In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2020125853 - AUFSTELLVORRICHTUNG FÜR EIN KRAFTFAHRZEUGTÜRELEMENT

Veröffentlichungsnummer WO/2020/125853
Veröffentlichungsdatum 25.06.2020
Internationales Aktenzeichen PCT/DE2019/101022
Internationales Anmeldedatum 29.11.2019
IPC
E05F 15/619 2015.01
EBauwesen; Erdbohren; Bergbau
05Schlösser; Schlüssel; Fenster- oder Türbeschläge; Tresore
FVorrichtungen zum Bewegen der Flügel in die Offen- oder Schließstellung; Bewegungsdämpfer für Flügel; Flügelbeschläge, soweit sie mit der Bewegung des Flügels in Beziehung stehen und anderweitig nicht vorgesehen sind
15Flügelbetätigungsvorrichtungen, die durch Hilfskraft betätigt werden
60mit elektrischen Betätigungsmitteln
603mit rotierenden Elektromotoren
611für Schwenkflügel
616betätigt durch Zug-Schub-Mechanismen
619mit flexiblen oder starren Zahnstangen-Anordnungen
E05C 17/00 2006.01
EBauwesen; Erdbohren; Bergbau
05Schlösser; Schlüssel; Fenster- oder Türbeschläge; Tresore
CRiegel oder Feststellvorrichtungen für Flügel, insbesondere für Türen oder Fenster
17Vorrichtungen zum Offenhalten von Flügeln; Vorrichtungen zum Begrenzen des Öffnens von Flügeln oder zum Offenhalten von Flügeln durch ein bewegliches, zwischen Rahmen und Flügel sich erstreckendes Glied; damit kombinierte Bremsvorrichtungen, Anschläge oder Puffer
E05C 17/08 2006.01
EBauwesen; Erdbohren; Bergbau
05Schlösser; Schlüssel; Fenster- oder Türbeschläge; Tresore
CRiegel oder Feststellvorrichtungen für Flügel, insbesondere für Türen oder Fenster
17Vorrichtungen zum Offenhalten von Flügeln; Vorrichtungen zum Begrenzen des Öffnens von Flügeln oder zum Offenhalten von Flügeln durch ein bewegliches, zwischen Rahmen und Flügel sich erstreckendes Glied; damit kombinierte Bremsvorrichtungen, Anschläge oder Puffer
02durch mechanische Mittel
04mit einer beweglichen Stange oder einem entsprechenden, zwischen Rahmen und Flügel sich erstreckenden Glied
08mit besonderen Vorrichtungen zum Lösen, z.B. selbsttätigen Lösen durch weiteres Öffnen
Anmelder
  • KIEKERT AG [DE]/[DE]
Erfinder
  • REDDMANN, Uwe
Prioritätsdaten
10 2018 132 666.118.12.2018DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) AUFSTELLVORRICHTUNG FÜR EIN KRAFTFAHRZEUGTÜRELEMENT
(EN) OPENING APPARATUS FOR A MOTOR VEHICLE DOOR ELEMENT
(FR) DISPOSITIF DE MONTAGE POUR UN ÉLÉMENT DE PORTE DE VÉHICULE À MOTEUR
Zusammenfassung
(DE)
Gegenstand der Erfindung ist Aufstellvorrichtung (1) für ein Kraftfahrzeugtürelement (2) aufweisend einen elektrischen Antrieb (5, 20) und ein Stellmittel (3), wobei das Stellmittel (3) mittels des Antriebs (5) und eines zwischen dem Stellmittel (3) und dem Antrieb (5) angeordneten Getriebe (11, 12) verstellbar ist, so dass ein Bewegen des Türelements (2) ermöglichbar ist und einem Sensor (17) zur Erfassung der Türbewegung (S), wobei zumindest ein Getriebebestandteil schwenkbar in der AufStellvorrichtung (1) aufgenommen ist und wobei die Schwenkbewegung des Getriebebestandteils mittels des Sensors erfassbar ist.
(EN)
The subject of the invention is an opening apparatus (1) for a motor vehicle door element (2), having an electric drive (5, 20) and an actuating means (3), wherein the actuating means (3) can be displaced by means of the drive (5) and a gear mechanism (11, 12) arranged between the actuating means (3) and the drive (5), such that a movement of the door element (2) can be made possible, and a sensor (17) for detecting the door movement (S), wherein at least one gear mechanism component is pivotably received in the opening apparatus (1), and the pivoting movement of the gear mechanism component can be detected by means of the sensor.
(FR)
L’invention concerne un dispositif de montage (1) pour un élément de porte de véhicule à moteur (2), présentant un entraînement électrique (5, 20) et un moyen de réglage (3), ledit moyen de réglage (3) pouvant être déplacé au moyen de l’entraînement (5) et d’une transmission (11, 12) montée entre le moyen de réglage (3) et l’entraînement (5), de manière à permettre un déplacement de l’élément de porte (2), ainsi qu’un capteur (17) pour détecter le déplacement de porte (S), au moins un élément de transmission pouvant être logé pivotant dans le dispositif de montage (1) et le pivotement de l’élément de transmission pouvant être détecté au moyen du capteur.
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten