In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2020108711 - ELEKTRISCH ANGETRIEBENE MASCHINE, INSBESONDERE PUMPE

Veröffentlichungsnummer WO/2020/108711
Veröffentlichungsdatum 04.06.2020
Internationales Aktenzeichen PCT/DE2019/200137
Internationales Anmeldedatum 25.11.2019
IPC
H02K 5/167 2006.01
HElektrotechnik
02Erzeugung, Umwandlung oder Verteilung von elektrischer Energie
KDynamoelektrische Maschinen
5Gehäuse; Kapselungen; Halterungen
04Gehäuse oder Kapselungen, gekennzeichnet durch deren Gestalt, Form oder Aufbau
16Vorrichtungen zur Halterung von Lagern, z.B. isolierende Halterungen oder Vorrichtungen zum Einbau von Lagern in Lagerschilde
167unter Verwendung von Gleit- oder Kalottenlagern
H02K 5/08 2006.01
HElektrotechnik
02Erzeugung, Umwandlung oder Verteilung von elektrischer Energie
KDynamoelektrische Maschinen
5Gehäuse; Kapselungen; Halterungen
04Gehäuse oder Kapselungen, gekennzeichnet durch deren Gestalt, Form oder Aufbau
08Gehäuse aus Isolierstoff
F16C 17/10 2006.01
FMaschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
16Maschinenelemente oder -einheiten; allgemeine Maßnahmen für die ordnungsgemäße Arbeitsweise von Maschinen oder Einrichtungen; Wärmeisolierung allgemein
CWellen; Flexible Wellen; Mechanische Vorrichtungen zum Übertragen von Bewegungen in einer biegsamen Führungshülle; Einzelteile von Kurbeltrieben; Drehgelenke; Gelenkige Verbindungen; Sich drehende Maschinenelemente, außer Getriebe-, Kupplungs- oder Bremsenelemente; Lager
17Gleitlager, ausschließlich für Drehbewegung
10sowohl für radiale als auch für axiale Belastung
F16C 33/08 2006.01
FMaschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
16Maschinenelemente oder -einheiten; allgemeine Maßnahmen für die ordnungsgemäße Arbeitsweise von Maschinen oder Einrichtungen; Wärmeisolierung allgemein
CWellen; Flexible Wellen; Mechanische Vorrichtungen zum Übertragen von Bewegungen in einer biegsamen Führungshülle; Einzelteile von Kurbeltrieben; Drehgelenke; Gelenkige Verbindungen; Sich drehende Maschinenelemente, außer Getriebe-, Kupplungs- oder Bremsenelemente; Lager
33Lagerteile; besondere Verfahren zum Herstellen von Lagern oder Teilen davon
02Teile von Gleitlagern
04Lagerschalen; Lagerbuchsen; Auskleidungen
06mit Gleitflächen vorwiegend aus Metall
08Befestigung der Lagerschalen, Lagerbuchsen oder Auskleidungen am Lagergehäuse
F16C 33/20 2006.01
FMaschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
16Maschinenelemente oder -einheiten; allgemeine Maßnahmen für die ordnungsgemäße Arbeitsweise von Maschinen oder Einrichtungen; Wärmeisolierung allgemein
CWellen; Flexible Wellen; Mechanische Vorrichtungen zum Übertragen von Bewegungen in einer biegsamen Führungshülle; Einzelteile von Kurbeltrieben; Drehgelenke; Gelenkige Verbindungen; Sich drehende Maschinenelemente, außer Getriebe-, Kupplungs- oder Bremsenelemente; Lager
33Lagerteile; besondere Verfahren zum Herstellen von Lagern oder Teilen davon
02Teile von Gleitlagern
04Lagerschalen; Lagerbuchsen; Auskleidungen
20mit Gleitflächen vorwiegend aus Kunststoffen
F04D 7/02 2006.01
FMaschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
04Verdrängerkraft- und Verdrängerarbeitsmaschinen für Flüssigkeiten; Arbeitsmaschinen für Flüssigkeiten oder Gase, Dämpfe
DStrömungsarbeitsmaschinen
7Pumpen, geeignet zum Fördern besonderer Fördermedien, z.B. durch Auswahl besonderer Werkstoffe für Pumpen oder Pumpenteile
02von zentrifugaler Bauart
CPC
B29C 45/14311
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
29WORKING OF PLASTICS; WORKING OF SUBSTANCES IN A PLASTIC STATE IN GENERAL
CSHAPING OR JOINING OF PLASTICS; SHAPING OF MATERIAL IN A PLASTIC STATE, NOT OTHERWISE PROVIDED FOR; AFTER-TREATMENT OF THE SHAPED PRODUCTS, e.g. REPAIRING
45Injection moulding, i.e. forcing the required volume of moulding material through a nozzle into a closed mould; Apparatus therefor
14incorporating preformed parts or layers, e.g. injection moulding around inserts or for coating articles
14311using means for bonding the coating to the articles
B29L 2031/045
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
29WORKING OF PLASTICS; WORKING OF SUBSTANCES IN A PLASTIC STATE IN GENERAL
LINDEXING SCHEME ASSOCIATED WITH SUBCLASS B29C, RELATING TO PARTICULAR ARTICLES
2031Other particular articles
04Bearings
045Bushes therefor
F04D 13/06
FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
04POSITIVE - DISPLACEMENT MACHINES FOR LIQUIDS; PUMPS FOR LIQUIDS OR ELASTIC FLUIDS
DNON-POSITIVE-DISPLACEMENT PUMPS
13Pumping installations or systems
02Units comprising pumps and their driving means
06the pump being electrically driven
F04D 13/0606
FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
04POSITIVE - DISPLACEMENT MACHINES FOR LIQUIDS; PUMPS FOR LIQUIDS OR ELASTIC FLUIDS
DNON-POSITIVE-DISPLACEMENT PUMPS
13Pumping installations or systems
02Units comprising pumps and their driving means
06the pump being electrically driven
0606Canned motor pumps
F04D 13/0633
FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
04POSITIVE - DISPLACEMENT MACHINES FOR LIQUIDS; PUMPS FOR LIQUIDS OR ELASTIC FLUIDS
DNON-POSITIVE-DISPLACEMENT PUMPS
13Pumping installations or systems
02Units comprising pumps and their driving means
06the pump being electrically driven
0606Canned motor pumps
0633Details of the bearings
F04D 29/0473
FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
04POSITIVE - DISPLACEMENT MACHINES FOR LIQUIDS; PUMPS FOR LIQUIDS OR ELASTIC FLUIDS
DNON-POSITIVE-DISPLACEMENT PUMPS
29Details, component parts, or accessories
04Shafts or bearings, or assemblies thereof
046Bearings
047hydrostatic; hydrodynamic
0473for radial pumps
Anmelder
  • HANON SYSTEMS EFP DEUTSCHLAND GMBH [DE]/[DE]
Erfinder
  • HINRICHS, Jan
  • JENNAOUI, Said
  • SCHLOSSHAN, Antonia
  • KRUG, Michael
Vertreter
  • HOFFMANN EITLE PATENT- UND RECHTSANWÄLTE PARTMBB, ASSOCIATION NO. 151
Prioritätsdaten
10 2018 220 462.428.11.2018DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) ELEKTRISCH ANGETRIEBENE MASCHINE, INSBESONDERE PUMPE
(EN) ELECTRICALLY DRIVEN MACHINE, IN PARTICULAR A PUMP
(FR) MACHINE À ENTRAÎNEMENT ÉLECTRIQUE, NOTAMMENT POMPE
Zusammenfassung
(DE)
Die Erfindung betrifft eine elektrisch angetriebene Maschine, insbesondere Pumpe, mit einem Elektromotor, der einen auf einer Rotorwelle (7) angeordneten Rotor (4) umfasst, der in einem Stator drehbar ist, der mit einem Statorgehäusekörper (16) aus einem Kunststoffmaterial (17) umspritzt ist, und mit zwei Lagern (13), um die Rotorwelle (7) mit dem Rotor axial und radial zu lagern. Um die elektrisch angetriebene Maschine konstruktiv, insbesondere im Hinblick auf eine unerwünscht lange Toleranzkette bei der Rotorwellenlagerung, zu verbessern, ist die Rotorwelle (7) mit einem Radial-Axial-Gleitlager (20) radial und axial sowohl in Richtung eines rotierenden Maschinenelements (8) als auch in der entgegengesetzten axialen Richtung gelagert.
(EN)
The invention relates to an electrically driven machine, in particular a pump, having an electric motor, which comprises a rotor (4) that is arranged on a rotor shaft (7) and is rotatable in a stator, which stator is overmolded with a stator housing body (16) made of a plastics material (17), and having two bearings (13) in order to axially and radially support the rotor shaft (7) together with the rotor. In order to improve the design of the electrically driven machine, in particular in respect of an undesirably long tolerance chain in the bearing arrangement for the rotor shaft, the rotor shaft (7) is supported radially and axially by a radial-axial sliding bearing (20) in the direction of a rotating machine element (8) and also in the opposite axial direction.
(FR)
L’invention concerne une machine à entraînement électrique, notamment une pompe. La machine à entraînement électrique comporte un moteur électrique qui comprend un rotor (4) disposé sur un arbre de rotor (7), lequel rotor peut tourner dans un stator surmoulé avec un corps de carter de stator (16) en matière plastique (17). La machine comporte en outre deux paliers (13) permettant de monter axialement et radialement l’arbre de rotor (7) avec le rotor. L’objet de l’invention est l’amélioration de la machine à entraînement électrique, en ce qui concerne la construction, en particulier en ce qui concerne une chaîne de tolérances indésirablement longue lors du montage de l’arbre de rotor. Pour ce faire, l’arbre de rotor (7) est monté radialement et axialement avec un palier lisse radial-axial (20), aussi bien dans le sens d’un élément de machine (8) rotatif que dans le sens axial opposé.
Auch veröffentlicht als
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten