In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2020115227 - VORRICHTUNG ZUR STABILISIERUNG VON KÖRPERGELENKEN UND/ODER ZUR UNTERSTÜTZUNG VON SPORTGERÄTEN

Veröffentlichungsnummer WO/2020/115227
Veröffentlichungsdatum 11.06.2020
Internationales Aktenzeichen PCT/EP2019/083856
Internationales Anmeldedatum 05.12.2019
IPC
A61F 5/01 2006.01
ATäglicher Lebensbedarf
61Medizin oder Tiermedizin; Hygiene
FFilter in Blutgefäße implantierbar; Prothesen; Vorrichtungen, die die Durchgängigkeit in rohrförmigen Körperteilen schaffen oder deren Zusammenfallen verhindern, z.B. Gefäßstützen; Vorrichtungen für Orthopädie, Krankenpflege oder Empfängnisverhütung; Umschläge; Behandlung oder Schutz von Augen oder Ohren; Bandagen, Verbände oder absorbierende Kissen; Ausrüstung für erste Hilfe
5Orthopädische Verfahren oder Vorrichtungen für nicht-chirurgische Behandlung von Knochen oder Gelenken; Vorrichtungen für Krankenpflege
01Orthopädische Vorrichtungen, z.B. Vorrichtungen zur langfristigen Ruhestellung oder Druckanwendung zur Behandlung gebrochener oder missgebildeter Knochen wie Schienen, gegossene Formstützen oder Stützelemente
A61F 2/50 2006.01
ATäglicher Lebensbedarf
61Medizin oder Tiermedizin; Hygiene
FFilter in Blutgefäße implantierbar; Prothesen; Vorrichtungen, die die Durchgängigkeit in rohrförmigen Körperteilen schaffen oder deren Zusammenfallen verhindern, z.B. Gefäßstützen; Vorrichtungen für Orthopädie, Krankenpflege oder Empfängnisverhütung; Umschläge; Behandlung oder Schutz von Augen oder Ohren; Bandagen, Verbände oder absorbierende Kissen; Ausrüstung für erste Hilfe
2Filter in Blutgefäße implantierbar; Prothesen, d.h. künstliche Teile für den Ersatz von Körperteilen; Vorrichtungen zu deren Anbringung am Körper; Vorrichtungen, die die Durchgängigkeit in rohrförmigen Körperteilen schaffen oder deren Zusammenfallen verhindern, z.B. Gefäßstützen
50Künstliche Körperteile, die nicht in den Körper implantierbar sind
F16F 9/19 2006.01
FMaschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
16Maschinenelemente oder -einheiten; allgemeine Maßnahmen für die ordnungsgemäße Arbeitsweise von Maschinen oder Einrichtungen; Wärmeisolierung allgemein
FFedern; Stoßdämpfer; Mittel zum Dämpfen von Schwingungen
9Federn, Schwingungsdämpfer, Stoßdämpfer oder ähnlich gebaute Bewegungsdämpfer mit einer Flüssigkeit oder einem entsprechenden Medium als Dämpfungsmittel
10nur mit Flüssigkeit; mit einem anderen fließfähigen Dämpfungsmittel
14Vorrichtungen mit einem oder mehreren Gliedern, z.B. Kolben oder Flügel, die sich in Kammern unter Ausnützung der Drosselwirkung hin- und herbewegen
16bei denen sich die wirksamen Teile nur geradlinig bewegen
18mit einem geschlossenen Zylinder, der durch einen Kolben in zwei oder mehr Arbeitsräume unterteilt wird
19mit einem einzigen Zylinder
F16F 9/512 2006.01
FMaschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
16Maschinenelemente oder -einheiten; allgemeine Maßnahmen für die ordnungsgemäße Arbeitsweise von Maschinen oder Einrichtungen; Wärmeisolierung allgemein
FFedern; Stoßdämpfer; Mittel zum Dämpfen von Schwingungen
9Federn, Schwingungsdämpfer, Stoßdämpfer oder ähnlich gebaute Bewegungsdämpfer mit einer Flüssigkeit oder einem entsprechenden Medium als Dämpfungsmittel
32Einzelheiten
50selbsttätige Dämpfungseinstellung
512durch belastungs- oder dämpfungsmitteldruckabhängige Vorrichtungen
F16F 9/516 2006.01
FMaschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
16Maschinenelemente oder -einheiten; allgemeine Maßnahmen für die ordnungsgemäße Arbeitsweise von Maschinen oder Einrichtungen; Wärmeisolierung allgemein
FFedern; Stoßdämpfer; Mittel zum Dämpfen von Schwingungen
9Federn, Schwingungsdämpfer, Stoßdämpfer oder ähnlich gebaute Bewegungsdämpfer mit einer Flüssigkeit oder einem entsprechenden Medium als Dämpfungsmittel
32Einzelheiten
50selbsttätige Dämpfungseinstellung
516unterschiedliche Dämpfungswerte für Einschub- und Ausschubbewegungen
F16F 9/30 2006.01
FMaschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
16Maschinenelemente oder -einheiten; allgemeine Maßnahmen für die ordnungsgemäße Arbeitsweise von Maschinen oder Einrichtungen; Wärmeisolierung allgemein
FFedern; Stoßdämpfer; Mittel zum Dämpfen von Schwingungen
9Federn, Schwingungsdämpfer, Stoßdämpfer oder ähnlich gebaute Bewegungsdämpfer mit einer Flüssigkeit oder einem entsprechenden Medium als Dämpfungsmittel
30mit festen oder halbfesten Stoffen, z.B. pastenförmigen Massen, als Dämpfungsmittel
CPC
A61F 2002/5001
AHUMAN NECESSITIES
61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
FFILTERS IMPLANTABLE INTO BLOOD VESSELS; PROSTHESES; DEVICES PROVIDING PATENCY TO, OR PREVENTING COLLAPSING OF, TUBULAR STRUCTURES OF THE BODY, e.g. STENTS; ORTHOPAEDIC, NURSING OR CONTRACEPTIVE DEVICES; FOMENTATION; TREATMENT OR PROTECTION OF EYES OR EARS; BANDAGES, DRESSINGS OR ABSORBENT PADS; FIRST-AID KITS
2Filters implantable into blood vessels; Prostheses, i.e. artificial substitutes or replacements for parts of the body; Appliances for connecting them with the body; Devices providing patency to, or preventing collapsing of, tubular structures of the body, e.g. stents
50Prostheses not implantable in the body
5001Cosmetic coverings
A61F 2005/0165
AHUMAN NECESSITIES
61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
FFILTERS IMPLANTABLE INTO BLOOD VESSELS; PROSTHESES; DEVICES PROVIDING PATENCY TO, OR PREVENTING COLLAPSING OF, TUBULAR STRUCTURES OF THE BODY, e.g. STENTS; ORTHOPAEDIC, NURSING OR CONTRACEPTIVE DEVICES; FOMENTATION; TREATMENT OR PROTECTION OF EYES OR EARS; BANDAGES, DRESSINGS OR ABSORBENT PADS; FIRST-AID KITS
5Orthopaedic methods or devices for non-surgical treatment of bones or joints
01Orthopaedic devices, e.g. splints, casts or braces
0102specially adapted for correcting deformities of the limbs or for supporting them; Ortheses, e.g. with articulations
0132Additional features of the articulation
0165with limits of movement
A61F 2005/0169
AHUMAN NECESSITIES
61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
FFILTERS IMPLANTABLE INTO BLOOD VESSELS; PROSTHESES; DEVICES PROVIDING PATENCY TO, OR PREVENTING COLLAPSING OF, TUBULAR STRUCTURES OF THE BODY, e.g. STENTS; ORTHOPAEDIC, NURSING OR CONTRACEPTIVE DEVICES; FOMENTATION; TREATMENT OR PROTECTION OF EYES OR EARS; BANDAGES, DRESSINGS OR ABSORBENT PADS; FIRST-AID KITS
5Orthopaedic methods or devices for non-surgical treatment of bones or joints
01Orthopaedic devices, e.g. splints, casts or braces
0102specially adapted for correcting deformities of the limbs or for supporting them; Ortheses, e.g. with articulations
0132Additional features of the articulation
0169with damping means
A61F 5/0104
AHUMAN NECESSITIES
61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
FFILTERS IMPLANTABLE INTO BLOOD VESSELS; PROSTHESES; DEVICES PROVIDING PATENCY TO, OR PREVENTING COLLAPSING OF, TUBULAR STRUCTURES OF THE BODY, e.g. STENTS; ORTHOPAEDIC, NURSING OR CONTRACEPTIVE DEVICES; FOMENTATION; TREATMENT OR PROTECTION OF EYES OR EARS; BANDAGES, DRESSINGS OR ABSORBENT PADS; FIRST-AID KITS
5Orthopaedic methods or devices for non-surgical treatment of bones or joints
01Orthopaedic devices, e.g. splints, casts or braces
0102specially adapted for correcting deformities of the limbs or for supporting them; Ortheses, e.g. with articulations
0104without articulation
A61F 5/0111
AHUMAN NECESSITIES
61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
FFILTERS IMPLANTABLE INTO BLOOD VESSELS; PROSTHESES; DEVICES PROVIDING PATENCY TO, OR PREVENTING COLLAPSING OF, TUBULAR STRUCTURES OF THE BODY, e.g. STENTS; ORTHOPAEDIC, NURSING OR CONTRACEPTIVE DEVICES; FOMENTATION; TREATMENT OR PROTECTION OF EYES OR EARS; BANDAGES, DRESSINGS OR ABSORBENT PADS; FIRST-AID KITS
5Orthopaedic methods or devices for non-surgical treatment of bones or joints
01Orthopaedic devices, e.g. splints, casts or braces
0102specially adapted for correcting deformities of the limbs or for supporting them; Ortheses, e.g. with articulations
0104without articulation
0111for the feet or ankles
F16F 9/19
FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
16ENGINEERING ELEMENTS AND UNITS; GENERAL MEASURES FOR PRODUCING AND MAINTAINING EFFECTIVE FUNCTIONING OF MACHINES OR INSTALLATIONS; THERMAL INSULATION IN GENERAL
FSPRINGS; SHOCK-ABSORBERS; MEANS FOR DAMPING VIBRATION
9Springs, vibration-dampers, shock-absorbers, or similarly-constructed movement-dampers using a fluid or the equivalent as damping medium
10using liquid only; using a fluid of which the nature is immaterial
14Devices with one or more members, e.g. pistons, vanes, moving to and fro in chambers and using throttling effect
16involving only straight-line movement of the effective parts
18with a closed cylinder and a piston separating two or more working spaces therein
19with a single cylinder ; and of single-tube type
Anmelder
  • BETTERGUARDS TECHNOLOGY GMBH [DE]/[DE]
Erfinder
  • BICHLER, Vinzenz
  • STUMPER, Timo
  • BUSCHINGER, Oscar
Vertreter
  • OKOAMPAH, René
Prioritätsdaten
10 2018 131 457.407.12.2018DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) VORRICHTUNG ZUR STABILISIERUNG VON KÖRPERGELENKEN UND/ODER ZUR UNTERSTÜTZUNG VON SPORTGERÄTEN
(EN) APPARATUS FOR STABILIZING BODY JOINTS AND/OR SUPPORTING ITEMS OF SPORTS EQUIPMENT
(FR) DISPOSITIF DE STABILISATION D'ARTICULATIONS DU CORPS ET/OU DE SOUTIEN D'APPAREILS DE SPORT
Zusammenfassung
(DE)
Die vorliegende Erfindung betrifft eine Vorrichtung (1) zur Stabilisierung von Körpergelenken und/oder zur Unterstützung von Sportgeräten, umfassend: eine Aufnahme (20), wobei die Aufnahme (20) mit einem Füllmedium (30) gefüllt ist, einen ersten Körper (40) zum Interagieren mit dem Füllmedium (30), wobei der erste Körper in der Aufnahme (20) verschiebbar angeordnet ist, einen Kraftübertragungskörper (50) zum Übertragen einer äußeren Kraft auf den ersten Körper (40), einen zweiten Körper (60) zum Interagieren mit dem Füllmedium (30), welcher in der Aufnahme (20) verschiebbar angeordnet ist, wobei der zweite Körper über ein Kopplungselement (70) elastisch mit dem ersten Körper (40) gekoppelt ist, wobei der zweite Körper (60) und/oder der erste Körper (40) mindestens eine Durchlassöffnung (64) aufweist, durch welche das Füllmedium (30) strömen kann, und wobei der erste Körper (40) einen Ventilkörper bildet und der zweite Körper (60) einen Ventilsitz bildet, so das ein Fluss des Füllmediums (30) durch die Durchlassöffnung (64) in Abhängigkeit von der Ventilstellung zugelassen oder unterbunden werden kann, wobei der zweite Körper in einer relativen Verschieberichtung zum ersten Körper mit diesem überlappt.
(EN)
The invention relates to an apparatus (1) for stabilizing body joints and/or for supporting items of sports equipment, comprising: a receptacle (20), wherein the receptacle (20) is filled with a filling medium (30), a first body (40) for interacting with the filling medium (30), wherein the first body is displaceably arranged in the receptacle, a force transmission body (50) for transmitting an external force to the first body (40), a second body (60) for interacting with the filling medium (30), which is displaceably arranged in the receptacle (20), wherein the second body is elastically coupled to the first body (40) via a coupling element (70), wherein the second body (60) and/or the first body (40) has at least one passage opening (64), through which the filling medium (30) can flow, and wherein the first body (40) forms a valve body and the second body (60) forms a valve seat, such that a flow of the filling medium (30) through the passage opening (64) can be permitted or inhibited as a function of the valve position, wherein, in a displacement direction relative to the first body, the second body overlaps therewith.
(FR)
L'invention concerne un dispositif (1) de stabilisation d'articulations du corps et/ou de soutien d'appareils de sport, comprenant : un logement (20), le logement (20) étant rempli d'un milieu de remplissage (30) ; un premier corps (40) destiné à interagir avec le milieu de remplissage (30), le premier corps étant disposé de manière à pouvoir coulisser dans le logement (20) ; un corps de transmission de force (50) servant à transmettre une force extérieure sur le premier corps (40) ; un deuxième corps (60) destiné à interagir avec le milieu de remplissage (30), lequel est disposé de manière à pouvoir coulisser dans le logement (20). Le deuxième corps est couplé de manière élastique au premier corps (40) par l'intermédiaire d'un élément de couplage (70). Le deuxième corps (60) et/ou le premier corps (40) comportent au moins une ouverture de passage (64), par laquelle le milieu de remplissage (30) peut s'écouler. Le premier corps (40) forme un corps de soupape, et le deuxième corps (60) forme un siège de soupape de sorte qu'un flux du milieu de remplissage (30) par l'ouverture de passage (64) peut être autorisé ou empêché en fonction de la position de soupape. Le deuxième corps chevauche le premier corps dans une direction de coulissement relative par rapport à celui-ci.
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten