In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2020120380 - VERFAHREN UND SYSTEM ZUM PARAMETRIEREN EINES REGLERS EINER WINDENERGIEANLAGE UND/ODER BETREIBEN EINER WINDENERGIEANLAGE

Anmerkung: Text basiert auf automatischer optischer Zeichenerkennung (OCR). Verwenden Sie bitte aus rechtlichen Gründen die PDF-Version.

[ DE ]

Patentansprüche

1. Verfahren zum, insbesondere mehrstufigen und/oder adaptiven, Parametrieren eines Reglers (2) einer ersten Windenergieanlage (10), der eine Stellgröße (ß) der

Windenergieanlage in Abhängigkeit von einer Eingangsgröße (l) einstellt, wobei eine künstliche Intelligenz (30) für wenigstens einen Vereisungszustand (ICE0, ICE^ ICE2) der Windenergieanlage wenigstens einen Wert eines Parameters des Reglers auf Basis einer mit einem mathematischen Modell (10‘) dieser Windenergieanlage für wenigstens einen, insbesondere diesen, Vereisungszustand prognostizierten

Leistungskurve (P), Belastung und/oder Abströmung der Windenergieanlage ermittelt, insbesondere anpasst, und/oder eine künstliche Intelligenz (30) für wenigstens einen Vereisungszustand (ICE0, ICE^ ICE2) der Windenergieanlage wenigstens einen Wert eines Parameters des Reglers auf Basis wenigstens eines, insbesondere dieses, ermittelten Vereisungszustandes der Windenergieanlage und einer hierfür, insbesondere mittels Messung, ermittelten Leistung, Belastung und/oder Abströmung dieser Windenergieanlage und/oder wenigstens einer zweiten, insbesondere typgleichen, Windenergieanlage (50-52) ermittelt, insbesondere anpasst.

2. Verfahren nach Anspruch 1 , dadurch gekennzeichnet, dass der Vereisungszustand für ein Zeitintervall von höchstens 5 Minuten und/oder mithilfe wenigstens einer, insbesondere windanlagenseitigen, Windmesseinrichtung (15, 15‘) und/oder wenigstens eines, insbesondere an einem Rotorblatt (13) angeordneten, Sensors und/oder auf Basis einer ermittelten Leistung der Windenergieanlage und/oder wenigstens einer ermittelten Temperatur und/oder Feuchte ermittelt wird

3. Verfahren nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass die Eingangsgröße von einer Windgeschwindigkeit (v), Drehzahl und/oder elektrischen und/oder mechanischen Leistung (P) der Windenergieanlage abhängt und/oder ein Einstellwinkel (ß) und/oder eine Heizung wenigstens eines Blattes eines Rotors (13) der ersten Windenergieanlage, eine Windnachführung des Rotors und/oder ein Bremsmoment eines Generators (14) der ersten Windenergieanlage in Abhängigkeit von der Stellgröße eingestellt wird.

4. Verfahren nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass der Parameter aus einer Menge möglicher Parameter des Reglers ausgewählt wird

und/oder der künstlichen Intelligenz ein einstellbarer Startwert und/oder ein zulässiger Wertebereich des Parameters vorgegeben wird und/oder die künstliche Intelligenz eine Leistungs-, Belastungs- und/oder Abströmungssensitivität bezüglich

verschiedener Komponenten des Parameters ermittelt.

5. Verfahren nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass die künstliche Intelligenz den Parameterwert mithilfe von maschinellem, insbesondere verstärkendem, Lernen ermittelt.

6. Verfahren zum Betreiben einer Windenergieanlage (10), wobei ein Regler (2), der mittels eines Verfahrens nach einem der vorhergehenden Ansprüche für einen Vereisungszustand der Windenergieanlage parametriert ist, die Stellgröße der Windenergieanlage in Abhängigkeit von der Eingangsgröße einstellt, falls dieser Vereisungszustand ermittelt wird.

7. Verfahren nach dem vorhergehenden Anspruch, dadurch gekennzeichnet, dass der Vereisungszustand für ein Zeitintervall von höchstens 5 Minuten und/oder mithilfe wenigstens einer, insbesondere windanlagenseitigen, Windmesseinrichtung und/oder wenigstens eines, insbesondere an einem Rotorblatt angeordneten, Sensors und/oder auf Basis einer ermittelten Leistung der Windenergieanlage und/oder wenigstens einer ermittelten Temperatur und/oder Feuchte ermittelt wird.

8. System zum Parametrieren eines Reglers (2) einer ersten Windenergieanlage (10), der eine Stellgröße (ß) der Windenergieanlage in Abhängigkeit von einer

Eingangsgröße (l) einstellt, und/oder Betreiben einer Windenergieanlage (10), das zur Durchführung eines Verfahrens nach einem der vorhergehenden Ansprüche eingerichtet ist und/oder aufweist:

- eine künstliche Intelligenz (30) zum Ermitteln, insbesondere Anpassen,

wenigstens eines Wertes eines Parameters des Reglers für wenigstens einen Vereisungszustand der Windenergieanlage auf Basis einer mit einem

mathematischen Modell (10‘) dieser Windenergieanlage für wenigstens einen, insbesondere diesen, Vereisungszustand prognostizierten Leistung, Belastung und/oder Abströmung der Windenergieanlage;

- eine künstliche Intelligenz (30) zum Ermitteln, insbesondere Anpassen,

wenigstens eines Wertes eines Parameters des Reglers für wenigstens einen

Vereisungszustand der Windenergieanlage auf Basis wenigstens eines, insbesondere dieses, ermittelten Vereisungszustandes der Windenergieanlage und einer mittels Messung hierfür ermittelten Leistung, Belastung und/oder Abströmung dieser Wndenergieanlage und/oder wenigstens einer zweiten, insbesondere typgleichen, Windenergieanlage (50-52); und/oder

- den Regler (2), der mittels eines Verfahrens nach einem der vorhergehenden Ansprüche parametriert ist.

9. Computerprogrammprodukt mit einem Programmcode, der auf einem von einem Computer lesbaren Medium gespeichert ist, zur Durchführung eines Verfahrens nach einem der vorhergehenden Ansprüche.