In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2020108909 - KUPPLUNGSANORDNUNG UND EINEN ANTRIEBSSTRANG FÜR EIN KRAFTFAHRZEUG

Veröffentlichungsnummer WO/2020/108909
Veröffentlichungsdatum 04.06.2020
Internationales Aktenzeichen PCT/EP2019/079823
Internationales Anmeldedatum 31.10.2019
IPC
B60K 6/387
BArbeitsverfahren; Transportieren
60Fahrzeuge allgemein
KAnordnung oder Einbau von Antriebseinheiten oder von Kraft- bzw. Drehmomentübertragungen in Fahrzeugen; Anordnung oder Einbau mehrerer unterschiedlicher Antriebsmaschinen in Fahrzeugen; Zusatzantriebe für Fahrzeuge; Instrumentenausrüstung oder Armaturenbretter für Fahrzeuge; Anordnungen in Verbindung mit Kühlung, Ansaugleitung, Auspuffleitung oder Brennstoffzufuhr für die Antriebseinheiten in Fahrzeugen
6Anordnung oder Einbau mehrerer unterschiedlicher Antriebsmaschinen zum wechselweisen oder gemeinsamen Antrieb, z.B. Hybrid-Antriebssysteme mit Elektromotoren und Brennkraftmaschinen mit innerer Verbrennung
20Antriebsmaschinen, die aus Elektromotoren und Brennkraftmaschinen mit innerer Verbrennung bestehen, z.B. HEVs
22gekennzeichnet durch Vorrichtungen, Komponenten oder Mittel, die besonders für HEVs ausgebildet sind
38gekennzeichnet durch Kupplungen im Antriebsstrang
387betätigbare Kupplungen, d.h. Kupplungen, die durch elektrische, hydraulische oder mechanische Betätigungseinrichtungen eingerückt oder ausgerückt werden
B60K 6/40
BArbeitsverfahren; Transportieren
60Fahrzeuge allgemein
KAnordnung oder Einbau von Antriebseinheiten oder von Kraft- bzw. Drehmomentübertragungen in Fahrzeugen; Anordnung oder Einbau mehrerer unterschiedlicher Antriebsmaschinen in Fahrzeugen; Zusatzantriebe für Fahrzeuge; Instrumentenausrüstung oder Armaturenbretter für Fahrzeuge; Anordnungen in Verbindung mit Kühlung, Ansaugleitung, Auspuffleitung oder Brennstoffzufuhr für die Antriebseinheiten in Fahrzeugen
6Anordnung oder Einbau mehrerer unterschiedlicher Antriebsmaschinen zum wechselweisen oder gemeinsamen Antrieb, z.B. Hybrid-Antriebssysteme mit Elektromotoren und Brennkraftmaschinen mit innerer Verbrennung
20Antriebsmaschinen, die aus Elektromotoren und Brennkraftmaschinen mit innerer Verbrennung bestehen, z.B. HEVs
22gekennzeichnet durch Vorrichtungen, Komponenten oder Mittel, die besonders für HEVs ausgebildet sind
40gekennzeichnet durch den Zusammenbau oder die relative Anordnung von Komponenten
F16D 21/06 2006.01
FMaschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
16Maschinenelemente oder -einheiten; allgemeine Maßnahmen für die ordnungsgemäße Arbeitsweise von Maschinen oder Einrichtungen; Wärmeisolierung allgemein
DNicht schaltbare Kupplungen; ein- und ausrückbare Kupplungen; Bremsen
21Mechanisch ein- und ausrückbare Mehrfachkupplungen
02für mindestens drei Wellen oder dgl., um diese untereinander in verschiedener Weise verbinden zu können
06bei denen wenigstens zwei treibende oder getriebene Wellen konzentrisch sind
F16D 25/0638 2006.01
FMaschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
16Maschinenelemente oder -einheiten; allgemeine Maßnahmen für die ordnungsgemäße Arbeitsweise von Maschinen oder Einrichtungen; Wärmeisolierung allgemein
DNicht schaltbare Kupplungen; ein- und ausrückbare Kupplungen; Bremsen
25Druckmittelbetätigte Kupplungen
06bei denen das Druckmittel einen in der Kupplung eingebauten Kolben betätigt
062in einer Reibungskupplung
063mit ausschließlich axial bewegten Reibscheiben
0635mit ebenen Reibflächen, z.B. Reibscheiben
0638mit mehr als zwei Reibscheiben, z.B. Lamellenkupplungen
CPC
B60K 17/02
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
60VEHICLES IN GENERAL
KARRANGEMENT OR MOUNTING OF PROPULSION UNITS OR OF TRANSMISSIONS IN VEHICLES; ARRANGEMENT OR MOUNTING OF PLURAL DIVERSE PRIME-MOVERS IN VEHICLES; AUXILIARY DRIVES FOR VEHICLES; INSTRUMENTATION OR DASHBOARDS FOR VEHICLES; ARRANGEMENTS IN CONNECTION WITH COOLING, AIR INTAKE, GAS EXHAUST OR FUEL SUPPLY OF PROPULSION UNITS IN VEHICLES
17Arrangement or mounting of transmissions in vehicles
02characterised by arrangement, location, or kind of clutch
B60K 6/387
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
60VEHICLES IN GENERAL
KARRANGEMENT OR MOUNTING OF PROPULSION UNITS OR OF TRANSMISSIONS IN VEHICLES; ARRANGEMENT OR MOUNTING OF PLURAL DIVERSE PRIME-MOVERS IN VEHICLES; AUXILIARY DRIVES FOR VEHICLES; INSTRUMENTATION OR DASHBOARDS FOR VEHICLES; ARRANGEMENTS IN CONNECTION WITH COOLING, AIR INTAKE, GAS EXHAUST OR FUEL SUPPLY OF PROPULSION UNITS IN VEHICLES
6Arrangement or mounting of plural diverse prime-movers for mutual or common propulsion, e.g. hybrid propulsion systems comprising electric motors and internal combustion engines ; ; Control systems therefor, i.e. systems controlling two or more prime movers, or controlling one of these prime movers and any of the transmission, drive or drive units
20the prime-movers consisting of electric motors and internal combustion engines, e.g. HEVs
22characterised by apparatus, components or means specially adapted for HEVs
38characterised by the driveline clutches
387Actuated clutches, i.e. clutches engaged or disengaged by electric, hydraulic or mechanical actuating means
B60K 6/40
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
60VEHICLES IN GENERAL
KARRANGEMENT OR MOUNTING OF PROPULSION UNITS OR OF TRANSMISSIONS IN VEHICLES; ARRANGEMENT OR MOUNTING OF PLURAL DIVERSE PRIME-MOVERS IN VEHICLES; AUXILIARY DRIVES FOR VEHICLES; INSTRUMENTATION OR DASHBOARDS FOR VEHICLES; ARRANGEMENTS IN CONNECTION WITH COOLING, AIR INTAKE, GAS EXHAUST OR FUEL SUPPLY OF PROPULSION UNITS IN VEHICLES
6Arrangement or mounting of plural diverse prime-movers for mutual or common propulsion, e.g. hybrid propulsion systems comprising electric motors and internal combustion engines ; ; Control systems therefor, i.e. systems controlling two or more prime movers, or controlling one of these prime movers and any of the transmission, drive or drive units
20the prime-movers consisting of electric motors and internal combustion engines, e.g. HEVs
22characterised by apparatus, components or means specially adapted for HEVs
40characterised by the assembly or relative disposition of components
F16D 13/64
FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
16ENGINEERING ELEMENTS AND UNITS; GENERAL MEASURES FOR PRODUCING AND MAINTAINING EFFECTIVE FUNCTIONING OF MACHINES OR INSTALLATIONS; THERMAL INSULATION IN GENERAL
DCOUPLINGS FOR TRANSMITTING ROTATION; CLUTCHES; BRAKES
13Friction clutches
58Details
60Clutching elements
64Clutch-plates; Clutch-lamellae
F16D 2021/0638
FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
16ENGINEERING ELEMENTS AND UNITS; GENERAL MEASURES FOR PRODUCING AND MAINTAINING EFFECTIVE FUNCTIONING OF MACHINES OR INSTALLATIONS; THERMAL INSULATION IN GENERAL
DCOUPLINGS FOR TRANSMITTING ROTATION; CLUTCHES; BRAKES
21Systems comprising a plurality of actuated clutches
02for interconnecting three or more shafts or other transmission members in different ways
06at least two driving shafts or two driven shafts being concentric
0638Electrically actuated multiple lamellae clutches
F16D 2021/0661
FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
16ENGINEERING ELEMENTS AND UNITS; GENERAL MEASURES FOR PRODUCING AND MAINTAINING EFFECTIVE FUNCTIONING OF MACHINES OR INSTALLATIONS; THERMAL INSULATION IN GENERAL
DCOUPLINGS FOR TRANSMITTING ROTATION; CLUTCHES; BRAKES
21Systems comprising a plurality of actuated clutches
02for interconnecting three or more shafts or other transmission members in different ways
06at least two driving shafts or two driven shafts being concentric
0661Hydraulically actuated multiple lamellae clutches
Anmelder
  • DAIMLER AG [DE]/[DE]
Erfinder
  • HAHN, Peter
  • SPERRFECHTER, Stefan
  • KOLB, Andreas
  • HAERTER, Tobias
  • SCHWEITZER, Juergen
  • ZEIBIG, Jonathan
Vertreter
  • SCHEIDLE, Thorsten
Prioritätsdaten
10 2018 009 392.229.11.2018DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) KUPPLUNGSANORDNUNG UND EINEN ANTRIEBSSTRANG FÜR EIN KRAFTFAHRZEUG
(EN) CLUTCH ARRANGEMENT, AND A DRIVE TRAIN FOR A MOTOR VEHICLE
(FR) DISPOSITIF D'EMBRAYAGE ET CHAÎNE CINÉMATIQUE POUR VÉHICULE AUTOMOBILE
Zusammenfassung
(DE)
Die Erfindung betrifft ein Kupplungsanordnung (10a; 10b) mit einer Trennkupplung (K0a; K0b), mit einer Doppelkupplungsvorrichtung (11a; 11b), welche eine erste Kupplung (K1b) und eine zweite Kupplung (K2b) umfasst, mit einem Zweimassenschwungrad (12a; 12b) und mit einem Fliehkraftpendel (13a; 13b), welches radial umgebend zu der Doppelkupplungsvorrichtung (11a; 11b) angeordnet ist und welches eine Trägervorrichtung (14a; 14b) und eine Pendelmasse (15a; 15b) aufweist, wobei die Trägervorrichtung (14a; 14b) drehfest mit einem Eingangslamellenträger (16a; 16b) der Doppelkupplungsvorrichtung (11a; 11b) verbunden ist, wobei eine Eingangsseite der Doppelkupplungsvorrichtung (11a; 11b) mit einer Ausgangsseite der Trennkupplung (K0a; K0b) verbunden ist, wobei die Trägervorrichtung (14a; 14b) des Fliehkraftpendels (13a; 13b) mit einem Ausgangslamellenträger (17a; 17b) der Trennkupplung (K0a; K0b) permanent drehfest verbunden ist.
(EN)
The invention relates to a clutch arrangement (10a; 10b) with a separating clutch (K0a; K0b), with a double clutch device (11a; 11b) which comprises a first clutch (K1b) and a second clutch (K2b), with a dual-mass flywheel (12a; 12b) and with a centrifugal force pendulum (13a; 13b) which is arranged in a radially surrounding manner with respect to the double clutch device (11a; 11b) and which has a carrier device (14a; 14b) and a pendulum mass (15a; 15b), wherein the carrier device (14a; 14b) is connected fixedly to an input multiple disc carrier (16a; 16b) of the double clutch device (11a; 11b) so as to rotate therewith, wherein an input side of the double clutch device (11a; 11b) is connected to an output side of the separating clutch (K0a; K0b), wherein the carrier device (14a; 14b) of the centrifugal force pendulum (13a; 13b) is permanently connected fixedly to an output multiple disc carrier (17a; 17b) of the separating clutch (K0a; K0b) so as to rotate therewith.
(FR)
L'invention concerne un dispositif d'embrayage (10a; 10b) comprenant un embrayage de séparation (K0a; K0b), un dispositif à double embrayage (11a; 11b) qui comporte un premier embrayage (K1b) et un deuxième embrayage (K2b), un volant bi-masse (12a; 12b) et un pendule centrifuge (13a; 13b) qui est disposé radialement autour du dispositif à double embrayage (11a; 11b) et qui comporte un dispositif de support (14a; 14b) et une masse pendulaire (15a; 15b). Le dispositif de support (14a; 14b) est relié solidairement en rotation à un support de disques d'entrée (16a; 16b) du dispositif à double embrayage (11a; 11b). Un côté entrée du dispositif à double embrayage (11a; 11b) est relié à un côté sortie de l'embrayage de séparation (K0a; K0b). Le dispositif de support (14a; 14b) du pendule centrifuge (13a; 13b) est relié solidairement en rotation, de manière permanente, à un support de disques de sortie (17a; 17b) de l'embrayage de séparation (K0a; K0b).
Auch veröffentlicht als
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten