In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2020120176 - DOSIERSYSTEM UND VERFAHREN ZUR STEUERUNG EINES DOSIERSYSTEMS

Veröffentlichungsnummer WO/2020/120176
Veröffentlichungsdatum 18.06.2020
Internationales Aktenzeichen PCT/EP2019/083127
Internationales Anmeldedatum 29.11.2019
IPC
B05C 5/02 2006.01
BArbeitsverfahren; Transportieren
05Versprühen oder Zerstäuben allgemein; Aufbringen von Flüssigkeiten oder von anderen fließfähigen Stoffen auf Oberflächen allgemein
CVorrichtungen zum Aufbringen von Flüssigkeiten oder von anderen fließfähigen Stoffen auf Oberflächen allgemein
5Vorrichtungen, bei denen Flüssigkeit oder anderer fließfähiger Stoff auf die Oberfläche der Werkstücke geschleudert, gegossen oder fließen gelassen wird
02durch einen Auslass, der in Berührung oder fast in Berührung mit den Werkstücken ist
B05C 11/10 2006.01
BArbeitsverfahren; Transportieren
05Versprühen oder Zerstäuben allgemein; Aufbringen von Flüssigkeiten oder von anderen fließfähigen Stoffen auf Oberflächen allgemein
CVorrichtungen zum Aufbringen von Flüssigkeiten oder von anderen fließfähigen Stoffen auf Oberflächen allgemein
11Bestandteile, Einzelheiten oder Zubehör, soweit nicht besonders in Gruppen B05C1/-B05C9/126
10Einrichtungen zum Speichern, Zuführen oder Regulieren der Flüssigkeit oder des anderen fließfähigen Stoffes; Einrichtungen zum Rückgewinnen von überschüssiger Flüssigkeit oder von überschüssigem anderem fließfähigem Stoff
F16K 31/12 2006.01
FMaschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
16Maschinenelemente oder -einheiten; allgemeine Maßnahmen für die ordnungsgemäße Arbeitsweise von Maschinen oder Einrichtungen; Wärmeisolierung allgemein
KVentile; Schieber; Hähne; Schwimmer; Entlüftungs- oder Belüftungsvorrichtungen
31Betätigungsvorrichtungen; Auslösevorrichtungen
12druckmittel- oder schwimmerbetätigt
B05B 1/30 2006.01
BArbeitsverfahren; Transportieren
05Versprühen oder Zerstäuben allgemein; Aufbringen von Flüssigkeiten oder von anderen fließfähigen Stoffen auf Oberflächen allgemein
BSprühvorrichtungen; Zerstäubungsvorrichtungen; Düsen
1Düsen, Sprühköpfe oder andere Auslässe mit oder ohne Hilfseinrichtungen, wie Ventile, Heizeinrichtungen
30zum Verändern der Ausflussmenge, z.B. im Querschnitt veränderbare Durchlässe
CPC
B05B 1/306
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
05SPRAYING OR ATOMISING IN GENERAL; APPLYING LIQUIDS OR OTHER FLUENT MATERIALS TO SURFACES, IN GENERAL
BSPRAYING APPARATUS; ATOMISING APPARATUS; NOZZLES
1Nozzles, spray heads or other outlets, with or without auxiliary devices such as valves, heating means
30designed to control volume of flow, e.g. with adjustable passages
3033the control being effected by relative coaxial longitudinal movement of the controlling element and the spray head
304the controlling element being a lift valve
3046the valve element, e.g. a needle, co-operating with a valve seat located downstream of the valve element and its actuating means, generally in the proximity of the outlet orifice
306the actuating means being a fluid
B05C 11/1034
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
05SPRAYING OR ATOMISING IN GENERAL; APPLYING LIQUIDS OR OTHER FLUENT MATERIALS TO SURFACES, IN GENERAL
CAPPARATUS FOR APPLYING LIQUIDS OR OTHER FLUENT MATERIALS TO SURFACES, IN GENERAL
11Component parts, details or accessories not specifically provided for in groups B05C1/00 - B05C9/00
10Storage, supply or control of liquid or other fluent material; Recovery of excess liquid or other fluent material
1002Means for controlling supply, i.e. flow or pressure, of liquid or other fluent material to the applying apparatus, e.g. valves
1034specially designed for conducting intermittent application of small quantities, e.g. drops, of coating material
B05C 5/0237
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
05SPRAYING OR ATOMISING IN GENERAL; APPLYING LIQUIDS OR OTHER FLUENT MATERIALS TO SURFACES, IN GENERAL
CAPPARATUS FOR APPLYING LIQUIDS OR OTHER FLUENT MATERIALS TO SURFACES, IN GENERAL
5Apparatus in which liquid or other fluent material is projected, poured or allowed to flow on to the surface of the work
02the liquid or other fluent material being discharged through an outlet orifice by pressure, e.g.; from an outlet device in contact or almost in contact, with the work
0225characterised by flow controlling means, e.g. valves, located proximate the outlet
0237Fluid actuated valves
F16K 31/12
FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
16ENGINEERING ELEMENTS AND UNITS; GENERAL MEASURES FOR PRODUCING AND MAINTAINING EFFECTIVE FUNCTIONING OF MACHINES OR INSTALLATIONS; THERMAL INSULATION IN GENERAL
KVALVES; TAPS; COCKS; ACTUATING-FLOATS; DEVICES FOR VENTING OR AERATING
31Actuating devices;; Operating means; Releasing devices
12actuated by fluid
G01F 11/00
GPHYSICS
01MEASURING; TESTING
FMEASURING VOLUME, VOLUME FLOW, MASS FLOW OR LIQUID LEVEL; METERING BY VOLUME
11Apparatus requiring external operation and adapted at each repeated and identical operation to measure and separate a predetermined volume of fluid or fluent solid material from a supply or container without regard to weight and to deliver it
Anmelder
  • VERMES MICRODISPENSING GMBH [DE]/[DE]
Erfinder
  • FLIESS, Mario
  • STEINHAUSER, Andreas
  • TETZNER, Tobias
Vertreter
  • BECKORD & NIEDLICH PATENTANWÄLTE PARTG MBB
Prioritätsdaten
10 2018 131 567.810.12.2018DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) DOSIERSYSTEM UND VERFAHREN ZUR STEUERUNG EINES DOSIERSYSTEMS
(EN) METERING SYSTEM AND METHOD FOR CONTROLLING A METERING SYSTEM
(FR) SYSTÈME DE DOSAGE ET PROCÉDÉ POUR COMMANDER UN SYSTÈME DE DOSAGE
Zusammenfassung
(DE)
Die Erfindung betrifft ein Dosiersystem (1) zum Dosieren eines Dosierstoffs. Das Dosier-system (1) weist ein Gehäuse (11), umfassend eine Düse (70)undeinen Zuführkanal (62) für Dosierstoff, und einim Gehäuse (11) beweglich gelagertes Ausstoßelement (80) sowie eine mit dem Ausstoßelementgekoppelte Aktoreinheit (10) auf. Die Aktoreinheit (10) umfasst einen Aktor (12) mit einer Membran (13), welche mittels eines Druckmediums beaufschlagbar ist, um das Ausstoßelement (80) in einer Ausstoßrichtung (RA) zu bewegen. Das Ausstoßelement (80) ist separat ausgebildet ist und wird zur Kopplung an die Aktoreinheit (10) mittels einer auf das Ausstoßelement (80) wirkenden Kraft gegen eine in Richtung des Ausstoßelements (80) weisende Seitenfläche(19) der Membran (13) gedrückt.Weiterhin betrifft die Erfindung ein Verfahren zur Steuerung eines Dosiersystems (1).
(EN)
The invention relates to a metering system (1) for metering a metering material. The metering system (1) comprises a housing (11), having a nozzle (70) and a supply channel (62) for metering material, and a discharge element (80) moveably mounted in the housing (11), as well as an actuator unit (10) coupled to the discharge element. The actuator unit (10) comprises an actuator (12) having a membrane (13) which can be applied with a pressure medium in order to move the discharge element (80) in a discharge direction (RA). The discharge element (80) is designed to be separate and is pressed against a lateral surface (19) of the membrane (13) pointing in the direction of the discharge element (80) by means of a force acting on the discharge element (80) for the purpose of coupling to the actuator unit. The invention also relates to a method for controlling a metering system (1).
(FR)
L'invention concerne un système de dosage (1) pour le dosage d'une substance à doser. Le système de dosage (1) présente un boîtier (11), comprenant une buse (70) et un canal d'amenée (62) pour la substance à doser, et un élément d'éjection (80) monté mobile dans le boîtier (11) ainsi qu'une unité d'actionnement (10) accouplée à l'élément d'éjection. L'unité d'actionnement (10) comprend un actionneur (12) pourvu d'une membrane (13), laquelle peut être soumise à l'effet d'un milieu sous pression, afin de déplacer l'élément d'éjection (80) dans une direction (RA) d'éjection. L'élément d'éjection (80) est réalisé de manière séparée et, pour son accouplement à l'unité d'actionnement (10), est pressé au moyen d'une force agissant sur l'élément d'éjection (80) contre une surface latérale (19), orientée en direction de l'élément d'éjection (80), de la membrane (13). L'invention concerne en outre un procédé pour la commande d'un système de dosage (1).
Auch veröffentlicht als
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten