In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2020114741 - VERFAHREN ZUM STEUERN EINES FAHRERASSISTENZSYSTEMS, FAHRERASSISTENZSYSTEM, KRAFTFAHRZEUG UND ZENTRALE DATENVERARBEITUNGSEINRICHTUNG

Veröffentlichungsnummer WO/2020/114741
Veröffentlichungsdatum 11.06.2020
Internationales Aktenzeichen PCT/EP2019/081174
Internationales Anmeldedatum 13.11.2019
IPC
B60W 30/18 2012.01
BArbeitsverfahren; Transportieren
60Fahrzeuge allgemein
WGemeinsame Steuerung oder Regelung von Fahrzeug-Unteraggregaten verschiedenen Typs oder verschiedener Funktion; Steuerungs- oder Regelungssysteme besonders ausgebildet für Hybrid-Fahrzeuge; Antriebs-Steuerungssysteme von Straßenfahrzeugen für Verwendungszwecke, die nicht die Steuerung oder Regelung eines bestimmten Unteraggregats betreffen
30Verwendungszwecke von Antriebs-Steuerungssystemen von Straßenfahrzeugen die nicht die Steuerung oder Regelung eines bestimmten Unteraggregats betreffen, z.B. Systeme, die eine gemeinsame Steuerung oder Regelung von Fahrzeug-Unteraggregaten verwenden
18Antreiben des Fahrzeuges
B60W 40/04 2006.01
BArbeitsverfahren; Transportieren
60Fahrzeuge allgemein
WGemeinsame Steuerung oder Regelung von Fahrzeug-Unteraggregaten verschiedenen Typs oder verschiedener Funktion; Steuerungs- oder Regelungssysteme besonders ausgebildet für Hybrid-Fahrzeuge; Antriebs-Steuerungssysteme von Straßenfahrzeugen für Verwendungszwecke, die nicht die Steuerung oder Regelung eines bestimmten Unteraggregats betreffen
40Berechnung von Fahr-Parametern von Antriebs-Steuerungssystemen von Straßenfahrzeugen, die nicht die Steuerung oder Regelung eines bestimmten Unteraggregates betreffen
02Umgebungsbedingungen betreffend
04Verkehrsbedingungen
G08G 1/01 2006.01
GPhysik
08Signalwesen
GAnlagen zur Steuerung, Regelung oder Überwachung des Verkehrs
1Anlagen zur Verkehrs-Regelung oder -Überwachung für Straßenfahrzeuge
01Erfassen des Verkehrsflusses zum Zweck der Zählung oder der Steuerung
CPC
B60W 2554/408
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
60VEHICLES IN GENERAL
WCONJOINT CONTROL OF VEHICLE SUB-UNITS OF DIFFERENT TYPE OR DIFFERENT FUNCTION; CONTROL SYSTEMS SPECIALLY ADAPTED FOR HYBRID VEHICLES; ROAD VEHICLE DRIVE CONTROL SYSTEMS FOR PURPOSES NOT RELATED TO THE CONTROL OF A PARTICULAR SUB-UNIT
2554Input parameters relating to objects
40Dynamic objects, e.g. animals, windblown objects
408Traffic behavior, e.g. swarm
B60W 2556/50
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
60VEHICLES IN GENERAL
WCONJOINT CONTROL OF VEHICLE SUB-UNITS OF DIFFERENT TYPE OR DIFFERENT FUNCTION; CONTROL SYSTEMS SPECIALLY ADAPTED FOR HYBRID VEHICLES; ROAD VEHICLE DRIVE CONTROL SYSTEMS FOR PURPOSES NOT RELATED TO THE CONTROL OF A PARTICULAR SUB-UNIT
2556Input parameters relating to data
45External transmission of data to or from the vehicle
50for navigation systems
B60W 2556/55
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
60VEHICLES IN GENERAL
WCONJOINT CONTROL OF VEHICLE SUB-UNITS OF DIFFERENT TYPE OR DIFFERENT FUNCTION; CONTROL SYSTEMS SPECIALLY ADAPTED FOR HYBRID VEHICLES; ROAD VEHICLE DRIVE CONTROL SYSTEMS FOR PURPOSES NOT RELATED TO THE CONTROL OF A PARTICULAR SUB-UNIT
2556Input parameters relating to data
45External transmission of data to or from the vehicle
55using telemetry
B60W 2756/10
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
60VEHICLES IN GENERAL
WCONJOINT CONTROL OF VEHICLE SUB-UNITS OF DIFFERENT TYPE OR DIFFERENT FUNCTION; CONTROL SYSTEMS SPECIALLY ADAPTED FOR HYBRID VEHICLES; ROAD VEHICLE DRIVE CONTROL SYSTEMS FOR PURPOSES NOT RELATED TO THE CONTROL OF A PARTICULAR SUB-UNIT
2756Output or target parameters relating to data
10Involving external transmission of data to or from the vehicle
B60W 30/18154
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
60VEHICLES IN GENERAL
WCONJOINT CONTROL OF VEHICLE SUB-UNITS OF DIFFERENT TYPE OR DIFFERENT FUNCTION; CONTROL SYSTEMS SPECIALLY ADAPTED FOR HYBRID VEHICLES; ROAD VEHICLE DRIVE CONTROL SYSTEMS FOR PURPOSES NOT RELATED TO THE CONTROL OF A PARTICULAR SUB-UNIT
30Purposes of road vehicle drive control systems not related to the control of a particular sub-unit, e.g. of systems using conjoint control of vehicle sub-units ; , or advanced driver assistance systems for ensuring comfort, stability and safety or drive control systems for propelling or retarding the vehicle
18Propelling the vehicle
18009related to particular drive situations
18154Approaching an intersection
B60W 40/04
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
60VEHICLES IN GENERAL
WCONJOINT CONTROL OF VEHICLE SUB-UNITS OF DIFFERENT TYPE OR DIFFERENT FUNCTION; CONTROL SYSTEMS SPECIALLY ADAPTED FOR HYBRID VEHICLES; ROAD VEHICLE DRIVE CONTROL SYSTEMS FOR PURPOSES NOT RELATED TO THE CONTROL OF A PARTICULAR SUB-UNIT
40Estimation or calculation of ; non-directly measurable; driving parameters for road vehicle drive control systems not related to the control of a particular sub unit, ; e.g. by using mathematical models
02related to ambient conditions
04Traffic conditions
Anmelder
  • VOLKSWAGEN AKTIENGESELLSCHAFT [DE]/[DE]
Erfinder
  • EIGEL, Thomas
  • RIEBE, Sandor
Prioritätsdaten
10 2018 220 844.103.12.2018DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) VERFAHREN ZUM STEUERN EINES FAHRERASSISTENZSYSTEMS, FAHRERASSISTENZSYSTEM, KRAFTFAHRZEUG UND ZENTRALE DATENVERARBEITUNGSEINRICHTUNG
(EN) METHOD FOR CONTROLLING A DRIVER ASSISTANCE SYSTEM, DRIVER ASSISTANCE SYSTEM, MOTOR VEHICLE, AND CENTRAL DATA PROCESSING DEVICE
(FR) PROCÉDÉ SERVANT À COMMANDER UN SYSTÈME D'AIDE AU CONDUCTEUR, SYSTÈME D'AIDE AU CONDUCTEUR, VÉHICULE AUTOMOBILE ET DISPOSITIF CENTRAL DE TRAITEMENT DE DONNÉES
Zusammenfassung
(DE)
Die Erfindung betrifft ein Verfahren zum Steuern eines Fahrerassistenzsystems (18) eines ersten Kraftfahrzeugs (16), wobei dem Fahrerassistenzsystem (18) eine Positionsinformation über mindestens einen Bereich (24, 26) mit bestimmtem Soll-Verkehrsverhalten und eine Information über eine Art des mindestens einen Bereichs (24, 26) bereitgestellt wird, und das Fahrerassistenzsystem (18) eine Fahrerassistenzfunktion in Abhängigkeit von der Positionsinformation und der Art des mindestens einen Bereichs (24, 26) ausführt. Die Erfindung sieht vor, dass die Positionsinformation und die Art des mindestens einen Bereichs (24, 26) in Abhängigkeit von aggregierten Bewegungsdaten (D) mehrerer verschiedener zweiter Kraftfahrzeuge (16) in zumindest einem vorbestimmten Umgebungsbereich ermittelt werden.
(EN)
The invention relates to a method for controlling a driver assistance system (18) of a first motor vehicle (16), in which method position information about at least one region (24, 26) having a particular target traffic behavior and information about a type of the at least one region (24, 26) is provided to the driver assistance system (18), and the driver assistance system (18) carries out a driver assistance function depending on the position information and the type of the at least one region (24, 26). According to the invention, the position information and the type of the at least one region (24, 26) are determined on the basis of aggregated motion data (D) of a plurality of different second motor vehicles (16) in at least one predetermined surrounding region.
(FR)
L'invention concerne un procédé servant à commander un système d'aide au conducteur (18) d'un premier véhicule automobile (16). Une information de position portant sur au moins une zone (24, 26) présentant un comportement en matière de trafic et une information portant sur un type de la ou des zones (24, 26) sont fournies au système d'aide au conducteur (18). Le système d'aide au conducteur (18) exécute une fonction d'aide au conducteur en fonction de l'information de position et du type de la ou des zones (24, 26). L'invention prévoit que l'information de position et le type de la ou des zones (24, 26) sont déterminés en fonction de données de déplacement (D) agrégées de plusieurs deuxièmes véhicules automobiles (16) différents dans au moins une zone d'environnement prédéfinie.
Auch veröffentlicht als
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten