In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2020109147 - VORBEREITUNG EINES KRAFTFAHRZEUGS AUF EINEN BETRIEB

Anmerkung: Text basiert auf automatischer optischer Zeichenerkennung (OCR). Verwenden Sie bitte aus rechtlichen Gründen die PDF-Version.

[ DE ]
Ansprüche

1. Verfahren (200) zum Steuern einer Vorbereitungsfunktion für einen Betrieb eines Kraftfahrzeugs (105), das einen ersten (135) und einem zweiten Zeitschalter (140) zur Steuerung der Vorbereitungsfunktion umfasst, wobei ein gesetzter erster Zeitschalter (135) einen gesetzten zweiten Zeitschalter (140) außer Kraft setzt, wobei das Verfahren (200) folgende Schritte umfasst:

Bestimmen (205) eines voraussichtlichen Nutzungstermins des

Kraftfahrzeugs (105);

Bestimmen (210), dass der erste Zeitschalter (135) ungesetzt ist;

Ausgeben (215) des bestimmten Nutzungstermins und Erfassen (220) einer Bestätigung des Nutzungstermins; und

Setzen (230) des ersten Zeitschalters (135) auf den bestätigten

Nutzungstermin.

2. Verfahren (200) nach Anspruch 1 , wobei bestimmt wird, dass der erste Zeitschalter (135) ungesetzt ist oder durch einen früheren Durchlauf des Verfahrens (200) gesetzt wurde.

3. Verfahren (200) nach Anspruch 1 oder 2, wobei bestimmt wird, dass der erste Zeitschalter (135) gesetzt ist, und der bestimmte Nutzungstermin zeitlich vor dem Nutzungstermin des ersten Zeitschalters (135) liegt.

4. Verfahren (200) nach einem der vorangehenden Ansprüche, wobei, falls der erste Zeitschalter (135) gesetzt ist, ein Nutzungstermin des ersten

Zeitschalters (135) abgespeichert wird; der erste Zeitschalter (135) auf den bestimmten Nutzungstermin gesetzt wird; und der erste Zeitschalter (135) auf den abgespeicherten Nutzungstermin gesetzt wird, nachdem der erste Zeitschalter (135) abgelaufen ist.

5. Verfahren (200) nach Anspruch 4, wobei eine Vielzahl Nutzungstermine des ersten Zeitschalters (135) in einer Speichervorrichtung (160) abgespeichert werden, der erste Zeitschalter (135) nach dem Ablaufen auf den zeitlich nächsten Nutzungstermin im Speicher gesetzt wird, und dieser

Nutzungstermin aus dem Speicher gelöscht wird.

6. Verfahren (200) nach einem der Ansprüche 4 oder 5, wobei ein

Nutzungstermin des ersten Zeitschalters (135) in einer externen Einrichtung gespeichert wird.

7. Verfahren (200) nach einem der vorangehenden Ansprüche, wobei die

Vorbereitungsfunktion eines von einer Heizung, einer Kühlung oder einer Lüftung eines Innenraums des Kraftfahrzeugs (105) betrifft.

8. Vorrichtung nach einem der vorangehenden Ansprüche, wobei die

Vorbereitungsfunktion eine Temperierung eines Antriebssystems betrifft.

9. Steuervorrichtung (115) für ein Kraftfahrzeug (105), das eine Vorrichtung zur Vorbereitung eines Betriebs des Kraftfahrzeugs (105) in Abhängigkeit eines ersten und eines zweiten Zeitschalters (140) aufweist, wobei ein gesetzter erster Zeitschalter (135) einen gesetzten zweiten Zeitschalter (140) außer Kraft setzt, wobei die Steuervorrichtung (1 15) folgende Elemente umfasst: eine Interaktionseinrichtung (155) für einen Benutzer;

eine Schnittstelle (145) zum ersten Zeitschalter (135); und

eine Verarbeitungsvorrichtung (150), die dazu eingerichtet ist,

o einen voraussichtlichen Nutzungstermin des Kraftfahrzeugs (105) zu bestimmen;

o zu bestimmen, dass der erste Zeitschalter (135) ungesetzt ist; o den bestimmten Nutzungstermin auszugeben und eine Bestätigung des Nutzungstermins zu erfassen; und o den ersten Zeitschalter (135) auf den bestätigten

Nutzungstermin zu setzen.

10. Steuervorrichtung (115) nach Anspruch 9, wobei die Steuervorrichtung (115) zur Vorbereitung des Betriebs des Kraftfahrzeugs (105) mittels elektrischer Energie eines elektrischen Energiespeichers (125) betrieben werden kann, der zum Betreiben eines Traktionsantriebs des Kraftfahrzeugs (105)

vorgesehen ist.

11. Kraftfahrzeug (105), umfassend eine Steuervorrichtung (115) nach einem der Ansprüche 9 oder 10.

12. System (100), umfassend eine Steuervorrichtung (1 15) nach Anspruch 9 oder 10 und eine externe Stelle (1 10), die mit der Steuervorrichtung (1 15) in einer Kommunikationsverbindung steht.