In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2020120356 - KONSOLE FÜR EIN KRAFTFAHRZEUG

Veröffentlichungsnummer WO/2020/120356
Veröffentlichungsdatum 18.06.2020
Internationales Aktenzeichen PCT/EP2019/084136
Internationales Anmeldedatum 09.12.2019
IPC
B60N 2/16 2006.01
BArbeitsverfahren; Transportieren
60Fahrzeuge allgemein
NSitze besonders für Fahrzeuge ausgebildet; Unterbringung der Reisenden im Fahrzeug, soweit nicht anderweitig vorgesehen
2Sitze besonders für Fahrzeuge ausgebildet; Anordnung oder Montage von Sitzen in Fahrzeugen
02der Sitz oder ein Sitzteil ist beweglich, z.B. einstellbar
04der gesamte Sitz ist bewegbar
16höheneinstellbar
B60N 2/75 2018.01
BArbeitsverfahren; Transportieren
60Fahrzeuge allgemein
NSitze besonders für Fahrzeuge ausgebildet; Unterbringung der Reisenden im Fahrzeug, soweit nicht anderweitig vorgesehen
2Sitze besonders für Fahrzeuge ausgebildet; Anordnung oder Montage von Sitzen in Fahrzeugen
75Armlehnen
B60R 7/04 2006.01
BArbeitsverfahren; Transportieren
60Fahrzeuge allgemein
RFahrzeuge, Fahrzeugausstattung oder Fahrzeugteile, soweit nicht anderweitig vorgesehen
7Anordnungen innerhalb des Fahrzeuges zum Verstauen oder Halten hauptsächlich gedacht für das Eigentum des Fahrgastes, das kleiner als ein Handkoffer ist, z.B. Kleidung, Reisegegenstände oder Mappen
04im Fahrer- oder Fahrgastraum
CPC
B60N 2/0248
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
60VEHICLES IN GENERAL
NSEATS SPECIALLY ADAPTED FOR VEHICLES; VEHICLE PASSENGER ACCOMMODATION NOT OTHERWISE PROVIDED FOR
2Seats specially adapted for vehicles; Arrangement or mounting of seats in vehicles
02the seat or part thereof being movable, e.g. adjustable
0224Non-manual adjustment, e.g. with electrical operation
0244with logic circuits
0248with memory of positions
B60N 2/1615
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
60VEHICLES IN GENERAL
NSEATS SPECIALLY ADAPTED FOR VEHICLES; VEHICLE PASSENGER ACCOMMODATION NOT OTHERWISE PROVIDED FOR
2Seats specially adapted for vehicles; Arrangement or mounting of seats in vehicles
02the seat or part thereof being movable, e.g. adjustable
04the whole seat being movable
16height-adjustable
1605characterised by the cinematic
161Rods
1615Parallelogram-like structure
B60N 2/164
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
60VEHICLES IN GENERAL
NSEATS SPECIALLY ADAPTED FOR VEHICLES; VEHICLE PASSENGER ACCOMMODATION NOT OTHERWISE PROVIDED FOR
2Seats specially adapted for vehicles; Arrangement or mounting of seats in vehicles
02the seat or part thereof being movable, e.g. adjustable
04the whole seat being movable
16height-adjustable
1635characterised by the drive mechanism
164Linear actuator, e.g. screw mechanism
B60N 2/77
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
60VEHICLES IN GENERAL
NSEATS SPECIALLY ADAPTED FOR VEHICLES; VEHICLE PASSENGER ACCOMMODATION NOT OTHERWISE PROVIDED FOR
2Seats specially adapted for vehicles; Arrangement or mounting of seats in vehicles
75Arm-rests
763adjustable
77Height adjustment
B60N 2002/0236
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
60VEHICLES IN GENERAL
NSEATS SPECIALLY ADAPTED FOR VEHICLES; VEHICLE PASSENGER ACCOMMODATION NOT OTHERWISE PROVIDED FOR
2Seats specially adapted for vehicles; Arrangement or mounting of seats in vehicles
02the seat or part thereof being movable, e.g. adjustable
0224Non-manual adjustment, e.g. with electrical operation
0232electric motors
0236characterised by details of the transmission between the electric motor and the seat or seat parts
B60R 7/04
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
60VEHICLES IN GENERAL
RVEHICLES, VEHICLE FITTINGS, OR VEHICLE PARTS, NOT OTHERWISE PROVIDED FOR
7Stowing or holding appliances inside vehicle primarily intended for personal property smaller than suit-cases, e.g. travelling articles, or maps
04in driver or passenger space ; , e.g. using racks
Anmelder
  • BROSE FAHRZEUGTEILE SE & CO. KOMMANDITGESELLSCHAFT, COBURG [DE]/[DE]
Erfinder
  • MERGL, Christian
  • SOMMER, Uwe
  • JOSEPH, Luca
  • GIESE, Sebastian
  • SCHIEBER, Marcel
  • FALINSKI, Wojciech
Prioritätsdaten
10 2018 221 340.210.12.2018DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) KONSOLE FÜR EIN KRAFTFAHRZEUG
(EN) CONSOLE FOR A MOTOR VEHICLE
(FR) CONSOLE POUR UN VÉHICULE À MOTEUR
Zusammenfassung
(DE)
Ein erster Aspekt der Erfindung betrifft eine Konsole für ein Kraftfahrzeug mit einem Basisteil zur Anordnung an einem Fahrzeugboden, einem Aufbauteil, das an dem Basisteil an der dem Fahrzeugboden abgewandten Seite angeordnet ist und einem Verstellmechanismus, mit dem das Aufbauteil verstellbar mit dem Basisteil verbunden ist, so dass sich der Abstand des Aufbauteils zu dem Fahrzeugboden verstellen lässt. Zum Betätigen des Verstellmechanismus ist ein Spindelantrieb vorgesehen. Ein zweiter Aspekt betrifft eine Kraftfahrzeugbaugruppe mit einer Sitzverstellung, mit der eine Höhe mindestens eines Fahrzeugsitzes relativ zu einem Fahrzeugboden verstellbar ist. Die Sitzverstellung ist mit einem Verstellmechanismus der Konsole gekoppelt.
(EN)
A first aspect of the invention relates to a console for a motor vehicle, having a base part to be arranged on a vehicle floor, a structural part arranged on the side of the base part that faces away from the vehicle floor, and an adjustment mechanism by means of which the structural part is adjustably connected to the base part such that the distance of the structural part from the vehicle floor can be adjusted. A spindle drive is provided for actuating the adjustment mechanism. A second aspect relates to a motor vehicle assembly having a seat adjustment unit by means of which a height of at least one vehicle seat relative to a vehicle floor can be adjusted. The seat adjustment unit is coupled with an adjustment mechanism of the console.
(FR)
Un premier aspect de l'invention concerne une console pour un véhicule à moteur pourvue d'une partie de base à disposer sur un plancher du véhicule, d'une partie de montage, qui est disposée sur la partie de base sur la face opposée au plancher du véhicule, et d'un mécanisme de réglage, au moyen duquel la partie de montage est reliée de manière réglable à la partie de base, de sorte que l'écart entre la partie de montage et le plancher du véhicule peut être réglé. Un entraînement à broche sert à l'actionnement du mécanisme de réglage. Un deuxième aspect concerne un module de véhicule à moteur pourvu d'un dispositif de réglage du siège, au moyen duquel une hauteur d'au moins un siège du véhicule par rapport à un plancher du véhicule peut être réglée. Le dispositif de réglage du siège est accouplé à un mécanisme de réglage de la console.
Auch veröffentlicht als
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten