In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2020120629 - STATOR, ELEKTRISCHE MASCHINE UND VERFAHREN ZUR HERSTELLUNG

Veröffentlichungsnummer WO/2020/120629
Veröffentlichungsdatum 18.06.2020
Internationales Aktenzeichen PCT/EP2019/084756
Internationales Anmeldedatum 11.12.2019
IPC
H02K 3/50 2006.01
HElektrotechnik
02Erzeugung, Umwandlung oder Verteilung von elektrischer Energie
KDynamoelektrische Maschinen
3Einzelheiten der Wicklungen
46Befestigen der Wicklungen am Ständer oder Läufer
50Befestigen der Wicklungsköpfe, Ausgleichsverbinder oder deren Anschlüsse
H02K 3/12 2006.01
HElektrotechnik
02Erzeugung, Umwandlung oder Verteilung von elektrischer Energie
KDynamoelektrische Maschinen
3Einzelheiten der Wicklungen
04Wicklungen, gekennzeichnet durch die Gestalt, die Form oder den Aufbau des Leiters, z.B. mit Stableitern
12in Nuten angeordnet
H02K 15/06 2006.01
HElektrotechnik
02Erzeugung, Umwandlung oder Verteilung von elektrischer Energie
KDynamoelektrische Maschinen
15Verfahren oder Geräte, besonders für die Herstellung, den Zusammenbau, die Wartung oder die Reparatur von dynamoelektrischen Maschinen ausgebildet
06Einbetten vorgefertigter Wicklungen in Maschinen
H02K 15/085 2006.01
HElektrotechnik
02Erzeugung, Umwandlung oder Verteilung von elektrischer Energie
KDynamoelektrische Maschinen
15Verfahren oder Geräte, besonders für die Herstellung, den Zusammenbau, die Wartung oder die Reparatur von dynamoelektrischen Maschinen ausgebildet
08Bildung der Wicklungen durch Legen der Leiter in oder um Kernteile
085durch Legen der Leiter in genutete Ständer
CPC
H02K 15/064
HELECTRICITY
02GENERATION; CONVERSION OR DISTRIBUTION OF ELECTRIC POWER
KDYNAMO-ELECTRIC MACHINES
15Methods or apparatus specially adapted for manufacturing, assembling, maintaining or repairing of dynamo-electric machines
06Embedding prefabricated windings in machines
062Windings in slots; salient pole windings
064Windings consisting of separate segments, e.g. hairpin windings
H02K 15/085
HELECTRICITY
02GENERATION; CONVERSION OR DISTRIBUTION OF ELECTRIC POWER
KDYNAMO-ELECTRIC MACHINES
15Methods or apparatus specially adapted for manufacturing, assembling, maintaining or repairing of dynamo-electric machines
08Forming windings by laying conductors into or around core parts
085by laying conductors into slotted stators
H02K 3/12
HELECTRICITY
02GENERATION; CONVERSION OR DISTRIBUTION OF ELECTRIC POWER
KDYNAMO-ELECTRIC MACHINES
3Details of windings
04Windings characterised by the conductor shape, form or construction, e.g. with bar conductors
12arranged in slots
H02K 3/50
HELECTRICITY
02GENERATION; CONVERSION OR DISTRIBUTION OF ELECTRIC POWER
KDYNAMO-ELECTRIC MACHINES
3Details of windings
46Fastening of windings on the stator or rotor structure
50Fastening of winding heads, equalising connectors, or connections thereto
Anmelder
  • THYSSENKRUPP AG [DE]/[DE]
Erfinder
  • STÖCK, Martin
  • BUOL, Roland
  • HAAS, Raphael
Vertreter
  • THYSSENKRUPP INTELLECTUAL PROPERTY GMBH
Prioritätsdaten
10 2018 131 960.612.12.2018DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) STATOR, ELEKTRISCHE MASCHINE UND VERFAHREN ZUR HERSTELLUNG
(EN) STATOR, ELECTRIC MACHINE, AND MANUFACTURING PROCESS
(FR) STATOR, MACHINE ÉLECTRIQUE ET PROCÉDÉ DE FABRICATION
Zusammenfassung
(DE)
Die Erfindung betrifft einen Stator (1) für eine elektrische Maschine mit einer Vielzahl von Stableitern (10) und mit wenigstens einer Isolationsscheibe (30), die in einem Stirnbereich (2, 3) des Stators (1) angeordnet ist und eine Vielzahl von Verschaltungsstegen (20) aufweist. Stableiter-Kontaktflächen (11) und Verschaltungssteg-Kontaktflächen (21) sind jeweils korrespondierend zueinander ausgebildet, sodass ein Flächenkontakt bereitstellbar ist, wobei die Verschaltungsstege (20) wenigstens entlang der Verschaltungssteg-Kontaktflächen (21) in radialer Richtung aus der Isolationsscheibe (30) herausragen, sodass mehrere Verschaltungssteg-Kontaktflächen (21) mit den jeweils zugeordneten Stableiter-Kontaktflächen (11) gleichzeitig kontaktierbar sind. Ferner betrifft die Erfindung eine elektrische Maschine und ein Herstellungsverfahren.
(EN)
The invention relates to a stator (1) for an electric machine, comprising a plurality of rod conductors (10) and at least one insulation disk (30) that is arranged in an end face region (2, 3) of the stator (1) and includes a plurality of interconnection pieces (20). Rod conductor contact surfaces (11) and interconnection piece contact surfaces (21) have corresponding shapes such that a planar contact can be created; for this purpose, the interconnection pieces (20) protrude from the insulation disk (30) in the radial direction at least along the interconnection piece contact surfaces (21) such that a plurality of interconnection piece contact surfaces (21) can simultaneously come into contact with the associated rod conductor contact surfaces (11). The invention further relates to an electric machine and to a manufacturing process.
(FR)
La présente invention concerne un stator (1) pour une machine électrique, doté d’une pluralité de tiges conductrices (10) et d’au moins un disque isolant (30) qui est disposé dans une zone frontale (2, 3) du stator (1) et comprend une pluralité de nervures de câblage (20). Les surfaces de contact de tige conductrice (11) et les surfaces de contact (21) de nervure de câblage sont chacune conçues de manière correspondante les unes aux autres de sorte qu’un contact par surface est réalisable, les nervures de câblage (20) faisant saillie du disque isolant (30) au moins le long de leurs surfaces de contact (21) dans la direction radiale de sorte que plusieurs surfaces de contact (21) de nervure de câblagepeuvent être mises en contact simultanément avec les surfaces de contact de tige conductrice (11) respectivement associées. La présente invention concerne en outre une machine électrique et un procédé de fabrication.
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten