In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2020120300 - KRAFTMESSANORDNUNG, KRAFTMESSVORRICHTUNG MIT EINER SOLCHEN KRAFTMESSANORDNUNG UND VERFAHREN MIT EINER SOLCHEN KRAFTMESSANORDNUNG

Veröffentlichungsnummer WO/2020/120300
Veröffentlichungsdatum 18.06.2020
Internationales Aktenzeichen PCT/EP2019/083931
Internationales Anmeldedatum 06.12.2019
IPC
G01L 5/00 2006.01
GPhysik
01Messen; Prüfen
LMessen von Kraft, mechanischer Spannung, Drehmoment, Arbeit, mechanischer Leistung, mechanischem Wirkungsgrad oder des Drucks von Fluiden
5Apparate oder Verfahren zum Messen der Kraft, der Arbeit, der mechanischen Leistung oder des Drehmoments, besonders ausgebildet für spezifische Zwecke
G01N 3/08 2006.01
GPhysik
01Messen; Prüfen
NUntersuchen oder Analysieren von Stoffen durch Bestimmen ihrer chemischen oder physikalischen Eigenschaften
3Untersuchen der Festigkeitseigenschaften fester Stoffe durch Einwirkung mechanischer Beanspruchung
08durch Anwenden stetiger Zug- oder Druckkräfte
G01N 35/10 2006.01
GPhysik
01Messen; Prüfen
NUntersuchen oder Analysieren von Stoffen durch Bestimmen ihrer chemischen oder physikalischen Eigenschaften
35Automatisches Analysieren, das nicht auf Verfahren oder Stoffe einer einzelnen der Gruppen G01N1/-G01N33/142; Handhaben der Stoffe dafür
10Vorrichtungen zur Übertragung von Proben zu, in oder aus Analysegeräten, z.B. Saugeinrichtungen, Injektionseinrichtungen
CPC
G01L 5/0038
GPHYSICS
01MEASURING; TESTING
LMEASURING FORCE, STRESS, TORQUE, WORK, MECHANICAL POWER, MECHANICAL EFFICIENCY, OR FLUID PRESSURE
5Apparatus for, or methods of, measuring force, work, mechanical power, or torque, specially adapted for specific purposes
0028Force sensors associated with force applying means
0038applying a pushing force
G01N 3/08
GPHYSICS
01MEASURING; TESTING
NINVESTIGATING OR ANALYSING MATERIALS BY DETERMINING THEIR CHEMICAL OR PHYSICAL PROPERTIES
3Investigating strength properties of solid materials by application of mechanical stress
08by applying steady tensile or compressive forces
G01N 35/10
GPHYSICS
01MEASURING; TESTING
NINVESTIGATING OR ANALYSING MATERIALS BY DETERMINING THEIR CHEMICAL OR PHYSICAL PROPERTIES
35Automatic analysis not limited to methods or materials provided for in any single one of groups G01N1/00 - G01N33/00; Handling materials therefor
10Devices for transferring samples ; or any liquids; to, in, or from, the analysis apparatus, e.g. suction devices, injection devices
Anmelder
  • VETTER PHARMA-FERTIGUNG GMBH & CO. KG [DE]/[DE]
Erfinder
  • WOLFF, Michael
Vertreter
  • KORDEL, Mattias
  • SCHRELL, Andreas
  • SCHWAHN, Hartmut
  • WOHLFAHRT, Jan
  • CLARENBACH, Carl-Philipp
  • DIETZ, Christopher
  • KRÜGER, Torsten
  • HEIDE, Nils
  • DECKERS, Daniel A.
Prioritätsdaten
10 2018 221 337.210.12.2018DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) KRAFTMESSANORDNUNG, KRAFTMESSVORRICHTUNG MIT EINER SOLCHEN KRAFTMESSANORDNUNG UND VERFAHREN MIT EINER SOLCHEN KRAFTMESSANORDNUNG
(EN) FORCE MEASURING ARRANGEMENT, FORCE MEASURING APPARATUS HAVING SUCH A FORCE MEASURING ARRANGEMENT, AND METHOD USING SUCH A FORCE MEASURING ARRANGEMENT
(FR) ENSEMBLE DE MESURE DE FORCE, DISPOSITIF DE MESURE DE FORCE COMPRENANT UN ENSEMBLE DE MESURE DE FORCE DE CE TYPE ET PROCÉDÉ AVEC UN ENSEMBLE DE MESURE DE FORCE DE CE TYPE
Zusammenfassung
(DE)
Die Erfindung betrifft eine Kraftmessanordnung (3) insbesondere zum Beaufschlagen eines Probenkörpers mit einem Prüfparameter und/oder zum Messen einer von dem Probenkörper entgegengebrachten Widerstandskraft, mit zumindest einem Kraftaufnahmeelement (25), einer ersten Befestigungseinrichtung und einem Kraftübertragungselement (27), wobei das Kraftaufnahmeelement (25) mittels der ersten Befestigungseinrichtung an einer Kraftmesseinrichtung verlagerbar befestigbar ist, wobei das Kraftaufnahmeelement (25) eingerichtet ist, um eine zwischen zwei Kraftaufnahmebereichen, nämlich einem ersten Kraftaufnahmebereich und einem zweiten Kraftaufnahmebereich (51), wirkende Relativkraft zu messen, wobei die erste Befestigungseinrichtung über den ersten Kraftaufnahmebereich mit dem Kraftaufnahmeelement (25) kraftübertragungstechnisch verbindbar ist, wobei der zweite Kraftaufnahmebereich (51) mit dem Kraftübertragung selement (27) mittels einer zweiten Befestigungseinrichtung kraftübertragungstechnisch verbindbar ist, wobei das Kraftübertragungselement (27) eingerichtet ist, um einen Probenkörper mit einem Prüfparameter zu beaufschlagen. Die Kraftmessanordnung zeichnet sich dadurch aus, dass die zweite Befestigungseinrichtung einen Magneten (37) aufweist, welcher eingerichtet ist, um das Kraftübertragungselement (27) - zumindest in einem kraftübertragungstechnisch mit dem zweiten Kraftaufnahmebereich (51) verbundenen Zustand - zu halten.
(EN)
The invention relates to a force measuring arrangement (3) in particular for applying a test parameter to a specimen and/or for measuring a resistance force applied by the specimen, having at least one force absorption element (25), a first fastening device and a force transmission element (27), wherein the force absorption element (25) can be fastened to a force measuring device in a movable manner by means of the first fastening device, wherein the force absorption element (25) is designed to measure a relative force acting between two force absorption regions, namely a first force absorption region and a second force absorption region (51), wherein the first fastening device is able to be connected to the force absorption element (25) in a force-transmitting manner via the first force absorption region, wherein the second force absorption region (51) is able to be connected to the force transmission element (27) in a force-transmitting manner by means of a second fastening device, wherein the force transmission element (27) is designed to apply a test parameter to a specimen. The force measuring arrangement is notable in that the second fastening device has a magnet (37) that is designed to retain the force transmission element (27) - at least in a state connected to the second force absorption region (51) in a force-transmitting manner.
(FR)
L'invention concerne un ensemble de mesure de force (3) en particulier servant à soumettre un spécimen à l'action d'un paramètre de contrôle et/ou servant à mesurer une force de résistance opposée par le spécimen. L'ensemble de mesure de force comprend au moins un élément d'absorption de force (25), un premier dispositif de fixation et un élément de transmission de force (27). L'élément d'absorption de force (25) peut être fixé de manière mobile sur un dispositif de mesure de force au moyen du premier dispositif de fixation. L'élément d'absorption de force (25) est mis au point pour mesurer une force relative agissant entre deux zones d'absorption de force, à savoir une première zone d'absorption de force et une seconde zone d'absorption de force (51). Le premier dispositif de fixation peut être relié par une technique de transmission de force à l'élément d'absorption de force (25) par l'intermédiaire de la première zone d'absorption de force. La deuxième zone d'absorption de force (51) peut être reliée par une technique de transmission de force au moyen d'un deuxième dispositif de fixation à l'élément de transmission de force (27). L'élément de transmission de force (27) est mis au point pour soumettre un spécimen à l'action d'un paramètre de contrôle. L'ensemble de mesure de force est caractérisé en ce que le deuxième dispositif de fixation comporte un aimant (37), lequel est mis au point pour maintenir l'élément de transmission de force (27) au moins dans un état relié par une technique de transmission de force à la deuxième zone d'absorption de force (51).
Auch veröffentlicht als
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten