In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2020114637 - SCHALLDÄMPFER UND VERFAHREN ZUR HERSTELLUNG EINES SCHALLDÄMPFERS

Veröffentlichungsnummer WO/2020/114637
Veröffentlichungsdatum 11.06.2020
Internationales Aktenzeichen PCT/EP2019/072905
Internationales Anmeldedatum 28.08.2019
IPC
B33Y 10/00 2015.01
BArbeitsverfahren; Transportieren
33Additive (generative) Fertigungstechnik
YAdditive (generative) Fertigung, d. h. die Herstellung von dreidimensionalen Bauteilen durch additive Abscheidung, additive Agglomeration oder additive Schichtung, z. B. durch 3D- Drucken, Stereolithografie oder selektives Lasersintern
10Additive Fertigungsverfahren
F41A 21/30 2006.01
FMaschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
41Waffen
AFunktionsmerkmale oder Einzelheiten, die Handfeuerwaffen und Artillerie gemeinsam betreffen, z.B. Rohre; Lafettierung für Handfeuerwaffen oder Artillerie
21Rohre oder Geschützrohre; Mündungseinbauten; Rohrbefestigungen
30Schalldämpfer
CPC
B33Y 10/00
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
33ADDITIVE MANUFACTURING TECHNOLOGY
YADDITIVE MANUFACTURING, i.e. MANUFACTURING OF THREE-DIMENSIONAL [3-D] OBJECTS BY ADDITIVE DEPOSITION, ADDITIVE AGGLOMERATION OR ADDITIVE LAYERING, e.g. BY 3-D PRINTING, STEREOLITHOGRAPHY OR SELECTIVE LASER SINTERING
10Processes of additive manufacturing
F41A 21/30
FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
41WEAPONS
AFUNCTIONAL FEATURES OR DETAILS COMMON TO BOTH SMALLARMS AND ORDNANCE, e.g. CANNONS; MOUNTINGS FOR SMALLARMS OR ORDNANCE
21Barrels; Gun tubes; Muzzle attachments; Barrel mounting means
30Silencers
Anmelder
  • APWORKS GMBH [DE]/[DE]
Erfinder
  • BRETSCHI, Tobias
Vertreter
  • HECHT, Christoph
Prioritätsdaten
10 2018 221 095.006.12.2018DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) SCHALLDÄMPFER UND VERFAHREN ZUR HERSTELLUNG EINES SCHALLDÄMPFERS
(EN) SILENCER AND METHOD FOR PRODUCING A SILENCER
(FR) SILENCIEUX ET PROCÉDÉ DE PRODUCTION D'UN SILENCIEUX
Zusammenfassung
(DE)
Die vorliegende Erfindung beschreibt einen Schalldämpfer (1) mit einem einstückig ausgebildeten, eine Längsachse (L) definierendem Basiskörper (2), in welchem ein sich entlang der Längsachse (L) zwischen einer Eintrittsöffnung (31) und einer Austrittsöffnung (32) erstreckender Kanal (3) und eine Vielzahl von entlang der Längsachse (L) nacheinander angeordneter Expansionskammern (4) ausgebildet sind. Die Expansionskammern (4) weisen jeweils einen sich angewinkelt zu der Längsachse (L) erstreckenden Eintrittsabschnitt (41) und einen eine kreisförmige Kavität (43) definierenden Dämpfungsabschnitt (42) auf, wobei die Kavität (43) eine der Längsachse (L) zugewandte Öffnung (44) aufweist, weiche in Bezug auf die Längsachse (L) durch einen abgewandt von der Längsachse (L) gelegenen äußeren Endbereich (41B) des Eintrittsabschnitts (41) begrenzt ist. Ferner ist eine Verwendung des Schalldämpfers (1) und ein Verfahren zur Herstellung des Schalldämpfers (1) beschrieben.
(EN)
The present invention relates to a silencer (1) having an integrally formed base body (2), which defines a longitudinal axis (L), in which a channel (3), extending along the longitudinal axis (L) between an entry opening (31) and an exit opening (32), and a plurality of expansion chambers (4), arranged in succession along the longitudinal axis (L), are formed. According to the invention, the expansion chambers (4) each have an entry section (41) extending at an angle to the longitudinal axis (L) and a damping section (42) defining a circular cavity (43), wherein the cavity (43) has an opening (44) facing the longitudinal axis (L), which opening is delimited in relation to the longitudinal axis (L) by an outer end region (41B) of the entry section (41), which outer end region is situated facing away from the longitudinal axis (L). The invention furthermore relates to a use of the silencer (1) and to a method for producing the silencer (1).
(FR)
La présente invention concerne un silencieux (1) pourvu d'un corps de base (2) qui est réalisé d'une seule pièce et qui définit un axe longitudinal (L), et dans lequel sont formés un canal (3) s'étendant le long de l'axe longitudinal (L) entre une ouverture d'entrée (31) et une ouverture de sortie (32) et une pluralité de chambres d'expansion (4) disposées les unes après les autres le long de l'axe longitudinal (L). Les chambres d'expansion (4) présentent respectivement une partie d'entrée (41) s'étendant de manière angulaire par rapport à l'axe longitudinal (L) et une partie d'amortissement (42) définissant une cavité (43) circulaire, la cavité (43) présentant une ouverture (44) tournée vers l'axe longitudinal (L), laquelle est délimitée par rapport à l'axe longitudinal (L) par une zone d'extrémité extérieure (41B), située à l'opposé de l'axe longitudinal (L), de la partie d'entrée (41). L'invention concerne également une utilisation du silencieux (1) et un procédé de fabrication du silencieux (1).
Auch veröffentlicht als
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten