In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2020109249 - VORBEREITUNG EINES KRAFTFAHRZEUGS AUF EINEN BETRIEB

Veröffentlichungsnummer WO/2020/109249
Veröffentlichungsdatum 04.06.2020
Internationales Aktenzeichen PCT/EP2019/082462
Internationales Anmeldedatum 25.11.2019
IPC
B60W 30/192 2012.01
BArbeitsverfahren; Transportieren
60Fahrzeuge allgemein
WGemeinsame Steuerung oder Regelung von Fahrzeug-Unteraggregaten verschiedenen Typs oder verschiedener Funktion; Steuerungs- oder Regelungssysteme besonders ausgebildet für Hybrid-Fahrzeuge; Antriebs-Steuerungssysteme von Straßenfahrzeugen für Verwendungszwecke, die nicht die Steuerung oder Regelung eines bestimmten Unteraggregats betreffen
30Verwendungszwecke von Antriebs-Steuerungssystemen von Straßenfahrzeugen die nicht die Steuerung oder Regelung eines bestimmten Unteraggregats betreffen, z.B. Systeme, die eine gemeinsame Steuerung oder Regelung von Fahrzeug-Unteraggregaten verwenden
18Antreiben des Fahrzeuges
192Abschwächen von Problemen betreffend das Hochfahren oder Abschalten von Leistung im Antriebsstrang, z.B. Anfahren einer kalten Brennkraftmaschine
B60W 50/00 2006.01
BArbeitsverfahren; Transportieren
60Fahrzeuge allgemein
WGemeinsame Steuerung oder Regelung von Fahrzeug-Unteraggregaten verschiedenen Typs oder verschiedener Funktion; Steuerungs- oder Regelungssysteme besonders ausgebildet für Hybrid-Fahrzeuge; Antriebs-Steuerungssysteme von Straßenfahrzeugen für Verwendungszwecke, die nicht die Steuerung oder Regelung eines bestimmten Unteraggregats betreffen
50Einzelheiten von Steuerungs- oder Regelungssystemen der Antriebs-Steuerung von Straßenfahrzeugen, die nicht die Steuerung oder Regelung eines bestimmten Unteraggregates betreffen
CPC
B60R 16/023
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
60VEHICLES IN GENERAL
RVEHICLES, VEHICLE FITTINGS, OR VEHICLE PARTS, NOT OTHERWISE PROVIDED FOR
16Electric or fluid circuits specially adapted for vehicles and not otherwise provided for; Arrangement of elements of electric or fluid circuits specially adapted for vehicles and not otherwise provided for
02electric ; constitutive elements
023for transmission of signals between vehicle parts or subsystems
B60R 16/037
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
60VEHICLES IN GENERAL
RVEHICLES, VEHICLE FITTINGS, OR VEHICLE PARTS, NOT OTHERWISE PROVIDED FOR
16Electric or fluid circuits specially adapted for vehicles and not otherwise provided for; Arrangement of elements of electric or fluid circuits specially adapted for vehicles and not otherwise provided for
02electric ; constitutive elements
037for occupant comfort ; , e.g. for automatic adjustment of appliances according to personal settings, e.g. seats, mirrors, steering wheel
B60W 2050/0077
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
60VEHICLES IN GENERAL
WCONJOINT CONTROL OF VEHICLE SUB-UNITS OF DIFFERENT TYPE OR DIFFERENT FUNCTION; CONTROL SYSTEMS SPECIALLY ADAPTED FOR HYBRID VEHICLES; ROAD VEHICLE DRIVE CONTROL SYSTEMS FOR PURPOSES NOT RELATED TO THE CONTROL OF A PARTICULAR SUB-UNIT
50Details of control systems for road vehicle drive control not related to the control of a particular sub-unit ; , e.g. process diagnostic or vehicle driver interfaces
0062Adapting control system settings
0075Automatic parameter input, automatic initialising or calibrating means
0077involving external transmission of data to or from the vehicle
B60W 2050/0089
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
60VEHICLES IN GENERAL
WCONJOINT CONTROL OF VEHICLE SUB-UNITS OF DIFFERENT TYPE OR DIFFERENT FUNCTION; CONTROL SYSTEMS SPECIALLY ADAPTED FOR HYBRID VEHICLES; ROAD VEHICLE DRIVE CONTROL SYSTEMS FOR PURPOSES NOT RELATED TO THE CONTROL OF A PARTICULAR SUB-UNIT
50Details of control systems for road vehicle drive control not related to the control of a particular sub-unit ; , e.g. process diagnostic or vehicle driver interfaces
0062Adapting control system settings
0075Automatic parameter input, automatic initialising or calibrating means
0089Historical data record of previous events
B60W 30/192
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
60VEHICLES IN GENERAL
WCONJOINT CONTROL OF VEHICLE SUB-UNITS OF DIFFERENT TYPE OR DIFFERENT FUNCTION; CONTROL SYSTEMS SPECIALLY ADAPTED FOR HYBRID VEHICLES; ROAD VEHICLE DRIVE CONTROL SYSTEMS FOR PURPOSES NOT RELATED TO THE CONTROL OF A PARTICULAR SUB-UNIT
30Purposes of road vehicle drive control systems not related to the control of a particular sub-unit, e.g. of systems using conjoint control of vehicle sub-units ; , or advanced driver assistance systems for ensuring comfort, stability and safety or drive control systems for propelling or retarding the vehicle
18Propelling the vehicle
192Mitigating problems related to power-up or power-down of the driveline, e.g. start-up of a cold engine
B60W 50/00
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
60VEHICLES IN GENERAL
WCONJOINT CONTROL OF VEHICLE SUB-UNITS OF DIFFERENT TYPE OR DIFFERENT FUNCTION; CONTROL SYSTEMS SPECIALLY ADAPTED FOR HYBRID VEHICLES; ROAD VEHICLE DRIVE CONTROL SYSTEMS FOR PURPOSES NOT RELATED TO THE CONTROL OF A PARTICULAR SUB-UNIT
50Details of control systems for road vehicle drive control not related to the control of a particular sub-unit ; , e.g. process diagnostic or vehicle driver interfaces
Anmelder
  • BAYERISCHE MOTOREN WERKE AKTIENGESELLSCHAFT [DE]/[DE]
Erfinder
  • KALUZA, Sebastian
  • MARCIAL-SIMON, Enrique
Prioritätsdaten
10 2018 129 704.126.11.2018DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) VORBEREITUNG EINES KRAFTFAHRZEUGS AUF EINEN BETRIEB
(EN) PREPARING A MOTOR VEHICLE FOR AN OPERATION
(FR) PRÉPARATION D’UN VÉHICULE À MOTEUR À UN FONCTIONNEMENT
Zusammenfassung
(DE)
Ein Kraftfahrzeug umfasst einen Zeitschalter für eine Vorbereitungsfunktion, um das Kraftfahrzeug zu einem vorbestimmten Nutzungstermin auf einen Betrieb vorzubereiten. Ein Verfahren zum Steuern der Vorbereitungsfunktion umfasst Schritte des Bestimmens eines voraussichtlichen Nutzungstermins des Kraftfahrzeugs auf der Basis einer vergangenen Fahrt des Kraftfahrzeugs; des Ausgebens des bestimmten Nutzungstermins sowie des Erfassens einer Bestätigung des Nutzungstermins; und des Setzens des Zeitschalters, um das Kraftfahrzeug zum bestätigten Nutzungstermin vorzubereiten.
(EN)
The invention relates to a motor vehicle comprising a time switch for a preparation function in order to prepare the motor vehicle for an operation at a specified use time. A method for controlling the preparation function has the steps of determining an expected use time of the motor vehicle on the basis of a previous drive of the motor vehicle; outputting the determined use time and detecting a confirmation of the use time; and setting the time switch in order to prepare the motor vehicle at the confirmed use time.
(FR)
Selon l’invention, le véhicule à moteur comprend un temporisateur pour une fonction de préparation, de manière à préparer le véhicule à moteur à un fonctionnement à un moment d’utilisation prédéterminé. Un procédé permettant de commander la fonction de préparation comprend les étapes suivantes : déterminer un moment d’utilisation probable du véhicule à moteur sur la base d’un trajet passé du véhicule à moteur ; fournir le moment d’utilisation déterminé et enregistrer une confirmation du moment d’utilisation et activer le temporisateur pour préparer le véhicule, au moment d’utilisation confirmé.
Auch veröffentlicht als
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten