In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2020125828 - VORRICHTUNG UND VERFAHREN ZUR BESTIMMUNG DES VOLUMENS UND DER POROSITÄT VON OBJEKTEN UND SCHÜTTGÜTERN

Veröffentlichungsnummer WO/2020/125828
Veröffentlichungsdatum 25.06.2020
Internationales Aktenzeichen PCT/DE2019/000298
Internationales Anmeldedatum 14.11.2019
IPC
G01N 29/22 2006.01
GPhysik
01Messen; Prüfen
NUntersuchen oder Analysieren von Stoffen durch Bestimmen ihrer chemischen oder physikalischen Eigenschaften
29Untersuchen oder Analysieren von Stoffen mittels Ultraschall-, Schall- oder Infraschallwellen; Sichtbarmachen des Inneren von Gegenständen durch Übertragen von Ultraschall-, Schall- oder Infraschallwellen durch den Gegenstand
22Einzelheiten
A61B 5/107 2006.01
ATäglicher Lebensbedarf
61Medizin oder Tiermedizin; Hygiene
BDiagnostik; Chirurgie; Identifizierung
5Messen zu diagnostischen Zwecken; Identifizieren von Personen
103Vorrichtungen zum Messen von Form, Lage, Größe oder Bewegung des Körpers oder von Körperteilen für diagnostische Zwecke
107Messen physikalischer Größen, z.B. Größe des ganzen Körpers oder von Körperteilen
G01F 17/00 2006.01
GPhysik
01Messen; Prüfen
FMessen des Volumens, des Durchflussvolumens, des Massendurchflusses oder des Füllstandes; volumetrische Mengenmessung
17Verfahren und Vorrichtungen zum Bestimmen des Fassungsvermögens von Behältern oder des Volumens fester Körper
G01N 29/24 2006.01
GPhysik
01Messen; Prüfen
NUntersuchen oder Analysieren von Stoffen durch Bestimmen ihrer chemischen oder physikalischen Eigenschaften
29Untersuchen oder Analysieren von Stoffen mittels Ultraschall-, Schall- oder Infraschallwellen; Sichtbarmachen des Inneren von Gegenständen durch Übertragen von Ultraschall-, Schall- oder Infraschallwellen durch den Gegenstand
22Einzelheiten
24Prüfköpfe
Anmelder
  • FORSCHUNGSZENTRUM JÜLICH GMBH [DE]/[DE]
Erfinder
  • SYDORUK, Viktor
  • KOCHS, Johannes
  • VAN DUSSCHOTEN, Dagmar
  • JAHNKE, Siegfried
Prioritätsdaten
10 2018 009 800.218.12.2018DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) VORRICHTUNG UND VERFAHREN ZUR BESTIMMUNG DES VOLUMENS UND DER POROSITÄT VON OBJEKTEN UND SCHÜTTGÜTERN
(EN) DEVICE AND METHOD FOR DETERMINING THE VOLUME AND POROSITY OF OBJECTS AND BULK MATERIALS
(FR) DISPOSITIF ET PROCÉDÉ POUR DÉTERMINER LE VOLUME ET LA POROSITÉ D'OBJETS ET DE MATIÈRES EN VRAC
Zusammenfassung
(DE)
Die Erfindung betrifft ein Verfahren zur Bestimmung des Gesamtvolumens und/oder des wahren Volumens sowie der Porosität von Objekten, bei dem ein Gasraum einer geschlossenen Messkammer komprimiert oder expandiert wird, diese Volumenänderung ΔV in der Messkammer eine Bewegungsänderung einer Membran eines Wandlers verursacht, wobei die Bewegung dieser Membran des Wandlers linear mit der Volumenänderung ΔV in der Messkammer korreliert, wobei die mechanische Bewegung dieser Membran des Wandlers als Funktion des Volumens eines Objekts in einer Messkammer durch wenigstens eine Frequenz ausgelöst wird und die Bewegungsänderung der Membran durch einen Sensorkopf gemessen wird sowie eine für das Verfahren geeignete Vorrichtung.
(EN)
The invention relates to a method for determining the total volume and/or the true volume and the porosity of objects, wherein a gas chamber of a closed measurement chamber is compressed or expanded, this volume change ΔV in the measurement chamber causes a movement change of a membrane of a transducer, wherein the movement of this membrane of the transducer correlates linearly with the volume change ΔV in the measurement chamber, the mechanical movement of said membrane of the transducer being triggered by at least one frequency, as a function of the volume of an object in a measurement chamber, and the movement change of the membrane being measured by a sensor head. The invention also relates to a device suitable for the method.
(FR)
Dispositif pour déterminer le volume total et/ou le volume réel et la porosité d'objets, selon lequel un espace de gaz d'une chambre de mesure fermée est comprimé ou dilaté, et la variation de volume ΔV dans la chambre de mesure provoque une variation de mouvement d'une membrane d'un transducteur, le mouvement de la membrane du transducteur étant corrélé linéairement avec la variation de volume ΔV dans la chambre de mesure, le mouvement mécanique de la membrane du transducteur étant déclenché en tant que fonction du volume d'un objet dans la chambre de mesure par au moins une fréquence et la variation de mouvement de la membrane étant mesurée par une tête de détection. L'invention concerne également un dispositif adapté au procédé.
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten