), - eine Vergleichseinheit (18) zum Vergleich des genutzten Bewegungsbereichs (5) mit einem gewünschten Bewegungsbereich (6), und - eine Unterstützungseinheit (19) zum Ermitteln eines die Person (10) zur möglichst weitgehenden Nutzung des gewünschten Bewegungsbereichs (6) führenden Unterstützungshinweises in Abhängigkeit des Vergleichsergebnisses, wobei das medizinische Hilfsmittel (9, 9a, 9b, 9c) ferner eine Ausgabeeinrichtung (20) zur Ausgabe des Unterstützungshinweises an die Person (10) aufweist.
(EN)
The invention relates to a medical appliance (9, 9a, 9b, 9c) for a joint (1) of a person (10), which has at least two parts (11) which are to be placed on the joint (1) and can be moved with respect to one another by the joint (1) and at least one detection device (13) for detecting a relative movement of the parts (11), wherein the medical appliance (9, 9a, 9b, 9c) comprises an evaluation device (16), having: - a determination unit (17) for determining, from detection data of the detection device (13), a range of movement (5) of the joint (1), which range of movement is actually used when the medical appliance (9, 9a, 9b, 9c) is worn, - a comparison unit (18) for comparing the range of movement (5) used with a desired range of movement (6), and - a support unit (19) for determining support information guiding the person (10) to the most extensive use possible of the desired range of movement (6), said support information being dependent on the result of the comparison. The medical appliance (9, 9a, 9b, 9c) further has an output device (20) for outputting the support information to the person (10).
(FR)
L'invention concerne un moyen d'aide médical (9, 9a, 9b, 9c) destiné à une articulation (1) d'une personne (10), comprenant au moins deux parties (11) devant être fixées à l'articulation (1) et mobiles l'une par rapport à l'autre par l'articulation (1), et au moins un moyen de détection (13) destiné à détecter un mouvement relatif des parties (11), le moyen d'aide médical (9, 9a, 9b, 9c) comportant un moyen d'évaluation (16), comprenant : - une unité de détermination (17) destinée à déterminer, à partir de données de détection du moyen de détection (13), une zone de mouvement (5) de l'articulation (1) qui est effectivement utilisée lorsque le moyen d'aide (9, 9a, 9b, 9c) est porté, - une unité de comparaison (18) destinée à comparer la zone de mouvement utilisée (5) avec une zone de mouvement souhaitée (6), et - une unité d'assistance (19) destinée à déterminer, en fonction du résultat de la comparaison, une indication d'assistance amenant la personne (10) à utiliser autant que possible la zone de mouvement souhaitée (6), le moyen d'aide médical (9, 9a, 9b, 9c) comprenant en outre un moyen de sortie (20) destiné à délivrer en sortie l'indication d'assistance à la personne (10).
Auch veröffentlicht als
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten