In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2020120302 - VERFAHREN ZUM BETREIBEN EINES LENKSYSTEM, STEUERGERÄT FÜR EIN LENKSYSTEM UND LENKSYSTEM

Veröffentlichungsnummer WO/2020/120302
Veröffentlichungsdatum 18.06.2020
Internationales Aktenzeichen PCT/EP2019/083936
Internationales Anmeldedatum 06.12.2019
IPC
B62D 5/04 2006.01
BArbeitsverfahren; Transportieren
62Gleislose Landfahrzeuge
DMotorfahrzeuge; Anhänger
5Hilfskraftverstärkte oder hilfskraftbetriebene Lenkung
04elektrisch, z.B. unter Verwendung elektrischer Leistung in Form eines elektrischen Hilfskraftmotors, der mit der Lenkeinrichtung verbunden oder ein Teil von ihr ist
H02P 6/00 2016.01
HElektrotechnik
02Erzeugung, Umwandlung oder Verteilung von elektrischer Energie
PSteuern oder Regeln von elektrischen Motoren, elektrischen Generatoren, dynamoelektrischen Umformern; Steuern und Regeln von Transformatoren, Reaktanzen oder Drosselspulen
6Einrichtungen zum Steuern oder Regeln von Synchronmotoren oder anderen dynamoelektrischen Motoren mit elektronischer Kommutierung, abhängig von der Rotorposition; Elektronische Kommutatoren hierfür
CPC
B62D 5/046
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
62LAND VEHICLES FOR TRAVELLING OTHERWISE THAN ON RAILS
DMOTOR VEHICLES; TRAILERS
5Power-assisted or power-driven steering
04electrical, e.g. using an electric servo-motor connected to, or forming part of, the steering gear
0457characterised by control features of the drive means as such
046Controlling the motor
H02P 6/00
HELECTRICITY
02GENERATION; CONVERSION OR DISTRIBUTION OF ELECTRIC POWER
PCONTROL OR REGULATION OF ELECTRIC MOTORS, ELECTRIC GENERATORS OR DYNAMO-ELECTRIC CONVERTERS; CONTROLLING TRANSFORMERS, REACTORS OR CHOKE COILS
6Arrangements for controlling synchronous motors or other dynamo-electric motors using electronic commutation dependent on the rotor position; Electronic commutators therefor
Anmelder
  • ROBERT BOSCH GMBH [DE]/[DE]
Erfinder
  • SWOROWSKI, Eugen
  • SCHRAMM, Andreas
Prioritätsdaten
10 2018 221 548.012.12.2018DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) VERFAHREN ZUM BETREIBEN EINES LENKSYSTEM, STEUERGERÄT FÜR EIN LENKSYSTEM UND LENKSYSTEM
(EN) METHOD FOR OPERATING A STEERING SYSTEM, CONTROL UNIT FOR A STEERING SYSTEM AND STEERING SYSTEM
(FR) PROCÉDÉ POUR FAIRE FONCTIONNER UN SYSTÈME DE DIRECTION, BLOC DE COMMANDE POUR UN SYSTÈME DE DIRECTION ET SYSTÈME DE DIRECTION
Zusammenfassung
(DE)
Es wird ein Verfahren zum Betreiben eines eins Lenksystem eines Kraftfahrzeugs bereitgestellt. Eine Spannungsreserve (Ures) wird in Abhängigkeit von einer Kompensationstrajektorie (uαß.comp) für eine zweite Stellspannung (u23) und in Abhängigkeit von einer Modulationsgrenze (Umod) ermittelt. Eine erste Stellspannung (udq) mit einer Grundschwingung wird in Abhängigkeit von der Spannungsreserve (Ures) ermittelt. Eine Kompensationsspannung (udq comp) mit einer Oberschwingung sechster Ordnung zu der Grundschwingung der ersten Stellspannung (udq) wird ermittelt. Die zweite Stellspannung (u23) wird für einen Wechselrichter in Abhängigkeit von der ersten Stellspannung (udq) und in Abhängigkeit von der Kompensationsspannung (udq.comp) ermittelt.
(EN)
The invention relates to a method for operating a steering system of a motor vehicle. A voltage reserve (Ures) is determined as a function of a compensation trajectory (uα ß.comp) for a second actuating voltage (u23) and as a function of a modulation limit (Umod). A first actuating voltage (udq) with a fundamental frequency is determined as a function of the voltage reserve (Ures). A compensation voltage (udq comp) with a sixth-order harmonic with respect to the fundamental frequency of the first actuating voltage (udq) is determined. The second actuating voltage (u23) is determined for an inverter as a function of the first actuating voltage (udq) and as a function of the compensation voltage (udq.comp).
(FR)
La présente invention concerne un procédé pour faire fonctionner un système de direction d'un véhicule à moteur. Une réserve de tension (Ures) est déterminée en fonction d'une trajectoire de compensation (uαß.comp) pour une deuxième tension de commande (u23) et en fonction d'une limite de modulation (Umod). Une première tension de commande (udq) présentant une composante fondamentale est déterminée en fonction de la réserve de tension (Ures). Une tension (udq comp) de compensation présentant une composante fondamentale de sixième ordre par rapport à la composante fondamentale de la première tension de commande (udq) est déterminée. La deuxième tension de commande (u23) est déterminée pour un onduleur en fonction de la première tension de commande (udq) et en fonction de la tension de compensation (udq.comp).
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten