In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2020108744 - ANTRIEBSSTRANG EINES KRAFTFAHRZEUGES

Anmerkung: Text basiert auf automatischer optischer Zeichenerkennung (OCR). Verwenden Sie bitte aus rechtlichen Gründen die PDF-Version.

[ DE ]

Patentansprüche

1. Antriebsstrang (1) eines Kraftfahrzeuges (2), zumindest umfassend mindes- tens eine Antriebseinheit (3), eine von der mindestens einen Antriebseinheit

(3) antreibbare erste Achse (4) zum Antrieb von an der ersten Achse (4) anordenbaren Rädern (5), eine von der mindestens einen Antriebseinheit (3) antreibbare zweite Achse (6) zum Antrieb von an der zweiten Achse (6) anordenbaren Rädern (5), eine die erste Achse (4) mit der mindestens einen Antriebseinheit (3) schaltbar verbindende erste Kupplungseinrichtung (7) und eine die zweite Achse (6) mit der mindestens einen Antriebseinheit (3) schaltbar verbindende zweite Kupplungseinrichtung (8), so dass eine An triebsleistung der mindestens einen Antriebseinheit (3) sowohl ausschließ lich auf die erste Achse (4) als auch ausschließlich auf die zweite Achse (6) als auch gleichzeitig auf beide Achsen (4, 6) übertragbar ist.

2. Antriebsstrang (1) nach Patentanspruch 1, wobei die erste Kupplungsein richtung (7) und die zweite Kupplungseinrichtung (8) jeweils zumindest ei ne erste Kupplung (9) zur Verbindung der jeweiligen Achse (4, 6) mit der Antriebseinheit (3) aufweist.

3. Antriebsstrang (1) nach einem der vorhergehenden Patentansprüche, wobei die erste Kupplung (9) ein Drehmoment über Formschluss überträgt.

4. Antriebsstrang (1) nach einem der vorhergehenden Patentansprüche, wobei zumindest die erste Achse (4) oder die zweite Achse (6) ein Differential (10) aufweist.

5. Antriebsstrang (1) nach einem der vorhergehenden Patentansprüche, wobei zumindest die erste Achse (4) oder die zweite Achse (6) differentiallos aus- geführt ist und die Kupplungseinrichtung (7, 8) der Achse (4, 6) mindestens eine zweite Kupplung (11) und eine dritte Kupplung (12) aufweist, wobei jedes an der Achse (4, 6) anordenbare Rad (5) über eine eigene Kupplung (11, 12) mit der mindestens einen Antriebseinheit (3) verbindbar oder von ihr entkoppelbar ist.

Antriebsstrang (1) nach einem der vorhergehenden Patentansprüche, wobei die mindestens eine Antriebseinheit (3) an der ersten Achse (4) angeordnet ist und die zweite Achse (6) über eine Längswelle (13) von der mindestens einen Antriebseinheit (3) antreibbar ist.

Antriebsstrang (1) nach Patentanspruch 6, wobei an der zweiten Achse (6) angeordnete Räder (5) ausschließlich über die an der zweiten Achse (6) an geordnete Kupplungseinrichtung (7, 8) von der mindestens einen Antriebs einheit (3) entkoppelbar sind.

Antriebsstrang (1) nach einem der vorhergehenden Patentansprüche, wobei eine Antriebsleistung der mindestens einen Antriebseinheit (3) ausschließ lich über ein Getriebe (14) auf die erste Achse (4) und die zweite Achse (6) übertragbar ist.

Antriebsstrang (1) nach einem der vorhergehenden Patentansprüche, wobei die erste Achse (4) differentiallos ausgeführt ist und die erste Kupplungsein richtung (7) der ersten Achse (4) mindestens eine zweite Kupplung (11) und eine dritte Kupplung (12) aufweist, wobei jedes an der ersten Achse (4) anordenbare Rad (5) über eine eigene Kupplung (11, 12) mit der mindestens einen Antriebseinheit (3) verbindbar oder von ihr entkoppelbar ist; wobei die zweite Achse (6) ein Differential (10) und nur eine mit dem Differential (10) gekoppelte erste Kupplung (9) aufweist.

10. Antriebsstrang (1) nach einem der vorhergehenden Patentansprüche, wobei der Antriebsstrang (1) zum Antrieb des Kraftfahrzeuges (2) ausschließlich die eine Antriebseinheit (3) umfasst.

11. Antriebsstrang (1) nach einem der vorhergehenden Patentansprüche, wobei die Antriebseinheit (3) eine elektrische Maschine ist.

12. Kraftfahrzeug (2) mit einem Antriebsstrang (1) nach einem der vorherge henden Patentansprüche sowie an der ersten Achse (4) und an der zweiten Achse (6) angeordneten Rädern (5).