In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2020120062 - GETRIEBE FÜR EINEN LASTSTUFENSCHALTER

Veröffentlichungsnummer WO/2020/120062
Veröffentlichungsdatum 18.06.2020
Internationales Aktenzeichen PCT/EP2019/081287
Internationales Anmeldedatum 14.11.2019
IPC
H01H 9/00 2006.01
HElektrotechnik
01Grundlegende elektrische Bauteile
HElektrische Schalter; Relais; Wählschalter; Schutzvorrichtungen für Not- oder Störungsfälle
9Einzelheiten von Schaltern, soweit nicht von H01H1/-H01H7/96
H01H 3/42 2006.01
HElektrotechnik
01Grundlegende elektrische Bauteile
HElektrische Schalter; Relais; Wählschalter; Schutzvorrichtungen für Not- oder Störungsfälle
3Mechanismen zum Betätigen von Kontakten
32Antriebsmechanismen, d.h. zum Übertragen einer Antriebskraft auf die Kontakte
42mittels Nocke oder Exzenter
CPC
H01H 3/42
HELECTRICITY
01BASIC ELECTRIC ELEMENTS
HELECTRIC SWITCHES; RELAYS; SELECTORS; EMERGENCY PROTECTIVE DEVICES
3Mechanisms for operating contacts
32Driving mechanisms, i.e. for transmitting driving force to the contacts
42using cam or eccentric
H01H 9/0027
HELECTRICITY
01BASIC ELECTRIC ELEMENTS
HELECTRIC SWITCHES; RELAYS; SELECTORS; EMERGENCY PROTECTIVE DEVICES
9Details of switching devices, not covered by groups H01H1/00 - H01H7/00
0005Tap change devices
0027Operating mechanisms
Anmelder
  • MASCHINENFABRIK REINHAUSEN GMBH [DE]/[DE]
Erfinder
  • HEROLD, Stefan
Prioritätsdaten
10 2018 132 027.213.12.2018DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) GETRIEBE FÜR EINEN LASTSTUFENSCHALTER
(EN) TRANSMISSION FOR AN ON-LOAD TAP CHANGER
(FR) MÉCANISME DE TRANSMISSION POUR UN COMMUTATEUR DE COUPURE À GRADINS
Zusammenfassung
(DE)
Getriebe (G) für einen Laststufenschalter (S), der einen Motor (M) mit einer Abtriebswelle (ABW) und einen Lastumschalter (LU) mit einer Antriebswelle (ANW) aufweist, das Getriebe (G) umfassend – eine Kurvenscheibe (KS), ein Antriebszahnrad (ANZ) und eine mit dem Antriebszahn- rad gekoppelte Rolle (R), wobei – die Kurvenscheibe (KS) mit der Abtriebswelle (ABW) drehfest verbunden ist und die Abtriebswelle auf einer Rotationsachse (RA1) der Kurvenscheibe (KS) liegt, – das Antriebszahnrad (ANZ) mit der Antriebswelle (ANW) drehfest verbunden ist, – die Kurvenscheibe (KS) eine innere Kontur (IK) und eine äußere Kontur (AK) aufweist, die von der Rolle (R) abgefahren werden können, – die innere und die äußere Kontur (IK; AK) jeweils einen ersten Bereich (IKB1, AKB1) mit einem konstanten Krümmungsradius und einen zweiten Bereich (IKB2, AKB2) auf- weisen, in dem sich der Abstand der jeweiligen Kontur zu der Rotationsachse (RA) der Kurvenscheibe (KS) verändert, – die Rolle (R) bei einer Rotationsbewegung der Kurvenscheibe (KS) die Konturen (IK; AK) derart abfährt, dass sie einen Teil des ersten Bereichs der äußeren Kontur (AKB1), danach einen Teil des zweiten Bereichs der äußeren Kontur (AKB2) und danach einen Teil des ersten Bereichs der inneren Kontur (IKB1) abfährt.
(EN)
The invention relates to a transmission (G) for an on-load tap changer (S), which on-load tap changer has a motor (M) having an output shaft (ABW) and has a load transfer switch (LU) having an input shaft (ANW), the transmission (G) comprising: a cam (KS); a drive gear (ANZ); and a roller (R) coupled to the drive gear, wherein: the cam (KS) is connected to the output shaft (ABW) for conjoint rotation and the output shaft lies on an axis of rotation (RA1) of the cam (KS); the drive gear (ANZ) is connected to the input shaft (ANW) for conjoint rotation; the cam (KS) has an inner contour (IK) and an outer contour (AK), which inner contour and outer contour can be followed by the roller (R); the inner contour (IK) and the outer contour (AK) each have a first region (IKB1, AKB1) having a constant radius of curvature and a second region (IKB2, AKB2) in which the distance of the contour in question from the axis of rotation (RA) of the cam (KS) changes; during rotational motion of the cam (KS), the roller (R) follows the contours (IK; AK) in such a way that the roller follows a part of the first region of the outer contour (AKB1), thereafter a part of the second region of the outer contour (AKB2) and thereafter a part of the first region of the inner contour (IKB1).
(FR)
La présente invention concerne un mécanisme de transmission (G) pour un commutateur de coupure à gradins (S) qui comprend un moteur (M), muni d'un arbre entraîné (ABW), et un commutateur de coupure (LU) muni d'un arbre d'entraînement (ANW). Le mécanisme de transmission (G) comprend : – une came (KS), une roue dentée d'entraînement (ANZ) et un galet (R) couplé à la roue dentée d'entraînement. – La came (KS) est reliée solidaire en rotation à l'arbre entraîné (ABW) et l'arbre entraîné repose sur un axe de rotation (RA1) de la came (KS), – la roue dentée d'entraînement (ANZ) est reliée solidaire en rotation à l'arbre d'entraînement (ANW), – la came (KS) présente un contour interne (IK) et un contour externe (AK) qui peuvent être suivis par le galet (R), – les contours interne et externe (IK; AK) comprennent chacun un premier secteur (IKB1, AKB1) ayant un rayon de courbure constant et un second secteur (IKB2, AKB2) dans lequel la distance entre le contour respectif et l'axe de rotation (RA) de la came (KS) varie, – le galet (R) suit, lors d'un mouvement de rotation de la came (KS), les contours (IK; AK) de manière qu'il suit une partie du premier secteur du contour externe (AKB1), puis une partie du second secteur du contour externe (AKB2), puis une partie du premier secteur du contour interne (IKB1).
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten