In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2020120311 - VERFAHREN ZUM BETREIBEN EINES ELEKTRISCHEN ENERGIESPEICHERS

Anmerkung: Text basiert auf automatischer optischer Zeichenerkennung (OCR). Verwenden Sie bitte aus rechtlichen Gründen die PDF-Version.

[ DE ]

Ansprüche

1. Verfahren zum Betreiben eines elektrischen Energiespeichers (12), dessen Alterungsverhalten mittels eines erwarteten Alterungsverlaufs (34) abgeschätzt ist, dadurch gekennzeichnet, dass ein zu verwendendes Schnellladeprofil des elektrischen Energiespeichers (12) in Abhängigkeit eines Vergleichs zwischen einem erfassten Alterungszustand des elektrischen Energiespeichers und einem mittels des erwarteten Alterungsverlaufs bestimmten Soll-Alterungszustand des elektrischen

Energiespeichers ermittelt wird.

2. Verfahren nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass die Ermittlung des zu verwendenden Schnellladeprofils erfolgt, indem das zu verwendende

Schnellladeprofil aus einer Vielzahl von hinterlegten Schnellladeprofilen, die sich bezüglich ihres Einflusses auf das Alterungsverhalten des elektrischen

Energiespeichers unterscheiden, ausgewählt wird.

3. Verfahren nach Anspruch 1 oder 2, dadurch gekennzeichnet, dass das zu verwendende Schnellladeprofil derart ermittelt wird, dass eine zukünftige Abweichung zwischen dem erfassten Alterungszustand des elektrischen Energiespeichers (12) und dem mittels des erwarteten Alterungsverlaufs (34) bestimmten Soll-Alterungszustand des elektrischen Energiespeichers (12) geringer ist, als eine zugehörige Abweichung zwischen dem erfassten Alterungszustand des elektrischen Energiespeichers (12) und dem mittels des erwarteten Alterungsverlaufs (34) bestimmten Soll-Alterungszustand des elektrischen Energiespeichers (12), die bei Verwendung eines Standard-Schnellladeprofils (27) zu erwarten ist.

4. Verfahren nach einem der Ansprüche 1 bis 3, dadurch gekennzeichnet, dass das zu verwendende Schnellladeprofil derart ermittelt wird, dass der zu einem in der Zukunft liegenden Horizontzeitpunkt (39) erfasste Alterungszustand des elektrischen Energiespeichers mit einem zugehörigen, aus dem erwarteten Alterungsverlauf (34) ermittelten Alterungszustand übereinstimmt.

5. Verfahren nach Anspruch 4, dadurch gekennzeichnet, dass ein Anwender des elektrischen Energiespeichers (12) das zu verwendende Schnellladeprofil aus einer Auswahl an zur Verfügung stehenden Schnellladeprofilen auswählen kann.

6. Verfahren nach Anspruch 5, dadurch gekennzeichnet, dass dem Anwender des elektrischen Energiespeichers (12) vor der Auswahl des zu verwendenden Schnellladeprofils der Horizontzeitpunkt (39) oder eine mit dem Horizontzeitpunkt (39) korrelierende Auswahlinformation der zur Verfügung stehenden Schnellladeprofile angezeigt wird.

7. Verfahren nach einem der vorangegangenen Ansprüche, dadurch

gekennzeichnet, dass der elektrischen Energiespeicher (12) eine Batterie eines Elektrofahrzeugs (10) umfasst.

8. Vorrichtung, eingerichtet, jeden Schritt des Verfahrens nach einem der Ansprüche 1 bis 7 durchzuführen.

9. Computerprogramm, das eingerichtet ist, jeden Schritt des Verfahrens nach einem der Ansprüche 1 bis 7 durchzuführen, wenn das Computerprogramm auf einer

Recheneinheit abläuft.