In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2020120613 - FAHRZEUGSEITIGE LADEVORRICHTUNG

Veröffentlichungsnummer WO/2020/120613
Veröffentlichungsdatum 18.06.2020
Internationales Aktenzeichen PCT/EP2019/084728
Internationales Anmeldedatum 11.12.2019
IPC
H02M 7/23 2006.01
HElektrotechnik
02Erzeugung, Umwandlung oder Verteilung von elektrischer Energie
MAnlagen zur Umformung von Wechselstrom in Wechselstrom, von Wechselstrom in Gleichstrom oder umgekehrt, oder von Gleichstrom in Gleichstrom und zur Verwendung in Netzen oder ähnlichen Stromversorgungssystemen; Umformung von Gleichstrom- oder Wechselstromeingangsleistung in Stoß-Ausgangsleistung; Steuern oder Regeln derselben
7Umformung von Wechselstrom in Gleichstrom; Umformung von Gleichstrom in Wechselstrom
02Umformung von Wechselstrom in Gleichstrom ohne Umkehrmöglichkeit
04durch ruhende Umformer
12unter Verwendung von Entladungsröhren mit Steuerelektrode oder Halbleiterbauelementen mit Steuerelektrode
21unter Verwendung von Vorrichtungen von der Art einer Entladungsröhre oder eines Transistors, die ein stetiges Anlegen eines Steuersignals erfordern
217nur mittels Halbleiterbauelementen
23in Anordnung für Parallelbetrieb
H02M 7/25 2006.01
HElektrotechnik
02Erzeugung, Umwandlung oder Verteilung von elektrischer Energie
MAnlagen zur Umformung von Wechselstrom in Wechselstrom, von Wechselstrom in Gleichstrom oder umgekehrt, oder von Gleichstrom in Gleichstrom und zur Verwendung in Netzen oder ähnlichen Stromversorgungssystemen; Umformung von Gleichstrom- oder Wechselstromeingangsleistung in Stoß-Ausgangsleistung; Steuern oder Regeln derselben
7Umformung von Wechselstrom in Gleichstrom; Umformung von Gleichstrom in Wechselstrom
02Umformung von Wechselstrom in Gleichstrom ohne Umkehrmöglichkeit
04durch ruhende Umformer
12unter Verwendung von Entladungsröhren mit Steuerelektrode oder Halbleiterbauelementen mit Steuerelektrode
21unter Verwendung von Vorrichtungen von der Art einer Entladungsröhre oder eines Transistors, die ein stetiges Anlegen eines Steuersignals erfordern
217nur mittels Halbleiterbauelementen
25in Anordnung für Serienbetrieb, z.B. für Spannungsvervielfachung
H02M 7/30 2006.01
HElektrotechnik
02Erzeugung, Umwandlung oder Verteilung von elektrischer Energie
MAnlagen zur Umformung von Wechselstrom in Wechselstrom, von Wechselstrom in Gleichstrom oder umgekehrt, oder von Gleichstrom in Gleichstrom und zur Verwendung in Netzen oder ähnlichen Stromversorgungssystemen; Umformung von Gleichstrom- oder Wechselstromeingangsleistung in Stoß-Ausgangsleistung; Steuern oder Regeln derselben
7Umformung von Wechselstrom in Gleichstrom; Umformung von Gleichstrom in Wechselstrom
02Umformung von Wechselstrom in Gleichstrom ohne Umkehrmöglichkeit
30durch dynamische Umformer
H02M 3/158 2006.01
HElektrotechnik
02Erzeugung, Umwandlung oder Verteilung von elektrischer Energie
MAnlagen zur Umformung von Wechselstrom in Wechselstrom, von Wechselstrom in Gleichstrom oder umgekehrt, oder von Gleichstrom in Gleichstrom und zur Verwendung in Netzen oder ähnlichen Stromversorgungssystemen; Umformung von Gleichstrom- oder Wechselstromeingangsleistung in Stoß-Ausgangsleistung; Steuern oder Regeln derselben
3Umformung von Gleichstrom in Gleichstrom
02ohne Zwischenumformung in Wechselstrom
04durch ruhende Umformer
10unter Verwendung von Entladungsröhren mit Steuerelektrode oder Halbleiterbauelementen mit Steuerelektrode
145unter Verwendung von Vorrichtungen von der Art einer Entladungsröhre oder eines Transistors, die ein stetiges Anlegen eines Steuersignals erfordern
155nur mittels Halbleiterbauelementen
156mit Regeln der Ausgangsspannung oder des Ausgangsstromes, z.B. Schaltregler
158mit mehreren Halbleiterbauelementen als Stellglied für eine einzige Belastung
B60L 53/14 2019.01
BArbeitsverfahren; Transportieren
60Fahrzeuge allgemein
LAntrieb von elektrisch angetriebenen Fahrzeugen; Lieferung von elektrischem Strom zu Hilfsvorrichtungen von elektrisch angetriebenen Fahrzeugen; elektrodynamische Fahrzeugbremssysteme allgemein ; magnetisches Tragen oder Schweben bei Fahrzeugen ; Überwachung verschiedener Betriebszustände von elektrisch angetriebenen Fahrzeugen ; elektrische Sicherheitsvorrichtungen für elektrisch angetriebene Fahrzeuge
53Verfahren zum Laden von Batterien für Elektrofahrzeuge; Ladestationen oder an Bord befindliche Ladegeräte dafür; Austausch von Energiespeicherelementen in Elektrofahrzeugen
10gekennzeichnet durch den Energieübertrag zwischen der Ladestation und dem Fahrzeug
14Elektrisch leitende Energieübertragung
B60L 53/22 2019.01
BArbeitsverfahren; Transportieren
60Fahrzeuge allgemein
LAntrieb von elektrisch angetriebenen Fahrzeugen; Lieferung von elektrischem Strom zu Hilfsvorrichtungen von elektrisch angetriebenen Fahrzeugen; elektrodynamische Fahrzeugbremssysteme allgemein ; magnetisches Tragen oder Schweben bei Fahrzeugen ; Überwachung verschiedener Betriebszustände von elektrisch angetriebenen Fahrzeugen ; elektrische Sicherheitsvorrichtungen für elektrisch angetriebene Fahrzeuge
53Verfahren zum Laden von Batterien für Elektrofahrzeuge; Ladestationen oder an Bord befindliche Ladegeräte dafür; Austausch von Energiespeicherelementen in Elektrofahrzeugen
20gekennzeichnet durch im Fahrzeug befindliche Wandler
22Konstruktive Einzelheiten oder Anordnungen von spezifisch für Elektrofahrzeuge angepasste Ladewandler
CPC
B60L 2210/30
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
60VEHICLES IN GENERAL
LPROPULSION OF ELECTRICALLY-PROPELLED VEHICLES
2210Converter types
30AC to DC converters
B60L 53/14
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
60VEHICLES IN GENERAL
LPROPULSION OF ELECTRICALLY-PROPELLED VEHICLES
53Methods of charging batteries, specially adapted for electric vehicles; Charging stations or on-board charging equipment therefor; Exchange of energy storage elements in electric vehicles
10characterised by the energy transfer between the charging station and the vehicle
14Conductive energy transfer
B60L 53/22
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
60VEHICLES IN GENERAL
LPROPULSION OF ELECTRICALLY-PROPELLED VEHICLES
53Methods of charging batteries, specially adapted for electric vehicles; Charging stations or on-board charging equipment therefor; Exchange of energy storage elements in electric vehicles
20characterised by converters located in the vehicle
22Constructional details or arrangements of charging converters specially adapted for charging electric vehicles
H02M 2001/0074
HELECTRICITY
02GENERATION; CONVERSION OR DISTRIBUTION OF ELECTRIC POWER
MAPPARATUS FOR CONVERSION BETWEEN AC AND AC, BETWEEN AC AND DC, OR BETWEEN DC AND DC, AND FOR USE WITH MAINS OR SIMILAR POWER SUPPLY SYSTEMS; CONVERSION OF DC OR AC INPUT POWER INTO SURGE OUTPUT POWER; CONTROL OR REGULATION THEREOF
1Details of apparatus for conversion
0067Converter structures employing plural converter units, other than for parallel operation of the units on a single load
0074Plural converter units whose inputs are connected in series
H02M 3/1584
HELECTRICITY
02GENERATION; CONVERSION OR DISTRIBUTION OF ELECTRIC POWER
MAPPARATUS FOR CONVERSION BETWEEN AC AND AC, BETWEEN AC AND DC, OR BETWEEN DC AND DC, AND FOR USE WITH MAINS OR SIMILAR POWER SUPPLY SYSTEMS; CONVERSION OF DC OR AC INPUT POWER INTO SURGE OUTPUT POWER; CONTROL OR REGULATION THEREOF
3Conversion of dc power input into dc power output
02without intermediate conversion into ac
04by static converters
10using discharge tubes with control electrode or semiconductor devices with control electrode
145using devices of a triode or transistor type requiring continuous application of a control signal
155using semiconductor devices only
156with automatic control of output voltage or current, e.g. switching regulators
158including plural semiconductor devices as final control devices for a single load
1584with a plurality of power processing stages connected in parallel
H02M 7/23
HELECTRICITY
02GENERATION; CONVERSION OR DISTRIBUTION OF ELECTRIC POWER
MAPPARATUS FOR CONVERSION BETWEEN AC AND AC, BETWEEN AC AND DC, OR BETWEEN DC AND DC, AND FOR USE WITH MAINS OR SIMILAR POWER SUPPLY SYSTEMS; CONVERSION OF DC OR AC INPUT POWER INTO SURGE OUTPUT POWER; CONTROL OR REGULATION THEREOF
7Conversion of ac power input into dc power output; Conversion of dc power input into ac power output
02Conversion of ac power input into dc power output without possibility of reversal
04by static converters
12using discharge tubes with control electrode or semiconductor devices with control electrode
21using devices of a triode or transistor type requiring continuous application of a control signal
217using semiconductor devices only
23arranged for operation in parallel
Anmelder
  • VITESCO TECHNOLOGIES GMBH [DE]/[DE]
Erfinder
  • PFEILSCHIFTER, Franz
  • GÖTZENBERGER, Martin
  • SCHMAUSS, Harald
Vertreter
  • WALDMANN, Alexander
Prioritätsdaten
10 2018 221 519.712.12.2018DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) FAHRZEUGSEITIGE LADEVORRICHTUNG
(EN) VEHICLE-SIDE CHARGING DEVICE
(FR) DISPOSITIF DE CHARGE CÔTÉ VÉHICULE
Zusammenfassung
(DE)
Eine fahrzeugseitige Ladevorrichtung (LV) ist mit einem Wechselspannungsanschluss (WA),einem daran angeschlossenen Gleichrichter (GR), mindestens einem ersten und einem zweiten Gleichspannungswandler (DC1, DC2), die jeweils mindestens einen Zwischenkreiskondensator (C1, C2) und mindestens eine Schaltereinheit (SE1, SE2) aufweisen, und einem Gleichspannungsanschluss (GA) ausgestattet. Der Gleichrichter (GR) ist über die Gleichspannungswandler (DC1, DC2) mit dem Gleichspannungsanschluss (GA) verbunden. Die Ladevorrichtung umfasst eine Schaltervorrichtung (S1, S2, S3). Diese verbindet den ersten Gleichspannungswandler (DC1) mit dem zweiten Gleichspannungswandler (DC2)in schaltbarer Weise. Die Schaltervorrichtung (SV) verbindet in einem ersten Schaltzustand die Zwischenkreiskondensatoren (C1, C2) und die Schaltereinheiten (SE1, SE2) der ersten und zweiten Gleichspannungswandler (W1, W2) parallel miteinander und verbindet in einem zweiten Schaltzustand (2) die Zwischenkreiskondensatoren (C1, C2) und die Schaltereinheiten (SE1, SE2) seriell miteinander verbindet. Die Ladevorrichtung (LV) weist ferner mindestens einen dritten Gleichspannungswandler (DC3) auf, der ebenfalls den Gleichrichter (GR) mit dem Gleichspannungsanschluss (GA) verbindet.
(EN)
The invention relates to a vehicle-side charging device (LV) which is equipped with: an alternating-voltage terminal (WA); a rectifier (GR) connected thereto; at least one first and one second DC-to-DC converter (DC1, DC2), which each have at least one DC link capacitor (C1, C2) and at least one switch unit (SE1, SE2); and a direct-voltage terminal (GA). The rectifier (GR) is connected to the direct-voltage terminal (GA) via the DC-to-DC converters (DC1, DC2). The charging device comprises a switch device (S1, S2, S3). The switch device switchably connects the first DC-to-DC converter (DC1) to the second DC-to-DC converter (DC2). In a first switching state, the switch device (SV) connects the DC link capacitors (C1, C2) and the switch units (SE1, SE2) of the first and second DC-to-DC converters (W1, W2) in parallel with one another. In a second switching state (2), the switch device connects the DC link capacitors (C1, C2) and the switch units (SE1, SE2) in series with one another. The charging device (LV) also has at least one third DC-to-DC converter (DC3), which likewise connects the rectifier (GR) to the direct-voltage terminal (GA).
(FR)
L'invention concerne un dispositif de charge (LV) côté véhicule pourvu d'un raccord de tension alternative (WA), d'un redresseur (GR) qui y est raccordé, d'au moins un premier et un deuxième convertisseur continu-continu (DC1, DC2), qui présentent à chaque fois au moins un condensateur de circuit intermédiaire (C1, C2) et au moins une unité de commutation (SE1, SE2), et d'un raccord de tension continue (GA). Le redresseur (GR) est raccordé au raccord de tension continue (GA) via le convertisseur continu-continu (DC1, DC2). Le dispositif de charge comprend un dispositif de commutation (S1, S2, S3). Celui-ci raccorde de manière commutable le premier convertisseur continu-continu (DC1) au deuxième convertisseur continu-continu (DC2). Dans un premier état de commutation, le dispositif de commutation (SV) raccorde les condensateurs de circuit intermédiaire (C1, C2) et les unités de commutation (SE1, SE2) du premier et du deuxième convertisseur continu-continu (W1, W2) en parallèle entre eux et, dans un deuxième état de commutation (2), il raccorde les condensateurs de circuit intermédiaire (C1, C2) et les unités de commutation (SE1, SE2) en série entre eux. Le dispositif de charge (LV) présente en outre au moins un troisième convertisseur continu-continu (DC3) qui raccorde également le redresseur (GR) au raccord de tension continue (GA).
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten