In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2020115267 - ANSCHLUSSPOL FÜR EINEN AKKUMULATOR UND AKKUMULATORGEHÄUSE

Veröffentlichungsnummer WO/2020/115267
Veröffentlichungsdatum 11.06.2020
Internationales Aktenzeichen PCT/EP2019/083945
Internationales Anmeldedatum 06.12.2019
IPC
H01M 2/30 2006.01
HElektrotechnik
01Grundlegende elektrische Bauteile
MVerfahren oder Mittel, z.B. Batterien, für die direkte Umwandlung von chemischer in elektrische Energie
2Bauliche Einzelheiten oder Verfahren zur Herstellung der nichtaktiven Teile
20Strom führende Anschlüsse für Zellen
30Polanschlüsse
CPC
H01M 2/305
HELECTRICITY
01BASIC ELECTRIC ELEMENTS
MPROCESSES OR MEANS, e.g. BATTERIES, FOR THE DIRECT CONVERSION OF CHEMICAL ENERGY INTO ELECTRICAL ENERGY
2Constructional details or processes of manufacture of the non-active parts
20Current conducting connections for cells
30Terminals
305Poles or terminals for starting, lighting or ignition [SLI] batteries, traction or motive power type or standby power batteries
Anmelder
  • CLARIOS GERMANY GMBH & CO. KGAA [DE]/[DE]
Erfinder
  • FIRL, Julian
  • LEDOUX, Anne-Laure
  • DUDENBOSTEL, Andreas
Vertreter
  • MEISSNER BOLTE PATENTANWÄLTE RECHTSANWÄLTE PARTNERSCHAFT MBB
Prioritätsdaten
10 2018 131 385.307.12.2018DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) ANSCHLUSSPOL FÜR EINEN AKKUMULATOR UND AKKUMULATORGEHÄUSE
(EN) CONNECTION POLE FOR AN ACCUMULATOR AND ACCUMULATOR HOUSING
(FR) PÔLE DE RACCORDEMENT POUR UN ACCUMULATEUR ET BOÎTIER D’ACCUMULATEUR
Zusammenfassung
(DE)
Die Erfindung betrifft einen Anschlusspol (1) für einen Akkumulator. Der Anschlusspol (1) weist einen Anschlussbereich (2) zum Befestigen einer Polklemme an dem Anschlusspol (1) und einen Befestigungsbereich (3) zum Befestigen des Anschlusspols (1) mit einem Gehäuseteil (5) des Akkumulators auf. Der Anschlussbereich (2) ist zumindest an seinem dem Befestigungsbereich (3) zugewandten Ende insbesondere kreisförmig oder im Wesentlichen kreisförmig ausgebildet ist, wobei in einem dem Anschlussbereich (2) zugewandten Endbereich des Befestigungsbereiches (3) ein umlaufender Bereich (14) vorgesehen ist, welcher zumindest im Wesentlichen eine Ringform aufweist und zum Zwecke einer Verdrehsicherung des Anschlusspols (1) an seinem Außenumfang eine von dem umlaufenden Bereich (14) radial hervorstehende Verzahnung (20) aufweist. Der Durchmesser des im Wesentlichen ringförmig umlaufenden Bereiches (14) ist dabei durchweg kleiner ist als der Durchmesser des dem Befestigungsbereich (3) zugewandten Endes des Anschlussbereiches (2).
(EN)
The invention relates to a connection pole (1) for an accumulator. The connection pole (1) has a connection region (2) for securing a pole terminal to the connection pole (1) and a securing region (3) for securing the connection pole (1) to a housing part (5) of the accumulator. The connection region (2) is, in particular, circular or substantially circular at least at the end thereof facing the securing region (3), wherein a circumferential region (14) is provided in an end region of the securing region (3) facing the connection region (2), which circumferential region has at least a substantially annular shape and which has a toothing (20) on the outer circumference and radially protruding from the circumferential region (14), for the purpose of preventing the connection pole (1) from rotating. The diameter of the substantially annular circumferential region (14) is consistently smaller than the diameter of the end of the connection region (2) facing the securing region (3).
(FR)
L'invention concerne un pôle de raccordement (1) pour un accumulateur. Le pôle de raccordement (1) possède une zone de raccordement (2) destinée à fixer une borne polaire au pôle de raccordement (1), et une zone de fixation (3) destinée à fixer le pôle de raccordement (1) à une partie de boîtier (5) de l’accumulateur. La zone de raccordement (2) est de configuration notamment circulaire ou sensiblement circulaire au moins à son extrémité qui fait face à la zone de fixation (3). Dans une zone d'extrémité de la zone de fixation (3) qui fait face à la zone de raccordement (2) se trouve une zone circonférentielle (14) qui présente au moins sensiblement une forme annulaire et, dans le but d'empêcher une torsion du pôle de raccordement (1), possède sur son pourtour extérieur une denture (20) qui fait saillie radialement de la zone circonférentielle (14). Le diamètre de la zone circonférentielle (14) sensiblement annulaire est ici systématiquement plus petit que le diamètre de l'extrémité de la zone de raccordement (2) qui fait face à la zone de fixation (3).
Auch veröffentlicht als
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten