In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2020119999 - VERFAHREN UND VORRICHTUNG ZUR HERSTELLUNG EINES PRODUKTS SOWIE COMPUTERPROGRAMMPRODUKT

Veröffentlichungsnummer WO/2020/119999
Veröffentlichungsdatum 18.06.2020
Internationales Aktenzeichen PCT/EP2019/079624
Internationales Anmeldedatum 30.10.2019
IPC
G05B 19/418 2006.01
GPhysik
05Steuern; Regeln
BSteuer- oder Regelsysteme allgemein; funktionelle Elemente solcher Systeme; Überwachungs- oder Prüfanordnungen für solche Systeme oder Elemente
19Programmsteuersysteme
02elektrisch
418Übergreifende Fabrikationssteuerung, d.h. zentrale Steuerung einer Mehrzahl von Maschinen, z.B. direkte oder verteilte numerische Steuerung , flexible Fertigungssysteme , integrierte Fertigungssysteme , rechnerunterstützte Fertigung
G05B 13/02 2006.01
GPhysik
05Steuern; Regeln
BSteuer- oder Regelsysteme allgemein; funktionelle Elemente solcher Systeme; Überwachungs- oder Prüfanordnungen für solche Systeme oder Elemente
13Selbstanpassende Steuerungs- oder Regelungssysteme, d.h. Systeme, die sich automatisch entsprechend einem vorgegebenen Kriterium auf eine optimale Arbeitsweise einstellen
02elektrisch
G03F 7/20 2006.01
GPhysik
03Fotografie; Kinematografie; vergleichbare Techniken unter Verwendung von nicht optischen Wellen; Elektrografie; Holografie
FFotomechanische Herstellung strukturierter oder gemusterter Oberflächen, z.B. zum Drucken, zum Herstellen von Halbleiterbauelementen; Materialien dafür; Kopiervorlagen dafür; Vorrichtungen besonders ausgebildet dafür
7Fotomechanische, z.B. fotolithografische Herstellung von strukturierten oder gemusterten Oberflächen, z.B. Druckflächen; Materialien dafür, z.B. mit Fotolacken ; Vorrichtungen besonders ausgebildet dafür
20Belichten; Vorrichtungen dafür
CPC
G05B 13/027
GPHYSICS
05CONTROLLING; REGULATING
BCONTROL OR REGULATING SYSTEMS IN GENERAL; FUNCTIONAL ELEMENTS OF SUCH SYSTEMS; MONITORING OR TESTING ARRANGEMENTS FOR SUCH SYSTEMS OR ELEMENTS
13Adaptive control systems, i.e. systems automatically adjusting themselves to have a performance which is optimum according to some preassigned criterion
02electric
0265the criterion being a learning criterion
027using neural networks only
G05B 19/41875
GPHYSICS
05CONTROLLING; REGULATING
BCONTROL OR REGULATING SYSTEMS IN GENERAL; FUNCTIONAL ELEMENTS OF SUCH SYSTEMS; MONITORING OR TESTING ARRANGEMENTS FOR SUCH SYSTEMS OR ELEMENTS
19Programme-control systems
02electric
418Total factory control, i.e. centrally controlling a plurality of machines, e.g. direct or distributed numerical control [DNC], flexible manufacturing systems [FMS], integrated manufacturing systems [IMS], computer integrated manufacturing [CIM]
41875characterised by quality surveillance of production
G05B 2219/32193
GPHYSICS
05CONTROLLING; REGULATING
BCONTROL OR REGULATING SYSTEMS IN GENERAL; FUNCTIONAL ELEMENTS OF SUCH SYSTEMS; MONITORING OR TESTING ARRANGEMENTS FOR SUCH SYSTEMS OR ELEMENTS
2219Program-control systems
30Nc systems
32Operator till task planning
32193Ann, neural base quality management
Anmelder
  • SIEMENS AKTIENGESELLSCHAFT [DE]/[DE]
Erfinder
  • LIATSA, Athina
  • MITTERMEIER, Thomas
  • OCHSENFELD, Henning
  • PETTIGREW, Liam
Prioritätsdaten
18211722.611.12.2018EP
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) VERFAHREN UND VORRICHTUNG ZUR HERSTELLUNG EINES PRODUKTS SOWIE COMPUTERPROGRAMMPRODUKT
(EN) METHOD AND DEVICE FOR PRODUCING A PRODUCT, AND COMPUTER PROGRAM PRODUCT
(FR) PROCÉDÉ ET DISPOSITIF DE FABRICATION D'UN PRODUIT AINSI QUE PRODUIT-PROGRAMME INFORMATIQUE
Zusammenfassung
(DE)
Die Erfindung betritt ein Verfahren und eine Vorrichtung zur Herstellung eines Produktes (P) sowie ein Computerprogrammprodukt. Das Produkt (P) wird hierbei in zumindest einem Produktionsschritt (P1,P2,P3) hergestellt. Optional erfolgt nach zumindest einem der Produktionsschritte (P1,P2,P3) eine Qualitätskontrolle (QM) zur Ermittlung eines Qualitätsindex (QX) des jeweiligen Produktes (P). Um die Qualitätskontrolle (QM) einzusparen, erfolgt eine Bestimmung eines Qualitätsindikators (QI) des jeweiligen Produktes (P) anhand von Produktionsdaten (x1,…,xn). Die Produktionsdaten (x1,…,xn) werden vorteilhaft von Sensoren (S1,S2,S3) bereitgestellt. Die Berechnung des Qualitätsindikators (QI) des jeweiligen Produktes (P) erfolgt vorzugsweise mit Hilfe eines lernfähigen Algorithmus (A). Der lernfähige Algorithmus (A) kann mit Qualitätsindices (QX) von einer Qualitätskontrolleinheit (QME) und den entsprechenden Produktionsdaten (x1,…,xn) angelernt und/oder verbessert werden. Das Anlernen des lernfähigen Algorithmus (A) erfolgt vorzugsweise mit Hilfe einer weiteren Recheneinheit (CL), insbesondere in einer Cloud.
(EN)
The invention relates to a method and a device for producing a product (P) and to a computer program product. The product (P) is produced in at least one production step (P1, P2, P3). A quality control check (QM) is optionally carried out after at least one of the production steps (P1, P2, P3) to determine a quality index (QX) of the product (P) in question. To save on the quality control check (QM), a quality indicator (QI) of the product (P) in question is determined using production data (x1, ..., xn). The production data (x1, ..., xn) are advantageously provided by sensors (S1, S2, S3). The quality indicator (QI) of the product (P) in question is preferably calculated using an adaptive algorithm (A). The adaptive algorithm (A) can be taught and/or improved using quality indices (QX) of a quality control unit (QME) and the corresponding production data (x1, ..., xn). The adaptive algorithm (A) is preferably taught with the aid of a further computing unit (CL), in particular in a cloud.
(FR)
L'invention concerne un procédé et un dispositif de fabrication d'un produit (P) ainsi qu'un produit-programme informatique. Le produit (P) est fabriqué en au moins une étape de production (P1,P2,P3). Un contrôle de qualité (QM) pour déterminer un indice de qualité (QX) du produit (P) en question est éventuellement effectué après au moins l'une des étapes de production (P1,P2,P3). Pour économiser le contrôle qualité (QM), un indicateur de qualité (QI) du produit (P) en question est déterminé à l'aide des données de production (x1,…,xn). Les données de production (x1,…,xn) sont avantageusement mises à disposition par des capteurs (S1,S2,S3). Le calcul de l'indicateur de qualité (QI) du produit (P) en question est de préférence effectué à l'aide d'un algorithme capable d'apprendre (A). L'algorithme capable d'apprendre (A) peut être entraîné et/ou amélioré par des indices de qualité (QX) d'une unité de contrôle de la qualité (QME) et des données de production (x1,…,xn) correspondantes. L'apprentissage de l'algorithme capable d'apprendre (A) a de préférence lieu à l'aide d'une autre unité de calcul (CL) en particulier dans un nuage.
Auch veröffentlicht als
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten