In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2020126072 - OPTISCH VARIABLES SICHERHEITSELEMENT

Veröffentlichungsnummer WO/2020/126072
Veröffentlichungsdatum 25.06.2020
Internationales Aktenzeichen PCT/EP2019/000354
Internationales Anmeldedatum 19.12.2019
IPC
B44F 7/00 2006.01
BArbeitsverfahren; Transportieren
44Dekorationskunst oder -technik
FBesondere Musterungen oder Bilder
7Musterungen als Imitation dreidimensionaler Effekte
B42D 25/324 2014.01
BArbeitsverfahren; Transportieren
42Buchbinderei; Alben; Ordner; besondere Drucksachen
DBücher; Bucheinbände; lose Blätter; Druckerzeugnisse gekennzeichnet durch Identifikations- oder Sicherheitsmerkmale; Druckerzeugnisse von besonderem Format oder besonderer Darstellungsweise, soweit nicht anderweitig vorgesehen; dabei verwendete und nicht anderweitig vorgesehene Vorrichtungen; Schreib- oder Lesegeräte mit bewegbaren Streifen
25Informationen tragende Karten oder bogenähnliche Strukturen, gekennzeichnet durch Identifikations- oder Sicherheitsmerkmale; Herstellung derselben
30Identifikations- oder Sicherheitsmerkmale, z.B. zur Verhinderung der Nachahmung oder Fälschung
324Reliefs
B42D 25/328 2014.01
BArbeitsverfahren; Transportieren
42Buchbinderei; Alben; Ordner; besondere Drucksachen
DBücher; Bucheinbände; lose Blätter; Druckerzeugnisse gekennzeichnet durch Identifikations- oder Sicherheitsmerkmale; Druckerzeugnisse von besonderem Format oder besonderer Darstellungsweise, soweit nicht anderweitig vorgesehen; dabei verwendete und nicht anderweitig vorgesehene Vorrichtungen; Schreib- oder Lesegeräte mit bewegbaren Streifen
25Informationen tragende Karten oder bogenähnliche Strukturen, gekennzeichnet durch Identifikations- oder Sicherheitsmerkmale; Herstellung derselben
30Identifikations- oder Sicherheitsmerkmale, z.B. zur Verhinderung der Nachahmung oder Fälschung
328Beugungsgitter; Hologramme
Anmelder
  • GIESECKE+DEVRIENT CURRENCY TECHNOLOGY GMBH [DE]/[DE]
Erfinder
  • IMHOF, Martin
  • HEINE, Astrid
  • DEHMEL, Raphael
  • HOFSTETTER, Andrea
Prioritätsdaten
10 2018 010 078.320.12.2018DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) OPTISCH VARIABLES SICHERHEITSELEMENT
(EN) OPTICALLY VARIABLE SECURITY ELEMENT
(FR) ÉLÉMENT DE SÉCURITÉ OPTIQUEMENT VARIABLE
Zusammenfassung
(DE)
Die Erfindung betrifft ein optisch variables Sicherheitselement (20) zur Absicherung von Wertgegenständen, mit einem Reliefraster (30) mit einer Vielzahl von rasterförmig angeordneten Reliefelementen (36) und zumindest einem vertikal über oder unter dem Reliefraster (30) angeordneten Linienraster (40) mit einer Vielzahl im Wesentlichen richtungsgleich verlaufender, ortsabhängig modulierter Linienelemente (42), wobei das Reliefraster (30) und das zumindest eine Linienraster (40) Zusammenwirken, um für einen Betrachter durch die ortsabhängige Modulation der Linienelemente (42) eine gegenüber der Fläche des Sicherheitselements (20) vor- und/oder zurückspringende Oberfläche (60) in Form eines vorgegebenen dreidimensionalen Bildmotivs zu erzeugen.
(EN)
The invention relates to an optically variable security element (20) for securing valuable objects, with a relief grid (30) having a plurality of relief elements (36) arranged in a grid shape and at least one line grid (40) arranged vertically above or below the relief grid (30) and having a plurality of line elements (42) which run in substantially the same direction and are modulated depending on location, wherein the relief grid (30) and the at least one line grid (40) interact to generate a surface (60) which advances and/or recedes relative to the face of the security element (20) in the form of a specified three-dimensional image motif, for a viewer, by means of the location-dependent modulation of the line elements (42).
(FR)
L’invention concerne un élément de sécurité (20) optiquement variable servant à sécuriser des objets de valeur, comprenant une grille en relief (30) comportant une pluralité d’éléments en relief (36) agencés de manière à former une grille et au moins une grille à lignes (40) agencée verticalement sur ou sous la grille en relief (30) et comportant une pluralité d’éléments de type lignes (42) à modulation spatiale s’étendant sensiblement dans la même direction. La grille en relief (30) et la grille ou les grilles à lignes (40) coopèrent pour générer, pour un utilisateur, une surface (60) en avant et/ou en retrait par rapport à la surface de l’élément de sécurité (20), se présentant sous la forme d’un motif-image tridimensionnel prédéfini, par modulation spatiale des éléments de type lignes (42).
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten