In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2020125982 - VERFAHREN ZUR HERSTELLUNG VON CHLORSILANEN

Veröffentlichungsnummer WO/2020/125982
Veröffentlichungsdatum 25.06.2020
Internationales Aktenzeichen PCT/EP2018/086007
Internationales Anmeldedatum 19.12.2018
Antrag nach Kapitel 2 eingegangen 28.08.2019
IPC
C01B 33/107 2006.01
CChemie; Hüttenwesen
01Anorganische Chemie
BNichtmetallische Elemente; deren Verbindungen
33Silicium; dessen Verbindungen
08Verbindungen, die Halogene enthalten
107halogenierte Silane
Anmelder
  • WACKER CHEMIE AG [DE]/[DE]
Erfinder
  • RIMBÖCK, Karl-Heinz
  • HIRSCHMANN, Andreas
Vertreter
  • BELZ, Ferdinand
  • BITTERLICH, Bianca
  • BUDCZINSKI, Angelika
  • DEFFNER-LEHNER, Maria
  • EGE, Markus
  • FRÄNKEL, Robert
  • FRITZ, Helmut
  • MAI, Marit
  • MIESKES, Klaus
  • POTTEN, Holger
  • RIMBÖCK, Karl-Heinz
  • SCHUDERER, Michael
Prioritätsdaten
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) VERFAHREN ZUR HERSTELLUNG VON CHLORSILANEN
(EN) METHOD FOR PRODUCING CHLOROSILANES
(FR) PROCÉDÉ DE PRÉPARATION DE CHLOROSILANES
Zusammenfassung
(DE)
Gegenstand der Erfindung ist ein Verfahren zur Herstellung von Chlorsilanen durch Umsetzung eines Reaktionsgases, enthaltend Wasserstoff, Tetrachlorsilan und gegebenenfalls zumindest ein weiteres Chlorsilan, in einem Reaktor, gegebenenfalls in Gegenwart eines Katalysators, wobei die Chlorsilane die allgemeine Formel HnSiC14-n mit n = 1 bis 4 aufweisen, dadurch gekennzeichnet, dass das Reaktordesign durch eine Kennzahl K1, die Zusammensetzung des Reaktionsgases vor Eintritt in den Reaktor durch eine Kennzahl K2 und die Reaktionsbedingungen durch eine Kennzahl K3 beschrieben sind, wobei K1 einen Wert von 66 bis 2.300, K2 einen Wert von 13 bis 250 und K3 einen Wert von 7 bis 1.470 aufweist.
(EN)
The invention relates to a method for producing chlorosilanes by reacting a reaction gas, containing hydrogen, tetrachlorosilane and optionally at least one further chlorosilane, in a reactor, optionally in the presence of a catalyst, wherein the chlorosilanes have general formula HnSiC14-n, where n = 1 to 4, characterised in that the reactor design is described by a characteristic value K1, the composition of the reaction gas before it enters the reactor by K2 and the reaction conditions by K3, wherein K1 has a value of 66 to 2,300, K2 has a value of 13 to 250 and K3 has a value of 7 to 1,470.
(FR)
L'invention concerne un procédé de préparation de chlorosilanes par réaction d'un gaz réactionnel contenant de l'hydrogène, du tétrachlorosilane et éventuellement au moins un autre chlorosilane dans un réacteur, éventuellement en présence d'un catalyseur, les chlorosilanes étant représentés par la formule générale HnSiC14-n, dans laquelle n est compris entre 1 et 4. L'invention est caractérisée en ce que la conception du réacteur est représentée par un nombre caractéristique K1, la composition du gaz réactionnel avant son entrée dans le réacteur est représentée par un nombre caractéristique K2 et les conditions de réaction sont représentées par un nombre caractéristique K3, la valeur de K1 étant comprise entre 66 et 2300, la valeur de K2 entre 13 et 250 et la valeur de K3 entre 7 et 1470.
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten