In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2020109244 - LASTSIMULATIONSPRÜFSTAND UND VERFAHREN ZU DESSEN BETRIEB

Veröffentlichungsnummer WO/2020/109244
Veröffentlichungsdatum 04.06.2020
Internationales Aktenzeichen PCT/EP2019/082452
Internationales Anmeldedatum 25.11.2019
IPC
G01M 5/00 2006.01
GPhysik
01Messen; Prüfen
MPrüfen der statischen oder dynamischen Massenverteilung rotierender Teile von Maschinen oder Konstruktionen; Prüfen von Konstruktionsteilen oder Apparaten, soweit nicht anderweitig vorgesehen
5Untersuchen der Elastizität von Konstruktionen, z.B. Durchbiegung von Brücken, Flugzeugtragflächen
G01M 7/08 2006.01
GPhysik
01Messen; Prüfen
MPrüfen der statischen oder dynamischen Massenverteilung rotierender Teile von Maschinen oder Konstruktionen; Prüfen von Konstruktionsteilen oder Apparaten, soweit nicht anderweitig vorgesehen
7Schwingungsprüfungen von Bau- oder Maschinenteilen; Stoßprüfung von Konstruktions- oder Maschinenteilen
08Stoßprüfung
G01M 13/027 2019.01
GPhysik
01Messen; Prüfen
MPrüfen der statischen oder dynamischen Massenverteilung rotierender Teile von Maschinen oder Konstruktionen; Prüfen von Konstruktionsteilen oder Apparaten, soweit nicht anderweitig vorgesehen
13Prüfen von Maschinenteilen
02Getriebe; Übertragungsmechanismen
027Prüfstände mit Kraft-anwendenden Mitteln, z.B. Belasten von Antriebswellen entlang mehrerer Richtungen
G01M 17/007 2006.01
GPhysik
01Messen; Prüfen
MPrüfen der statischen oder dynamischen Massenverteilung rotierender Teile von Maschinen oder Konstruktionen; Prüfen von Konstruktionsteilen oder Apparaten, soweit nicht anderweitig vorgesehen
17Prüfen von Fahrzeugen
007Rad- oder Kettenfahrzeuge
CPC
G01M 13/027
GPHYSICS
01MEASURING; TESTING
MTESTING STATIC OR DYNAMIC BALANCE OF MACHINES OR STRUCTURES; TESTING OF STRUCTURES OR APPARATUS, NOT OTHERWISE PROVIDED FOR
13Testing of machine parts
02Gearings; Transmission mechanisms
027Test-benches with force-applying means, e.g. loading of drive shafts along several directions
G01M 17/00
GPHYSICS
01MEASURING; TESTING
MTESTING STATIC OR DYNAMIC BALANCE OF MACHINES OR STRUCTURES; TESTING OF STRUCTURES OR APPARATUS, NOT OTHERWISE PROVIDED FOR
17Testing of vehicles
G01M 17/007
GPHYSICS
01MEASURING; TESTING
MTESTING STATIC OR DYNAMIC BALANCE OF MACHINES OR STRUCTURES; TESTING OF STRUCTURES OR APPARATUS, NOT OTHERWISE PROVIDED FOR
17Testing of vehicles
007Wheeled or endless-tracked vehicles
G01M 17/0078
GPHYSICS
01MEASURING; TESTING
MTESTING STATIC OR DYNAMIC BALANCE OF MACHINES OR STRUCTURES; TESTING OF STRUCTURES OR APPARATUS, NOT OTHERWISE PROVIDED FOR
17Testing of vehicles
007Wheeled or endless-tracked vehicles
0078Shock-testing of vehicles
G01M 5/00
GPHYSICS
01MEASURING; TESTING
MTESTING STATIC OR DYNAMIC BALANCE OF MACHINES OR STRUCTURES; TESTING OF STRUCTURES OR APPARATUS, NOT OTHERWISE PROVIDED FOR
5Investigating the elasticity of structures, e.g. deflection of bridges or air-craft wings
G01M 5/0075
GPHYSICS
01MEASURING; TESTING
MTESTING STATIC OR DYNAMIC BALANCE OF MACHINES OR STRUCTURES; TESTING OF STRUCTURES OR APPARATUS, NOT OTHERWISE PROVIDED FOR
5Investigating the elasticity of structures, e.g. deflection of bridges or air-craft wings
0075by means of external apparatus, e.g. test benches or portable test systems
Anmelder
  • UNIVERSITÄT PADERBORN [DE]/[DE]
Erfinder
  • JÄKER, Karl-Peter
  • TRÄCHTLER, Ansgar
  • OLMA, Simon
  • KOHLSTEDT, Andreas
  • TRAPHÖNER, Phillipp
Vertreter
  • COHAUSZ HANNIG BORKOWSKI WISSGOTT PATENTANWALTSKANZLEI GBR
Prioritätsdaten
10 2018 009 386.830.11.2018DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) LASTSIMULATIONSPRÜFSTAND UND VERFAHREN ZU DESSEN BETRIEB
(EN) LOAD SIMULATION TEST STAND AND METHOD FOR OPERATING THE SAME
(FR) BANC D’ESSAI À SIMULATION DE CHARGE ET PROCÉDÉ PERMETTANT DE FAIRE FONCTIONNER LEDIT BANC D’ESSAI
Zusammenfassung
(DE)
Die Erfindung betrifft einen Lastsimulationsprüfstand mit wenigstens einem hydraulischen Prüfzylinder (1), der wenigstens einen mit Hydraulikfluid beaufschlagbaren Zylinderraum (1a, 1b), bevorzugt zwei mit Hydraulikfluid beaufschlagbare und gegeneinander arbeitende Zylinderräume (1a, 1b) umfasst, bei dem der wenigstens eine Prüfzylinder (1), insbesondere jeder von mehreren vorgesehenen Prüfzylindern (1), wenigstens ein Kapazitätselement (5, 6, 7) umfasst, bevorzugt ein austauschbares oder in der hydraulischen Kapazität einstellbares Kapazitätselement (5, 6, 7) umfasst, mit dem die hydraulische Gesamtkapazität des wenigstens einen Zylinderraumes (1a, 1b) einstellbar ist. Die Erfindung betrifft weiterhin ein Verfahren zum Betrieb eines Lastsimulationsprüfstandes mit wenigstens einem Prüfzylinder (1), wobei der wenigstens eine Prüfzylinder (1) mit einer zu bewegenden Last verbunden wird und wobei mittels eines Druckregelungssystems (4) durch eine zeitlich änderbare Regelung des Fluiddruckes in dem wenigstens einen Zylinderraum (1a, 1b) des wenigstens einen Prüfzylinders (1) die Last bewegt wird und wobei für die mit dem wenigstens einen Prüfzylinder (1) zu bewegende Last in Abhängigkeit der Druckregelungsbandbreite des Druckregelungssystems (4) die Eigenfrequenz der Einheit aus dem wenigstens einen Prüfzylinder (1) und Last durch Änderung der Kapazität des Kapazitätselementes (5, 6, 7), bevorzugt Einstellung der Kapazität des einstellbaren Kapazitätselementes (5, 6, 7) auf einen Wert kleiner als die Druckregelungsbandbreite eingestellt wird.
(EN)
The invention relates to a load simulation test stand having at least one hydraulic test cylinder (1) which comprises at least one cylinder chamber (1a, 1b) which can be charged with hydraulic fluid, preferably two cylinder chambers (1a, 1b) which can be charged with hydraulic fluid and which act counter to one another, in the case of which load simulation test stand the at least one test cylinder (1), in particular each of multiple provided test cylinders (1), comprises at least one capacity element (5, 6, 7), preferably a capacity element (5, 6, 7) which is exchangeable or which is adjustable in terms of hydraulic capacity, by means of which the hydraulic overall capacity of the at least one cylinder chamber (1a, 1b) can be adjusted. The invention furthermore relates to a method for operating a load simulation test stand having at least one test cylinder (1), wherein the at least one test cylinder (1) is connected to a load which is to be moved, and wherein the load is moved by means of a pressure control system (4) by temporally changeable control of the fluid pressure in the at least one cylinder chamber (1a, 1b) of the at least one test cylinder (1), and wherein, for the load which is to be moved by means of the at least one test cylinder (1), in a manner dependent on the pressure control bandwidth of the pressure control system (4), the natural frequency of the unit composed of the at least one test cylinder (1) and load is set to a value smaller than the pressure control bandwidth by changing the capacity of the capacity element (5, 6, 7), preferably adjusting the capacity of the adjustable capacity element (5, 6, 7).
(FR)
L’invention concerne un banc d’essai à simulation de charge comportant au moins un vérin d’essai (1) hydraulique qui comprend au moins une chambre de vérin (1a, 1b) pouvant être soumise à l’action d’un fluide hydraulique, de préférence deux chambres de vérin (1a, 1b) pouvant être soumises à l’action d’un fluide hydraulique et fonctionnant à l'encontre l'une de l’autre, le ou les vérins d’essai (1), en particulier chacun de plusieurs vérins d’essai (1), comprenant au moins un élément capacitif (5, 6, 7), de préférence un élément capacitif (5, 6, 7) remplaçable ou dont la capacité hydraulique peut être ajustée, qui permet d’ajuster la capacité hydraulique totale de la ou des chambres de vérin (1a, 1b). L’invention concerne par ailleurs un procédé permettant de faire fonctionner un banc d’essai à simulation de charge comportant au moins un vérin d’essai (1), le ou les vérins d’essai (1) étant reliés à une charge mobile et la charge étant déplacée au moyen d’un système de régulation de pression (4) par une régulation variable dans le temps de la pression du fluide dans la ou les chambres de vérin (1a, 1b) du ou des vérins d’essai (1), et la fréquence propre de l’unité composée du ou des vérins d’essai et de la charge étant ajustée pour la charge à déplacer par le ou les vérins d’essai (1) en fonction de la largeur de bande de régulation de pression du système de régulation de pression, par une modification de la capacité de l’élément capacitif (5, 6, 7), de préférence un ajustement de la capacité de l’élément capacitif (5, 6, 7) ajustable, à une valeur inférieure à la largeur de bande de régulation de pression.
Auch veröffentlicht als
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten