In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2020108998 - VERTEILERKNOTEN, AUTOMATISIERUNGSNETZWERK UND VERFAHREN ZUM ÜBERTRAGEN VON TELEGRAMMEN

Veröffentlichungsnummer WO/2020/108998
Veröffentlichungsdatum 04.06.2020
Internationales Aktenzeichen PCT/EP2019/081190
Internationales Anmeldedatum 13.11.2019
IPC
H04L 12/40 2006.01
HElektrotechnik
04Elektrische Nachrichtentechnik
LÜbertragung digitaler Information, z.B. Telegrafieverkehr
12Datenvermittlungsnetze
28gekennzeichnet durch die Netzstruktur, z.B. Nahbereichsnetze , Fernbereichsnetze
40Netzwerke mit Busstruktur
H04L 12/66 2006.01
HElektrotechnik
04Elektrische Nachrichtentechnik
LÜbertragung digitaler Information, z.B. Telegrafieverkehr
12Datenvermittlungsnetze
66Übergänge bei Netzwerken mit verschiedenen Durchschalteprinzipien, z.B. Gateways
H04L 12/851 2013.01
HElektrotechnik
04Elektrische Nachrichtentechnik
LÜbertragung digitaler Information, z.B. Telegrafieverkehr
12Datenvermittlungsnetze
70Paketvermittlungssysteme
801Flusskontrolle oder Überlastkontrolle
851vom Verkehrstyp abhängende Maßnahmen, z.B. Dienstgüte (QoS) oder Priorität
CPC
H04L 12/40143
HELECTRICITY
04ELECTRIC COMMUNICATION TECHNIQUE
LTRANSMISSION OF DIGITAL INFORMATION, e.g. TELEGRAPHIC COMMUNICATION
12Data switching networks
28characterised by path configuration, e.g. local area networks [LAN], wide area networks [WAN]
40Bus networks
40143involving priority mechanisms
H04L 12/66
HELECTRICITY
04ELECTRIC COMMUNICATION TECHNIQUE
LTRANSMISSION OF DIGITAL INFORMATION, e.g. TELEGRAPHIC COMMUNICATION
12Data switching networks
66Arrangements for connecting between networks having differing types of switching systems, e.g. gateways
H04L 47/245
HELECTRICITY
04ELECTRIC COMMUNICATION TECHNIQUE
LTRANSMISSION OF DIGITAL INFORMATION, e.g. TELEGRAPHIC COMMUNICATION
47Traffic regulation in packet switching networks
10Flow control or congestion control
24depending on the type of traffic, e.g. priority or quality of service [QoS]
245using preemption
Anmelder
  • BECKHOFF AUTOMATION GMBH [DE]/[DE]
Erfinder
  • BECKHOFF, Hans
  • BÜTTNER, Holger
  • JANSSEN, Dirk
Vertreter
  • PATENTANWALTSKANZLEI WILHELM & BECK
Prioritätsdaten
10 2018 129 809.926.11.2018DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) VERTEILERKNOTEN, AUTOMATISIERUNGSNETZWERK UND VERFAHREN ZUM ÜBERTRAGEN VON TELEGRAMMEN
(EN) DISTRIBUTOR NODE, AUTOMATION NETWORK AND METHOD FOR TRANSMITTING TELEGRAMS
(FR) NOEUD DE DISTRIBUTION, RÉSEAU D'AUTOMATISATION ET PROCÉDÉ DE TRANSMISSION DE TÉLÉGRAMMES
Zusammenfassung
(DE)
In einem Automatisierungsnetzwerk mit mehreren Netzwerkesegmentenkönnen sowohl Fragmentier-Teilnehmer (10, 20, 30, 40), die ein Fragmentierungsverfahren unterstützen, als auch Standard-Teilnehmer (50), die das Fragmentierungsverfahren nicht unterstützen, vorgesehen sein. Ein Verteilerknoten (2) im Automatisierungsnetzwerk weist wenigstens eine Ein-/Ausgabe- Schnittstelle (201, 202, 203, 204) auf, die mit einem Netzwerkesegment in Verbindung stehen. Die Vermittlungseinrichtung (205) im Verteilerknoten (2) prüft, ob ein Teilnehmer (6) in einem Netzwerkesegment, an den ein Telegramm (3) gesendet werden soll, das Fragmentierungsverfahren unterstützt, und ob das zu sendende Telegramm (3) fragmentiert ist. Wenn der Teilnehmer (50) das Fragmentierungsverfahren nicht unterstütztund das zu sendende Telegramm fragmentiert ist, setzt die Vermittlungseinrichtung (205) im Verteilerknoten (2) die Telegramm-Fragmente (301, 302) zu dem Telegramm (3) zusammenzusetzen und sendet das zusammengesetzte Telegramm (3) dann an den Teilnehmer (50) weiter.
(EN)
The invention relates to an automation network which has multiple network segments and in which both fragmenting subscribers (10, 20, 30, 40), which support a fragmentation method, and standard subscribers (50), which do not support the fragmentation method, can be provided. A distributor node (2) in the automation network has at least one input/output interface (201, 202, 203, 204) which is connected to a network segment. The switching device (205) in the distributor node (2) checks whether a subscriber (6) in a network segment to which a telegram (3) is to be transmitted supports the fragmentation method and whether the telegram (3) to be transmitted is fragmented. If the subscriber (50) does not support the fragmentation method and the telegram to be sent is fragmented, the switching device (205) in the distributor node (2) assembles the telegram fragments (301, 302) into the telegram (3) and then forwards the assembled telegram (3) to the subscriber (50).
(FR)
Dans un réseau d'automatisation à plusieurs segments de réseau, il est possible de fournir à la fois des abonnés de fragmentation (10, 20, 30, 40) supportant un procédé de fragmentation et des abonnés standard (50) ne supportant pas le procédé de fragmentation. Un nœud de distribution (2) dans le réseau d'automatisation présente au moins une interface d'entrée/sortie (201, 202, 203, 204) qui est connectée à un segment de réseau. Le dispositif de commutation (205) dans le nœud de distribution (2) vérifie si un abonné (6) dans un segment de réseau auquel un télégramme (3) doit être envoyé supporte le procédé de fragmentation et si le télégramme (3) à envoyer est fragmenté. Si l'abonné (50) ne supporte pas le procédé de fragmentation et le télégramme à envoyer est fragmenté, le dispositif de commutation (205) dans le nœud de distribution (2) assemble les fragments de télégramme (301, 302) pour former le télégramme (3) et envoie ensuite le télégramme assemblé (3) à l'abonné (50).
Auch veröffentlicht als
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten