In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2020114711 - PUMPE, INSBESONDERE KRAFTSTOFFHOCHDRUCKPUMPE FÜR EINE KRAFTSTOFFEINSPRITZEINRICHTUNG EINER BRENNKRAFTMASCHINE

Veröffentlichungsnummer WO/2020/114711
Veröffentlichungsdatum 11.06.2020
Internationales Aktenzeichen PCT/EP2019/080699
Internationales Anmeldedatum 08.11.2019
IPC
F02M 59/44 2006.01
FMaschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
02Brennkraftmaschinen; mit Heißgas oder Abgasen betriebene Kraftmaschinenanlagen
MZuführen von Brennstoff-Luft-Gemischen oder deren Bestandteilen bei Brennkraftmaschinen allgemein
59In Bezug auf die Einspritzung von Brennstoff besonders ausgebildete Pumpen, soweit nicht in den Gruppen F02M39/-F02M57/155
44Einzelheiten oder Zubehör, soweit nicht in den Gruppen F02M59/02-F02M59/42106
F02M 59/46 2006.01
FMaschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
02Brennkraftmaschinen; mit Heißgas oder Abgasen betriebene Kraftmaschinenanlagen
MZuführen von Brennstoff-Luft-Gemischen oder deren Bestandteilen bei Brennkraftmaschinen allgemein
59In Bezug auf die Einspritzung von Brennstoff besonders ausgebildete Pumpen, soweit nicht in den Gruppen F02M39/-F02M57/155
44Einzelheiten oder Zubehör, soweit nicht in den Gruppen F02M59/02-F02M59/42106
46Ventile
F04B 1/0421 2020.01
FMaschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
04Verdrängerkraft- und Verdrängerarbeitsmaschinen für Flüssigkeiten; Arbeitsmaschinen für Flüssigkeiten oder Gase, Dämpfe
BVerdrängerkraft- und Verdrängerarbeitsmaschinen für Flüssigkeiten; Arbeitsmaschinen, insbesondere Pumpen
1Kraft- und Arbeitsmaschinen oder Pumpen als Mehrzylindermaschinen, gekennzeichnet durch die Zahl oder Anordnung der Zylinder
04mit Zylindern in Stern- oder Fächeranordnung
0404Einzelheiten, Einzelteile oder Komponenten
0421Zylinder
F04B 1/0443 2020.01
FMaschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
04Verdrängerkraft- und Verdrängerarbeitsmaschinen für Flüssigkeiten; Arbeitsmaschinen für Flüssigkeiten oder Gase, Dämpfe
BVerdrängerkraft- und Verdrängerarbeitsmaschinen für Flüssigkeiten; Arbeitsmaschinen, insbesondere Pumpen
1Kraft- und Arbeitsmaschinen oder Pumpen als Mehrzylindermaschinen, gekennzeichnet durch die Zahl oder Anordnung der Zylinder
04mit Zylindern in Stern- oder Fächeranordnung
0404Einzelheiten, Einzelteile oder Komponenten
0443Entleeren des Gehäuses; Behandlung von Leckageflüssigkeiten
CPC
F02M 59/442
FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
02COMBUSTION ENGINES; HOT-GAS OR COMBUSTION-PRODUCT ENGINE PLANTS
MSUPPLYING COMBUSTION ENGINES IN GENERAL WITH COMBUSTIBLE MIXTURES OR CONSTITUENTS THEREOF
59Pumps specially adapted for fuel-injection and not provided for in groups F02M39/00 -F02M57/00 ; , e.g. rotary cylinder-block type of pumps
44Details, components parts, or accessories not provided for in, or of interest apart from, the apparatus of groups F02M59/02 - F02M59/42; ; Pumps having transducers, e.g. to measure displacement of pump rack or piston
442means preventing fuel leakage around pump plunger, e.g. fluid barriers
F02M 59/464
FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
02COMBUSTION ENGINES; HOT-GAS OR COMBUSTION-PRODUCT ENGINE PLANTS
MSUPPLYING COMBUSTION ENGINES IN GENERAL WITH COMBUSTIBLE MIXTURES OR CONSTITUENTS THEREOF
59Pumps specially adapted for fuel-injection and not provided for in groups F02M39/00 -F02M57/00 ; , e.g. rotary cylinder-block type of pumps
44Details, components parts, or accessories not provided for in, or of interest apart from, the apparatus of groups F02M59/02 - F02M59/42; ; Pumps having transducers, e.g. to measure displacement of pump rack or piston
46Valves
464Inlet valves of the check valve type
F04B 1/0443
FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
04POSITIVE - DISPLACEMENT MACHINES FOR LIQUIDS; PUMPS FOR LIQUIDS OR ELASTIC FLUIDS
BPOSITIVE-DISPLACEMENT MACHINES FOR LIQUIDS; PUMPS
1Multi-cylinder machines or pumps characterised by number or arrangement of cylinders
04having cylinders in star- or fan-arrangement
0404Details or component parts
0443Draining of the housing; Arrangements for handling leaked fluids
F04B 1/0452
FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
04POSITIVE - DISPLACEMENT MACHINES FOR LIQUIDS; PUMPS FOR LIQUIDS OR ELASTIC FLUIDS
BPOSITIVE-DISPLACEMENT MACHINES FOR LIQUIDS; PUMPS
1Multi-cylinder machines or pumps characterised by number or arrangement of cylinders
04having cylinders in star- or fan-arrangement
0404Details or component parts
0452Distribution members, e.g. valves
Anmelder
  • ROBERT BOSCH GMBH [DE]/[DE]
Erfinder
  • BORGES, Stephan
Prioritätsdaten
10 2018 220 942.104.12.2018DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) PUMPE, INSBESONDERE KRAFTSTOFFHOCHDRUCKPUMPE FÜR EINE KRAFTSTOFFEINSPRITZEINRICHTUNG EINER BRENNKRAFTMASCHINE
(EN) PUMP, IN PARTICULAR A HIGH-PRESSURE FUEL PUMP FOR A FUEL INJECTION DEVICE OF AN INTERNAL COMBUSTION ENGINE
(FR) POMPE, EN PARTICULIER POMPE À CARBURANT À HAUTE PRESSION POUR DISPOSITIF D’INJECTION DE CARBURANT D’UN MOTEUR À COMBUSTION INTERNE
Zusammenfassung
(DE)
Die Pumpe weist wenigstens ein Pumpenelement (10) auf, das einen in einer Hubbewegung angetriebenen Pumpenkolben (12) aufweist, der in einer Zylinderbohrung (18) eines Gehäuseteils (20) der Pumpe verschiebbar geführt ist und in dieser einen Pumpenarbeitsraum (22) begrenzt. Es ist ein Einlassventil (24) vorgesehen, durch das der Pumpenarbeitsraum (22) mit einem Kraftstoffzulaufraum (26) verbindbar ist. Der Pumpenkolben (12) ragt mit seinem dem Pumpenarbeitsraum (22) abgewandten Ende aus der Zylinderbohrung (18) heraus, wobei auf dem aus der Zylinderbohrung (18) ragenden Endbereich des Pumpenkolbens (12) ein Dichtring (52) angeordnet ist. Zwischen dem Dichtring (52) und dem Pumpengehäuseteil (20) ist ein Leckageraum (74) gebildet, der über einen Verbindungskanal (80) mit dem Kraftstoffzulaufraum (26) verbunden ist, wobei für den Verbindungskanal (80) ein zum Kraftstoffzulaufraum (26) hin öffnendes Rückschlagventil (82) vorgesehen ist. Das Rückschlagventil (82) weist als Ventilelement eine mit einem im Kraftstoffzulaufraum (26) angeordneten scheibenförmigen Bauteil (85) verbundene, elastisch verformbare Zunge (84) auf, die mit einem am Pumpengehäuseteil (20) angeordneten Ventilsitz (86) zusammenwirkt.
(EN)
The pump has at least one pump element (10) which has a pump piston (12) which is driven in a reciprocating motion, is guided slidably in a cylinder bore (18) of a housing part (20) of the pump, and delimits a pump working chamber (22) in said pump. An inlet valve (24) is provided, through which the pump working chamber (22) can be connected to a fuel intake chamber (26). The end of the pump piston (12) remote from the pump working chamber (22) protrudes out of the cylinder bore (18), and a sealing ring (52) is arranged on the end region of the pump piston (12) protruding out of the cylinder bore (18). A leakage chamber (74) is formed between the sealing ring (52) and the pump housing part (20), said leakage chamber being connected to the fuel intake chamber (26) via a connection duct (80), and a check valve (82) which is open towards the fuel intake chamber (26) being provided for the connection duct (80). As a valve element, the check valve (82) has an elastically deformable tongue (84) which is connected to a disc-shaped component (85) situated in the fuel intake chamber (26) and interacts with a valve seat (86) situated on the pump housing part (20).
(FR)
La pompe comporte au moins un élément de pompe (10) qui comporte un piston de pompe (12) qui est entraîné suivant un mouvement de va-et-vient, qui est guidé de manière déplaçable dans un alésage de cylindre (18) d’une partie de boîtier (20) de la pompe, et qui délimite à l’intérieur de celle-ci un espace de travail de pompe (22). Une soupape d’admission (24) est prévue qui permet de relier la chambre de travail de pompe (22) à une chambre d’admission de carburant (26). Le piston de pompe (12) fait saillie de l’alésage de cylindre (18) par son extrémité opposée à la chambre de travail de pompe (22), une bague d’étanchéité (52) étant disposée sur la région d’extrémité du piston de pompe (12) qui fait saillie de l’alésage de cylindre (18). Un espace de fuite (74) est ménagé entre la bague d’étanchéité (52) et la partie de boîtier de pompe (20) et est connecté à l’espace d’admission de carburant (26) par le biais d’un conduit de liaison (80), une soupape anti-retour (82) qui s’ouvre vers la chambre d’admission de carburant (26) étant prévu pour le conduit de liaison (80). La soupape anti-retour (82) comporte, comme élément de soupape, une languette (84) élastiquement déformable qui est reliée à un composant (85) en forme de disque disposé dans la chambre d’admission de carburant (26) et qui coopère avec un siège de soupape (86) disposé sur la partie de boîtier de pompe (20).
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten