In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2020125870 - SPIEGEL

Veröffentlichungsnummer WO/2020/125870
Veröffentlichungsdatum 25.06.2020
Internationales Aktenzeichen PCT/DE2019/101105
Internationales Anmeldedatum 18.12.2019
IPC
G02B 26/08 2006.01
GPhysik
02Optik
BOptische Elemente, Systeme oder Geräte
26Optische Vorrichtungen oder Anordnungen mit beweglichen oder verformbaren optischen Elementen zum Steuern der Intensität, Farbe, Phase, Polarisation oder Richtung von Licht, z.B. Schalten, Austasten oder Modulieren
08zum Steuern der Richtung von Licht
G01S 7/481 2006.01
GPhysik
01Messen; Prüfen
SFunkpeilung; Funknavigationssysteme; Bestimmen der Entfernung oder der Geschwindigkeit mittels Funkwellen; Orten oder Ermitteln der Anwesenheit mittels Reflexion oder Wiederausstrahlung von Funkwellen; vergleichbare Anordnungen mit anderen Wellen
7Einzelheiten der Systeme gemäß den Gruppen G01S13/ , G01S15/ und G01S17/146
48von Systemen gemäß der Gruppe G01S17/57
481Konstruktive Merkmale, z.B. Anordnungen von optischen Elementen
Anmelder
  • BLICKFELD GMBH [DE]/[DE]
Erfinder
  • KUYPERS, Jan
Vertreter
  • NEUSSER, Sebastian
Prioritätsdaten
10 2018 132 830.319.12.2018DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) SPIEGEL
(EN) MIRROR
(FR) MIROIR
Zusammenfassung
(DE)
Verschiedene Beispiele betreffen einen Spiegel, der besonders leicht und robust gebaut werden kann. Der Spiegel ist geeignet, um in einem entsprechenden System resonant gescannt zu werden - z.B. in einer LIDAR-Anwendung. Der Spiegel (150) weist auf seiner Rückseite (152) eine repetitive Anordnung von Ätzstrukturen (201) auf. Der Spiegel kann z.B. aus Halbleitermaterial gefertigt sein.
(EN)
Various examples of the invention relate to a mirror that can be constructed particularly simply and robustly. The mirror is suitable for being resonantly scanned in a corresponding system, e.g. for use in LIDAR. The mirror (150) has a repetitive arrangement of etched structures (201) on the rear side (152) of the mirror. The mirror can be produced from semiconductor material, for example.
(FR)
Selon divers exemples, l'invention concerne un miroir de fabrication particulièrement légère et robuste. Le miroir est adapté pour être balayé par résonance dans un système correspondant, par exemple dans une application LIDAR. Le miroir (150) présente, sur sa face arrière (152), un agencement répétitif de motifs gravés (201). Le miroir peut par exemple être fabriqué en un matériau semi-conducteur.
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten