In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2020109166 - PROTHESENLINER

Veröffentlichungsnummer WO/2020/109166
Veröffentlichungsdatum 04.06.2020
Internationales Aktenzeichen PCT/EP2019/082241
Internationales Anmeldedatum 22.11.2019
IPC
A61F 2/78 2006.01
ATäglicher Lebensbedarf
61Medizin oder Tiermedizin; Hygiene
FFilter in Blutgefäße implantierbar; Prothesen; Vorrichtungen, die die Durchgängigkeit in rohrförmigen Körperteilen schaffen oder deren Zusammenfallen verhindern, z.B. Gefäßstützen; Vorrichtungen für Orthopädie, Krankenpflege oder Empfängnisverhütung; Umschläge; Behandlung oder Schutz von Augen oder Ohren; Bandagen, Verbände oder absorbierende Kissen; Ausrüstung für erste Hilfe
2Filter in Blutgefäße implantierbar; Prothesen, d.h. künstliche Teile für den Ersatz von Körperteilen; Vorrichtungen zu deren Anbringung am Körper; Vorrichtungen, die die Durchgängigkeit in rohrförmigen Körperteilen schaffen oder deren Zusammenfallen verhindern, z.B. Gefäßstützen
50Künstliche Körperteile, die nicht in den Körper implantierbar sind
78Mittel zum Schützen von künstlichen Körperteilen oder zum Anbringen derselben am Körper, z.B. Bandagen, Halterungen, Gurte oder Strümpfe für einen Gliedstummel
CPC
A61F 2/7812
AHUMAN NECESSITIES
61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
FFILTERS IMPLANTABLE INTO BLOOD VESSELS; PROSTHESES; DEVICES PROVIDING PATENCY TO, OR PREVENTING COLLAPSING OF, TUBULAR STRUCTURES OF THE BODY, e.g. STENTS; ORTHOPAEDIC, NURSING OR CONTRACEPTIVE DEVICES; FOMENTATION; TREATMENT OR PROTECTION OF EYES OR EARS; BANDAGES, DRESSINGS OR ABSORBENT PADS; FIRST-AID KITS
2Filters implantable into blood vessels; Prostheses, i.e. artificial substitutes or replacements for parts of the body; Appliances for connecting them with the body; Devices providing patency to, or preventing collapsing of, tubular structures of the body, e.g. stents
50Prostheses not implantable in the body
78Means for protecting prostheses or for attaching them to the body, e.g. bandages, harnesses, straps, or stockings for the limb stump
7812Interface cushioning members placed between the limb stump and the socket, e.g. bandages or stockings for the limb stump
A61F 2002/7818
AHUMAN NECESSITIES
61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
FFILTERS IMPLANTABLE INTO BLOOD VESSELS; PROSTHESES; DEVICES PROVIDING PATENCY TO, OR PREVENTING COLLAPSING OF, TUBULAR STRUCTURES OF THE BODY, e.g. STENTS; ORTHOPAEDIC, NURSING OR CONTRACEPTIVE DEVICES; FOMENTATION; TREATMENT OR PROTECTION OF EYES OR EARS; BANDAGES, DRESSINGS OR ABSORBENT PADS; FIRST-AID KITS
2Filters implantable into blood vessels; Prostheses, i.e. artificial substitutes or replacements for parts of the body; Appliances for connecting them with the body; Devices providing patency to, or preventing collapsing of, tubular structures of the body, e.g. stents
50Prostheses not implantable in the body
78Means for protecting prostheses or for attaching them to the body, e.g. bandages, harnesses, straps, or stockings for the limb stump
7812Interface cushioning members placed between the limb stump and the socket, e.g. bandages or stockings for the limb stump
7818Stockings or socks for the limb stump
Anmelder
  • OTTOBOCK SE & CO. KGAA [DE]/[DE]
Erfinder
  • HILLMANN, Martin
  • GARUS, Bernard
Vertreter
  • GRAMM, LINS & PARTNER PATENT- UND RECHTSANWÄLTE PARTGMBB
Prioritätsdaten
10 2018 129 737.826.11.2018DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) PROTHESENLINER
(EN) PROSTHESIS LINER
(FR) MANCHON DE PROTHÈSE
Zusammenfassung
(DE)
Die Erfindung betrifft Prothesenliner (2) mit • - einem Grundkörper aus einem elastischen Linermaterial, der • o ein offenes proximales Ende, • o ein dem proximalen Ende entgegengesetztes geschlossenes distales Ende und • o eine Längserstreckung aufweist, die sich von dem proximalen Ende zu dem distalen Ende erstreckt, • - einer bi-elastische Textillage, die an oder in dem Linermaterial angeordnet ist, und • - einem Verbindungsbereich (18), der angeordnet und eingerichtet ist, mit einem Prothesenschaft verbunden zu werden, wobei die Textillage in einem Abschnitt, der sich von dem Verbindungsbereich nach proximal erstreckt, wenigstens ein Zugelement (8) aufweist, durch das die Elastizität der Textillage in Längsrichtung des Grundkörpers reduziert ist.
(EN)
The invention relates to a prosthesis liner (2) with • - a main body made of an elastic liner material, which has • o an open proximal end, • o a closed distal end opposite the proximal end and • o a longitudinal extent running from the proximal end to the distal end, • - a bi-elastic textile layer which is arranged on or in the liner material, and • - a connection region (18) which is arranged and configured to be connected to a prosthesis socket, wherein the textile layer, in a portion extending proximally from the connection region, has at least one tensioning element (8), by which the elasticity of the textile layer is reduced in the longitudinal direction of the main body.
(FR)
L’invention concerne un manchon de prothèse (2) comportant un corps de base composé d’un matériau de doublage élastique, lequel corps de base présente une extrémité proximale ouverte, une extrémité distale fermée, située à l’opposé de l’extrémité proximale et une extension longitudinale qui s’étend de l’extrémité proximale à l’extrémité distale, une couche textile bi-élastique qui est ménagée sur ou dans le matériau de doublage et une zone de liaison (18) qui est agencée et conçue de manière à être reliée à une emboîture de prothèse, la couche textile présentant dans une partie qui s’étend en direction proximale à partir de la zone de liaison, au moins un élément de traction (8), au moyen duquel l’élasticité de la couche textile peut être réduite dans la direction longitudinale du corps de base.
Auch veröffentlicht als
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten