In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2020120676 - VERFAHREN UND VORRICHTUNG ZUM BETREIBEN EINES BREMSSYSTEMS, BREMSSYSTEM

Veröffentlichungsnummer WO/2020/120676
Veröffentlichungsdatum 18.06.2020
Internationales Aktenzeichen PCT/EP2019/084895
Internationales Anmeldedatum 12.12.2019
IPC
B60T 8/48 2006.01
BArbeitsverfahren; Transportieren
60Fahrzeuge allgemein
TBremsanlagen für Fahrzeuge oder Teile davon; Bremsbetätigungssysteme oder Teile davon allgemein; Anordnungen von Bremselementen in Fahrzeugen allgemein; Tragbare Vorrichtungen um ein unerwünschtes Bewegen von Fahrzeugen zu verhindern; Ausbildung am Fahrzeug zum Kühlen der Bremsen
8Anordnungen zum Einstellen der Radbremskraft zum Anpassen an veränderliche Fahrzeug- oder Fahrbahnbedingungen, z.B. Begrenzung oder Veränderung der Verteilung der Bremskraft
32ansprechend auf eine Geschwindigkeitsbedingung, z.B. Beschleunigung oder Verzögerung
34mit einer Druckregelvorrichtung, die auf eine Geschwindigkeitsbedingung anspricht
48die Bremsbetätigung wird mit einer anderen oder zusätzlichen Druckmittelquelle verbunden
B60T 13/74 2006.01
BArbeitsverfahren; Transportieren
60Fahrzeuge allgemein
TBremsanlagen für Fahrzeuge oder Teile davon; Bremsbetätigungssysteme oder Teile davon allgemein; Anordnungen von Bremselementen in Fahrzeugen allgemein; Tragbare Vorrichtungen um ein unerwünschtes Bewegen von Fahrzeugen zu verhindern; Ausbildung am Fahrzeug zum Kühlen der Bremsen
13Übertragung der Bremsbetätigungskraft von den den Bremsvorgang einleitenden Einrichtungen zu den Bremszuspannorganen mit Hilfskraftunterstützung oder mit einer Hilfskraftübertragung; Bremsanlagen mit derartigen Übertragungseinrichtungen, z.B. Druckluftbremsanlagen
74mit elektrischer Hilfskraftunterstützung oder -übertragung
CPC
B60T 13/745
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
60VEHICLES IN GENERAL
TVEHICLE BRAKE CONTROL SYSTEMS OR PARTS THEREOF; BRAKE CONTROL SYSTEMS OR PARTS THEREOF, IN GENERAL
13Transmitting braking action from initiating means to ultimate brake actuator with power assistance or drive; Brake systems incorporating such transmitting means, e.g. air-pressure brake systems
74with electrical assistance or drive
745acting on a hydraulic system, e.g. a master cylinder
B60T 8/4845
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
60VEHICLES IN GENERAL
TVEHICLE BRAKE CONTROL SYSTEMS OR PARTS THEREOF; BRAKE CONTROL SYSTEMS OR PARTS THEREOF, IN GENERAL
8Arrangements for adjusting wheel-braking force to meet varying vehicular or ground-surface conditions, e.g. limiting or varying distribution of braking force
32responsive to a speed condition, e.g. acceleration or deceleration
34having a fluid pressure regulator responsive to a speed condition
48connecting the brake actuator to an alternative or additional source of fluid pressure ; , e.g. traction control systems
4809Traction control, stability control, using both the wheel brakes and other automatic braking systems
4827in hydraulic brake systems
4845using a booster or a master cylinder for traction control
B60T 8/4872
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
60VEHICLES IN GENERAL
TVEHICLE BRAKE CONTROL SYSTEMS OR PARTS THEREOF; BRAKE CONTROL SYSTEMS OR PARTS THEREOF, IN GENERAL
8Arrangements for adjusting wheel-braking force to meet varying vehicular or ground-surface conditions, e.g. limiting or varying distribution of braking force
32responsive to a speed condition, e.g. acceleration or deceleration
34having a fluid pressure regulator responsive to a speed condition
48connecting the brake actuator to an alternative or additional source of fluid pressure ; , e.g. traction control systems
4809Traction control, stability control, using both the wheel brakes and other automatic braking systems
4827in hydraulic brake systems
4863closed systems
4872pump-back systems
Anmelder
  • ROBERT BOSCH GMBH [DE]/[DE]
Erfinder
  • KAMMERL, Andreas
  • ZIPPRICH, Dominic
  • THINSCHMIDT, Florian
  • SCHMALHOLZ, Markus
Vertreter
  • CLARENBACH, Carl-Philipp
  • SCHRELL, Andreas
  • SCHWAHN, Hartmut
  • WOHLFAHRT, Jan
  • KORDEL, Mattias
  • DIETZ, Christopher
  • KRÜGER, Torsten
  • HEIDE, Nils
  • DECKERS, Daniel A.
Prioritätsdaten
10 2018 221 815.314.12.2018DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) VERFAHREN UND VORRICHTUNG ZUM BETREIBEN EINES BREMSSYSTEMS, BREMSSYSTEM
(EN) METHOD AND DEVICE FOR OPERATING A BRAKING SYSTEM, AND BRAKING SYSTEM
(FR) PROCÉDÉ ET DISPOSITIF POUR FAIRE FONCTIONNER UN SYSTÈME DE FREINAGE ET SYSTÈME DE FREINAGE
Zusammenfassung
(DE)
Die Erfindung betrifft ein Verfahren zum Betreiben eines Bremssystems (1) eines Kraftfahrzeugs, wobei das Bremssystem (1) einen Hauptbremszylinder (2) mit einem verschiebbar gelagerten Kolben (3) aufweist, sowie einen elektromechanischen Bremskraftverstärker (9), der mechanisch mit dem Kolben (3) gekoppelt ist, um diesen zum Druckaufbau und Druckabbau in einem zugeordneten Bremskreis (14, 15) in dem Hauptbremszylinder (2) zu verschieben, wobei in Abhängigkeit von einem Betriebszustand des Kraftfahrzeugs eine Rücklaufgeschwindigkeit des Kolbens (3) insbesondere zur Geräuschminimierung reduziert wird. Es ist vorgesehen, dass das Kraftfahrzeug auf eine Druckaufbauanforderung überwacht wird, und dass bei Erfassen einer Druckaufbauanforderung die Reduzierung der Rücklaufgeschwindigkeit aufgehoben wird.
(EN)
The invention relates to a method for operating a braking system (1) of a motor vehicle, the braking system (1) comprising a master brake cylinder (2) having a slidably mounted piston (3) and comprising an electromechanical brake booster (9), which is mechanically coupled to the piston (3) in order to slide the piston in the master brake cylinder (2) to build up and reduce pressure in an associated brake circuit (14, 15), the return speed of the piston (3) being reduced depending on the operating state of the motor vehicle, particularly in order to minimize noise. According to the invention, the motor vehicle is monitored for a pressure build-up demand and the reduction of the return speed is lifted if a pressure build-up demand is detected.
(FR)
L’invention concerne un procédé pour faire fonctionner un système de freinage (1) d’un véhicule à moteur, le système de freinage (1) présentant un cylindre de frein principal (2) comprenant un piston (3) logé de façon déplaçable, ainsi qu’un amplificateur de freinage (9), qui est couplé mécaniquement au piston (3), pour déplacer celui-ci dans un circuit de freinage (14, 15) associé dans le cylindre de frein principal (2) pour la montée de pression et la réduction de pression, une vitesse de retour du piston (3) étant réduite, en particulier pour la réduction du bruit, en fonction d’un état de fonctionnement du véhicule à moteur. Selon l’invention, le véhicule à moteur est surveillé en rapport à une demande de montée de pression et, lors de la détection d’une demande de montée de pression, la réduction de la vitesse de retour est annulée.
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten