In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2020120243 - PULVERAUFTRAGVORRICHTUNG SOWIE VERFAHREN ZUR HERSTELLUNG VON VERSTEIFUNGSELEMENTEN AUS PULVERFÖRMIGEM MATERIAL

Veröffentlichungsnummer WO/2020/120243
Veröffentlichungsdatum 18.06.2020
Internationales Aktenzeichen PCT/EP2019/083606
Internationales Anmeldedatum 04.12.2019
IPC
A43B 23/08 2006.01
ATäglicher Lebensbedarf
43Schuhwerk
BCharakteristische Merkmale des Schuhwerks; Schuhwerkteile
23Oberleder; Stiefelschäfte; Kappen; andere Einzelteile für Schuhwerk
08Fersenkappen; Vorderschuhkappen
A43B 23/17 2006.01
ATäglicher Lebensbedarf
43Schuhwerk
BCharakteristische Merkmale des Schuhwerks; Schuhwerkteile
23Oberleder; Stiefelschäfte; Kappen; andere Einzelteile für Schuhwerk
08Fersenkappen; Vorderschuhkappen
16aus imprägnierten Geweben, Kunststoffen oder dgl.
17aus Kunststoffen
A43B 23/26 2006.01
ATäglicher Lebensbedarf
43Schuhwerk
BCharakteristische Merkmale des Schuhwerks; Schuhwerkteile
23Oberleder; Stiefelschäfte; Kappen; andere Einzelteile für Schuhwerk
26Zungen für Schuhe
B29C 41/36 2006.01
BArbeitsverfahren; Transportieren
29Verarbeiten von Kunststoffen; Verarbeiten von Stoffen in plastischem Zustand allgemein
CFormen oder Verbinden von Kunststoffen; Formen von Werkstoffen in plastischem Zustand, soweit nicht anderweitig vorgesehen; Nachbehandlung der geformten Erzeugnisse, z.B. Reparieren
41Formgebung durch Beschichten einer Form, eines Kerns oder anderen Schichtträgers, d.h. durch Auftragen der Masse und Abstreifen des geformten Gegenstandes; Vorrichtungen hierfür
34Bauteile, Einzelheiten oder Zubehör; Hilfsmaßnahmen
36Aufbringen der Masse auf die Formfläche, den Kern oder andere Schichtträger
B29C 43/00 2006.01
BArbeitsverfahren; Transportieren
29Verarbeiten von Kunststoffen; Verarbeiten von Stoffen in plastischem Zustand allgemein
CFormen oder Verbinden von Kunststoffen; Formen von Werkstoffen in plastischem Zustand, soweit nicht anderweitig vorgesehen; Nachbehandlung der geformten Erzeugnisse, z.B. Reparieren
43Formpressen, d.h. unter Fließen der zu verarbeitenden Masse durch Aufbringen eines äußeren Druckes; Vorrichtungen hierfür
B29C 43/34 2006.01
BArbeitsverfahren; Transportieren
29Verarbeiten von Kunststoffen; Verarbeiten von Stoffen in plastischem Zustand allgemein
CFormen oder Verbinden von Kunststoffen; Formen von Werkstoffen in plastischem Zustand, soweit nicht anderweitig vorgesehen; Nachbehandlung der geformten Erzeugnisse, z.B. Reparieren
43Formpressen, d.h. unter Fließen der zu verarbeitenden Masse durch Aufbringen eines äußeren Druckes; Vorrichtungen hierfür
32Bauteile, Einzelheiten oder Zubehör; Hilfsmaßnahmen
34Zuführen der Masse in die Form- oder Pressvorrichtungen
CPC
A43B 23/087
AHUMAN NECESSITIES
43FOOTWEAR
BCHARACTERISTIC FEATURES OF FOOTWEAR; PARTS OF FOOTWEAR
23Uppers; Boot legs; Stiffeners; Other single parts of footwear
08Heel stiffeners; Toe stiffeners
081Toe stiffeners
086made of impregnated fabrics, plastics or the like
087made of plastics
A43B 23/17
AHUMAN NECESSITIES
43FOOTWEAR
BCHARACTERISTIC FEATURES OF FOOTWEAR; PARTS OF FOOTWEAR
23Uppers; Boot legs; Stiffeners; Other single parts of footwear
08Heel stiffeners; Toe stiffeners
16made of impregnated fabrics, plastics or the like
17made of plastics
A43B 23/26
AHUMAN NECESSITIES
43FOOTWEAR
BCHARACTERISTIC FEATURES OF FOOTWEAR; PARTS OF FOOTWEAR
23Uppers; Boot legs; Stiffeners; Other single parts of footwear
26Tongues for shoes
A45C 3/001
AHUMAN NECESSITIES
45HAND OR TRAVELLING ARTICLES
CPURSES; LUGGAGE; HAND CARRIED BAGS
3Flexible luggage; Handbags
001Flexible materials therefor
B29C 41/36
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
29WORKING OF PLASTICS; WORKING OF SUBSTANCES IN A PLASTIC STATE IN GENERAL
CSHAPING OR JOINING OF PLASTICS; SHAPING OF MATERIAL IN A PLASTIC STATE, NOT OTHERWISE PROVIDED FOR; AFTER-TREATMENT OF THE SHAPED PRODUCTS, e.g. REPAIRING
41Shaping by coating a mould, core or other substrate, i.e. by depositing material and stripping-off the shaped article; Apparatus therefor
34Component parts, details or accessories; Auxiliary operations
36Feeding the material on to the mould, core or other substrate
B29C 43/006
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
29WORKING OF PLASTICS; WORKING OF SUBSTANCES IN A PLASTIC STATE IN GENERAL
CSHAPING OR JOINING OF PLASTICS; SHAPING OF MATERIAL IN A PLASTIC STATE, NOT OTHERWISE PROVIDED FOR; AFTER-TREATMENT OF THE SHAPED PRODUCTS, e.g. REPAIRING
43Compression moulding, i.e. applying external pressure to flow the moulding material; Apparatus therefor
006Pressing and sintering powders, granules or fibres
Anmelder
  • RHENOFLEX GMBH [DE]/[DE]
Erfinder
  • JÄRGER, Henritte
  • AMES, Sebastian
  • MILKOVIC, Slavica
Vertreter
  • DOMPATENT VON KREISLER SELTING WERNER - PARTNERSCHAFT VON PATENTANWÄLTEN UND RECHTSANWÄLTEN MBB
Prioritätsdaten
10 2018 221 393.311.12.2018DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) PULVERAUFTRAGVORRICHTUNG SOWIE VERFAHREN ZUR HERSTELLUNG VON VERSTEIFUNGSELEMENTEN AUS PULVERFÖRMIGEM MATERIAL
(EN) POWDER APPLICATION DEVICE AND METHOD FOR PRODUCING STIFFENING ELEMENTS FROM PULVEROUS MATERIAL
(FR) DISPOSITIF D'APPLICATION DE POUDRE AINSI QUE PROCÉDÉ DE FABRICATION D'ÉLÉMENTS DE RENFORT EN MATÉRIAU PULVÉRULENT
Zusammenfassung
(DE)
Eine Pulverauftragvorrichtung für zumindest teilweise schmelzbares Pulver (12) auf ein Bereitstellungselement (24) zur Herstellung von Versteifungselementen (30) weist einen Pulverbehälter (10) auf. Im Bereich eines Auslasses (14) des Pulverbehälters (10) ist eine Schablone (16) zur Festlegung einer Grundform eines herzustellenden Versteifungselements (30) vorgesehen. Ferner ist eine Verschlusseinrichtung (18) zum Öffnen und Schließen des Auslasses (14) vorgesehen. Zur Herstellung von Versteifungselementen (30) mit unterschiedlicher Steifigkeit sind insbesondere mit der Schablone (16) verbundene Barriereelemente (28) vorgesehen. Durch die Barriereelemente (28) erfolgt ein Verringern von Pulverzufuhr zu dem Bereitstellungselement (24), so dass ein Versteifungselement (30) mit Bereichen (34) unterschiedlicher Materialstärke ausgebildet ist. Ferner betrifft die Erfindung ein Verfahren zur Herstellung eines derartigen Versteifungselements.
(EN)
The invention relates to a powder application device for applying at least partially meltable powder (12) onto a providing element (24) for the production of stiffening elements (30), which powder application device has a powder container (10). A template (16) for defining a basic form of a stiffening element (30) to be produced is provided in the region of an outlet (14) of the powder container (10). Furthermore, a closing apparatus (18) is provided for opening and closing the outlet (14). In order to produce stiffening elements (30) having different stiffness, in particular barrier elements (28) connected to the template (16) are provided. By means of the barrier elements (28), powder supply to the providing element (24) is reduced such that a stiffening element (30) having regions (34) of different material thickness is formed. The invention further relates to a method for producing a stiffening element of this type.
(FR)
L'invention concerne un dispositif d'application de poudre pour une poudre (12) pouvant fondre au moins en partie sur un élément de fourniture (24) servant à la fabrication d'éléments de renfort (30). Le dispositif d'application de poudre selon l'invention comporte un contenant (10) de poudre. Un gabarit (16) servant à fixer une forme de base d'un élément de renfort (30) à fabriquer est prévu dans la zone d'une sortie (14) du contenant de poudre (10). L'invention prévoit en outre un système de fermeture (18) servant à ouvrir et à fermer la sortie (14). L'invention prévoit en particulier, pour fabriquer des éléments de renfort (30) présentant une rigidité différente, des éléments formant barrière (28) reliés au gabarit (16). Les éléments formant barrière (28) permettent de réduire l'apport en poudre à l'élément de fourniture (24) de sorte qu'un élément de renfort (30) est réalisé avec des zones (34) présentant une épaisseur de matériau différente. L'invention concerne en outre un procédé de fabrication d'un élément de renfort de ce type.
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten