In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2020119928 - GETRIEBEANORDNUNG FÜR EINEN HYBRIDANTRIEB

Veröffentlichungsnummer WO/2020/119928
Veröffentlichungsdatum 18.06.2020
Internationales Aktenzeichen PCT/EP2018/085052
Internationales Anmeldedatum 14.12.2018
IPC
B60K 6/48
BArbeitsverfahren; Transportieren
60Fahrzeuge allgemein
KAnordnung oder Einbau von Antriebseinheiten oder von Kraft- bzw. Drehmomentübertragungen in Fahrzeugen; Anordnung oder Einbau mehrerer unterschiedlicher Antriebsmaschinen in Fahrzeugen; Zusatzantriebe für Fahrzeuge; Instrumentenausrüstung oder Armaturenbretter für Fahrzeuge; Anordnungen in Verbindung mit Kühlung, Ansaugleitung, Auspuffleitung oder Brennstoffzufuhr für die Antriebseinheiten in Fahrzeugen
6Anordnung oder Einbau mehrerer unterschiedlicher Antriebsmaschinen zum wechselweisen oder gemeinsamen Antrieb, z.B. Hybrid-Antriebssysteme mit Elektromotoren und Brennkraftmaschinen mit innerer Verbrennung
20Antriebsmaschinen, die aus Elektromotoren und Brennkraftmaschinen mit innerer Verbrennung bestehen, z.B. HEVs
42gekennzeichnet durch die Struktur des Hybridelektrofahrzeugs
48paralleler Typ
B60K 6/365
BArbeitsverfahren; Transportieren
60Fahrzeuge allgemein
KAnordnung oder Einbau von Antriebseinheiten oder von Kraft- bzw. Drehmomentübertragungen in Fahrzeugen; Anordnung oder Einbau mehrerer unterschiedlicher Antriebsmaschinen in Fahrzeugen; Zusatzantriebe für Fahrzeuge; Instrumentenausrüstung oder Armaturenbretter für Fahrzeuge; Anordnungen in Verbindung mit Kühlung, Ansaugleitung, Auspuffleitung oder Brennstoffzufuhr für die Antriebseinheiten in Fahrzeugen
6Anordnung oder Einbau mehrerer unterschiedlicher Antriebsmaschinen zum wechselweisen oder gemeinsamen Antrieb, z.B. Hybrid-Antriebssysteme mit Elektromotoren und Brennkraftmaschinen mit innerer Verbrennung
20Antriebsmaschinen, die aus Elektromotoren und Brennkraftmaschinen mit innerer Verbrennung bestehen, z.B. HEVs
22gekennzeichnet durch Vorrichtungen, Komponenten oder Mittel, die besonders für HEVs ausgebildet sind
36gekennzeichnet durch Übersetzungsgetriebe
365mit Umlaufrädern
B60K 6/38
BArbeitsverfahren; Transportieren
60Fahrzeuge allgemein
KAnordnung oder Einbau von Antriebseinheiten oder von Kraft- bzw. Drehmomentübertragungen in Fahrzeugen; Anordnung oder Einbau mehrerer unterschiedlicher Antriebsmaschinen in Fahrzeugen; Zusatzantriebe für Fahrzeuge; Instrumentenausrüstung oder Armaturenbretter für Fahrzeuge; Anordnungen in Verbindung mit Kühlung, Ansaugleitung, Auspuffleitung oder Brennstoffzufuhr für die Antriebseinheiten in Fahrzeugen
6Anordnung oder Einbau mehrerer unterschiedlicher Antriebsmaschinen zum wechselweisen oder gemeinsamen Antrieb, z.B. Hybrid-Antriebssysteme mit Elektromotoren und Brennkraftmaschinen mit innerer Verbrennung
20Antriebsmaschinen, die aus Elektromotoren und Brennkraftmaschinen mit innerer Verbrennung bestehen, z.B. HEVs
22gekennzeichnet durch Vorrichtungen, Komponenten oder Mittel, die besonders für HEVs ausgebildet sind
38gekennzeichnet durch Kupplungen im Antriebsstrang
B60K 6/387
BArbeitsverfahren; Transportieren
60Fahrzeuge allgemein
KAnordnung oder Einbau von Antriebseinheiten oder von Kraft- bzw. Drehmomentübertragungen in Fahrzeugen; Anordnung oder Einbau mehrerer unterschiedlicher Antriebsmaschinen in Fahrzeugen; Zusatzantriebe für Fahrzeuge; Instrumentenausrüstung oder Armaturenbretter für Fahrzeuge; Anordnungen in Verbindung mit Kühlung, Ansaugleitung, Auspuffleitung oder Brennstoffzufuhr für die Antriebseinheiten in Fahrzeugen
6Anordnung oder Einbau mehrerer unterschiedlicher Antriebsmaschinen zum wechselweisen oder gemeinsamen Antrieb, z.B. Hybrid-Antriebssysteme mit Elektromotoren und Brennkraftmaschinen mit innerer Verbrennung
20Antriebsmaschinen, die aus Elektromotoren und Brennkraftmaschinen mit innerer Verbrennung bestehen, z.B. HEVs
22gekennzeichnet durch Vorrichtungen, Komponenten oder Mittel, die besonders für HEVs ausgebildet sind
38gekennzeichnet durch Kupplungen im Antriebsstrang
387betätigbare Kupplungen, d.h. Kupplungen, die durch elektrische, hydraulische oder mechanische Betätigungseinrichtungen eingerückt oder ausgerückt werden
B60K 6/40
BArbeitsverfahren; Transportieren
60Fahrzeuge allgemein
KAnordnung oder Einbau von Antriebseinheiten oder von Kraft- bzw. Drehmomentübertragungen in Fahrzeugen; Anordnung oder Einbau mehrerer unterschiedlicher Antriebsmaschinen in Fahrzeugen; Zusatzantriebe für Fahrzeuge; Instrumentenausrüstung oder Armaturenbretter für Fahrzeuge; Anordnungen in Verbindung mit Kühlung, Ansaugleitung, Auspuffleitung oder Brennstoffzufuhr für die Antriebseinheiten in Fahrzeugen
6Anordnung oder Einbau mehrerer unterschiedlicher Antriebsmaschinen zum wechselweisen oder gemeinsamen Antrieb, z.B. Hybrid-Antriebssysteme mit Elektromotoren und Brennkraftmaschinen mit innerer Verbrennung
20Antriebsmaschinen, die aus Elektromotoren und Brennkraftmaschinen mit innerer Verbrennung bestehen, z.B. HEVs
22gekennzeichnet durch Vorrichtungen, Komponenten oder Mittel, die besonders für HEVs ausgebildet sind
40gekennzeichnet durch den Zusammenbau oder die relative Anordnung von Komponenten
B60K 5/04 2006.01
BArbeitsverfahren; Transportieren
60Fahrzeuge allgemein
KAnordnung oder Einbau von Antriebseinheiten oder von Kraft- bzw. Drehmomentübertragungen in Fahrzeugen; Anordnung oder Einbau mehrerer unterschiedlicher Antriebsmaschinen in Fahrzeugen; Zusatzantriebe für Fahrzeuge; Instrumentenausrüstung oder Armaturenbretter für Fahrzeuge; Anordnungen in Verbindung mit Kühlung, Ansaugleitung, Auspuffleitung oder Brennstoffzufuhr für die Antriebseinheiten in Fahrzeugen
5Anordnung oder Einbau von Antriebsmaschinen mit innerer Verbrennung oder von Strahlantriebseinheiten
04mit der Maschinenhauptachse, z.B. Kurbelwellenachse, quer zur Längsachse des Fahrzeugs
CPC
B60K 1/00
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
60VEHICLES IN GENERAL
KARRANGEMENT OR MOUNTING OF PROPULSION UNITS OR OF TRANSMISSIONS IN VEHICLES; ARRANGEMENT OR MOUNTING OF PLURAL DIVERSE PRIME-MOVERS IN VEHICLES; AUXILIARY DRIVES FOR VEHICLES; INSTRUMENTATION OR DASHBOARDS FOR VEHICLES; ARRANGEMENTS IN CONNECTION WITH COOLING, AIR INTAKE, GAS EXHAUST OR FUEL SUPPLY OF PROPULSION UNITS IN VEHICLES
1Arrangement or mounting of electrical propulsion units
B60K 2001/001
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
60VEHICLES IN GENERAL
KARRANGEMENT OR MOUNTING OF PROPULSION UNITS OR OF TRANSMISSIONS IN VEHICLES; ARRANGEMENT OR MOUNTING OF PLURAL DIVERSE PRIME-MOVERS IN VEHICLES; AUXILIARY DRIVES FOR VEHICLES; INSTRUMENTATION OR DASHBOARDS FOR VEHICLES; ARRANGEMENTS IN CONNECTION WITH COOLING, AIR INTAKE, GAS EXHAUST OR FUEL SUPPLY OF PROPULSION UNITS IN VEHICLES
1Arrangement or mounting of electrical propulsion units
001one motor mounted on a propulsion axle for rotating right and left wheels of this axle
B60K 2006/381
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
60VEHICLES IN GENERAL
KARRANGEMENT OR MOUNTING OF PROPULSION UNITS OR OF TRANSMISSIONS IN VEHICLES; ARRANGEMENT OR MOUNTING OF PLURAL DIVERSE PRIME-MOVERS IN VEHICLES; AUXILIARY DRIVES FOR VEHICLES; INSTRUMENTATION OR DASHBOARDS FOR VEHICLES; ARRANGEMENTS IN CONNECTION WITH COOLING, AIR INTAKE, GAS EXHAUST OR FUEL SUPPLY OF PROPULSION UNITS IN VEHICLES
6Arrangement or mounting of plural diverse prime-movers for mutual or common propulsion, e.g. hybrid propulsion systems comprising electric motors and internal combustion engines ; ; Control systems therefor, i.e. systems controlling two or more prime movers, or controlling one of these prime movers and any of the transmission, drive or drive units
20the prime-movers consisting of electric motors and internal combustion engines, e.g. HEVs
22characterised by apparatus, components or means specially adapted for HEVs
38characterised by the driveline clutches
381characterized by driveline brakes
B60K 2006/4833
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
60VEHICLES IN GENERAL
KARRANGEMENT OR MOUNTING OF PROPULSION UNITS OR OF TRANSMISSIONS IN VEHICLES; ARRANGEMENT OR MOUNTING OF PLURAL DIVERSE PRIME-MOVERS IN VEHICLES; AUXILIARY DRIVES FOR VEHICLES; INSTRUMENTATION OR DASHBOARDS FOR VEHICLES; ARRANGEMENTS IN CONNECTION WITH COOLING, AIR INTAKE, GAS EXHAUST OR FUEL SUPPLY OF PROPULSION UNITS IN VEHICLES
6Arrangement or mounting of plural diverse prime-movers for mutual or common propulsion, e.g. hybrid propulsion systems comprising electric motors and internal combustion engines ; ; Control systems therefor, i.e. systems controlling two or more prime movers, or controlling one of these prime movers and any of the transmission, drive or drive units
20the prime-movers consisting of electric motors and internal combustion engines, e.g. HEVs
42characterised by the architecture of the hybrid electric vehicle
48Parallel type
4833Step up or reduction gearing driving generator, e.g. to operate generator in most efficient speed range
B60K 2023/046
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
60VEHICLES IN GENERAL
KARRANGEMENT OR MOUNTING OF PROPULSION UNITS OR OF TRANSMISSIONS IN VEHICLES; ARRANGEMENT OR MOUNTING OF PLURAL DIVERSE PRIME-MOVERS IN VEHICLES; AUXILIARY DRIVES FOR VEHICLES; INSTRUMENTATION OR DASHBOARDS FOR VEHICLES; ARRANGEMENTS IN CONNECTION WITH COOLING, AIR INTAKE, GAS EXHAUST OR FUEL SUPPLY OF PROPULSION UNITS IN VEHICLES
23Arrangement or mounting of control devices for vehicle transmissions, or parts thereof, not otherwise provided for
04for differential gearing
046Axle differential locking means
B60K 23/04
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
60VEHICLES IN GENERAL
KARRANGEMENT OR MOUNTING OF PROPULSION UNITS OR OF TRANSMISSIONS IN VEHICLES; ARRANGEMENT OR MOUNTING OF PLURAL DIVERSE PRIME-MOVERS IN VEHICLES; AUXILIARY DRIVES FOR VEHICLES; INSTRUMENTATION OR DASHBOARDS FOR VEHICLES; ARRANGEMENTS IN CONNECTION WITH COOLING, AIR INTAKE, GAS EXHAUST OR FUEL SUPPLY OF PROPULSION UNITS IN VEHICLES
23Arrangement or mounting of control devices for vehicle transmissions, or parts thereof, not otherwise provided for
04for differential gearing
Anmelder
  • GKN AUTOMOTIVE LIMITED [GB]/[GB]
Erfinder
  • HAUPT, Jan
  • GÜTH, Dirk
  • WERKHAUSEN, Maximilian
  • GASSMANN, Theodor
Vertreter
  • NEUMANN MÜLLER OBERWALLENEY & PARTNER PATENTANWÄLTE
Prioritätsdaten
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) GETRIEBEANORDNUNG FÜR EINEN HYBRIDANTRIEB
(EN) TRANSMISSION ARRANGEMENT FOR A HYBRID DRIVE
(FR) ENSEMBLE BOÎTE DE VITESSES CONÇU POUR UNE MOTORISATION HYBRIDE
Zusammenfassung
(DE)
Die Erfindung betrifft eine Getriebeanordnung für ein Hybridantrieb, umfassend: eine erste Getriebeeinheit (3) für eine Verbrennungskraftmaschine; eine zweite Getriebeeinheit (4) für eine elektrische Maschine; ein Überlagerungsgetriebe (5) mit einem ersten Eingangsteil (6), das mit der ersten Getriebeeinheit (3) antriebsverbunden ist, einem zweiten Eingangsteil (7), das mit der zweiten Getriebeeinheit (4) antriebsverbunden ist, und einem Ausgangsteil (8), wobei das erste Eingangsteil (6), das zweite Eingangsteil (7) und das Ausgangsteil (8) untereinander eine ausgleichende Wirkung haben; eine Differentialgetriebeeinheit (70) mit einem Differentialkorb (60), der mit dem Ausgangsteil (8) des Überlagerungsgetriebes (5) antriebsverbunden ist, sowie einem ersten Differential-Ausgangsteil (62) zum Antreiben einer ersten Antriebswelle und einem zweiten Differential-Ausgangsteil (63) zum Antreiben einer zweiten Antriebswelle; und eine steuerbare Sperrvorrichtung (70), die dazu vorgesehen ist, das Ausgangsteil (8) des Überlagerungsgetriebes (5) wahlweise drehfest zu halten oder freizugeben.
(EN)
The invention relates to a transmission arrangement for a hybrid drive, comprising: a first transmission unit (3) for an internal combustion engine; a second transmission unit (4) for an electric machine; a superposition transmission (5) with a first input part (6), which is connected in terms of drive to the first transmission unit (3), a second input part (7), which is connected in terms of drive to the second transmission unit (4), and with an output part (8), wherein the first input part (6), the second input part (7) and the output part (8) have a compensating effect with respect to one another; a differential transmission unit (70) with a differential cage (60), which is connected in terms of drive to the output part (8) of the superposition transmission (5), and with a first differential output part (62) for driving a first drive shaft and with a second differential output part (63) for driving a second drive shaft; and a controllable locking device (70) which is provided for selectively holding the output part (8) of the superposition transmission (5) so as to be non-rotatable or releasing the output part (8) of the superposition transmission (5).
(FR)
L’invention concerne un ensemble boîte de vitesses conçu pour une motorisation hybride, comprenant : une première unité de transmission (3) conçue pour un moteur à combustion interne ; une deuxième unité de transmission (4) conçue pour un moteur électrique ; une transmission à superposition (5) comprenant une première partie entrée (6), reliée par entraînement à la première unité de transmission (3), une deuxième partie entrée (7), reliée par entraînement à la deuxième unité de transmission (4), et une partie sortie (8), la première partie entrée (6), la deuxième partie entrée (7) et la partie sortie (8) ayant entre elles un effet compensateur ; une unité différentiel (70) comportant une cage de différentiel (60) reliée par entraînement à la partie sortie (8) de la transmission à superposition (5), et une première partie sortie de différentiel (62) destinée à entraîner un premier arbre d’entraînement, et une deuxième partie de sortie de différentiel (63) destinée à entraîner un deuxième arbre d’entraînement ; et un dispositif de blocage (70) commandable conçu pour maintenir la partie sortie (8) de la transmission à superposition (5) bloquée en rotation ou pour la libérer.
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten